Login

Agrarförderung

Agrarförderung oder auch Agrarsubvention bedeutet eine Förderung der Landwirtschaft. Agrarförderungen kommen zum einen dann zustande, wenn Marktversagen vorherrscht, zum anderen sollen sie gezielt den Interessen von bestimmten Landwirten, Unternehmen oder Verbrauchern dienen. Agrarsubventionen sind staatliche Eingriffe, welche landwirtschaftliche Marktpreise, Unternehmensgewinne oder Haushaltseinkommen zugunsten bestimmter Anspruchsgruppen verändern. Klassische Agrarförderungen sind beispielsweise Handelsbarrieren, Zuschüsse zum Einkommen eines landwirtschaftlichen Haushalts, die Subventionierung landwirtschaftlicher Produkte oder eine monetäre Entschädigungen in Katastrophenfällen. Um Agrarförderungen zu erhalten müssen bestimmte Vorschriften zu Umwelt- und Tierschutz sowie Lebens- und Futtermittelsicherheit befolgt werden.

Luftballons mit europaflaggen

Nach dem Brexit: Zahlungen für Landwirte sollen auslaufen

Für britische Landwirte soll sich nach dem Brexit einiges ändern. Die Direktzahlungen sollen bis 2027 abgebaut werden.

Bauernhof in Bayern

Bayern will Betriebsprämie frühzeitig und vollständig auszahlen

Bayern will die Betriebsprämie vollständig vor Weihnachten auszahlen. Dabei handelt es sich aber nicht um eine vorzeitige Auszahlung aufgrund der Trockenheit.

Ralf-Stephan-LAND-Forst
Kommentar

Direktzahlungen: Geld aus Brüssel früher auszahlen

Es gibt einen einfachen Weg, dürregeschädigten Landwirten aus der Liquiditätsklemme zu helfen. Zeit genug bleibt.

Finanzen

Kreditzinsen fallen wieder

Landwirte können wieder mit niedrigeren Zinsen für Fremdkapital rechnen. An den Kapitalmärkten sinken die Konditionen.

Kaniber-Michaela-Bayern
Förderung

Investitionsförderung: Streicht Bayern die Obergrenze?

Bayern will seine einzelbetriebliche Förderung für Milchviehställe überdenken. Das deutete Agrarministerin Michaela Kaniber an.

Förderung

Mehrfachantrag: Welche Änderungen jetzt noch möglich sind

Die Frist 15. Mai für den Mehrfachantrag ist zwar abgelaufen. Einige Änderungen sind aber noch möglich; wir haben die wichtigsten für Sie zusammengefasst.

Grünlandschnitt
Förderung

Agrarumweltmaßnahme GL 11: Frühester Schnitttermin ist der 19. Mai

Niedersachsens Agrarministerium gibt bekannt: Für Grünlandflächen der Maßnahme GL11 des NiB-AUM-Programms ist der 19. Mai der früheste Schnitttermin.

Euro-Zeichen und EU-Sterne als Symbol für EU-Agrarförderung
Erinnerung

EU-Agrarförderung: Die Mehrfachanträge für jedes Bundesland

Die Anträge für die flächenbezogene EU-Agrarförderung können ab diesem Jahr nur noch elektronisch abgegeben werden. Achtung: Die Frist endet am 15. Mai.

Geldscheine neben Taschenrechner
EU-Agrarreform

EU-Finanzen: Höhere Kürzungen für Landwirte drohen

Für EU-Landwirte steht mit der neuen Finanzplanung künftig weniger Geld zur Verfügung als die EU-Kommission bisher angegeben hat. Das meint Farm Europe.

Geldscheine im Acker
Direktzahlungen

Kappungsgrenze von 60.000 Euro kommt nicht

Erste inoffizielle Vorschläge für Agrarpolitik deuteten auf weitere Prämienkürzungen hin. Eine Kappung soll es nach neuen Informationen aber nicht geben.

Wegebau-Richtlinien

Niedersachsen: Zoff um neuen Verteilmodus

Die Fördermittel für wichtige Maßnahmen der ländlichen Entwicklung werden in Niedersachsen anders aufgeteilt. Es gibt Gewinner und Beschwerden. Hier Reaktionen.

Getreideernte in Russland
Agrarförderung

Russland steckt 400 Mio. Euro in die Landwirtschaft

Knapp 400 Millionen Euro will Russland in die Land- und Ernährungsindustrie stecken. Das Geld soll unter anderem in moderne Maschinen fließen.

Bluehstreifen-Bluehpflanzen
Agrarumweltmaßnahmen

Niedersachsen: Blühstreifen-Aussaat auch später möglich

Aus gegebenem Anlass wird der späteste Aussaattermin für Blühpflanzenmischungen, Agrarumweltmaßnahme BS1 „Einjährige Blühstreifen“, in diesem Jahr verschoben.

Traktor Straße
Gemeinsame Agrarpolitik

Flächenbeihilfen - findet eine Umverteilung statt?

Die Direktzahlungen der Europäischen Union sind für die landwirtschaftlichen Betriebe nach wie vor von zentraler Bedeutung.

Bäuerin
Erleichterung

Negativliste soll entfallen

Die Prüfung der sogenannten „Negativliste“ beim aktiven Betriebsinhaber soll im neuen Antragsjahr für die EU-Flächenförderung wegfallen.

Nationale Agrarförderung
Förderung

Höchstbetrag für staatliche Agrarhilfen soll erhöht werden

Der Höchstbetrag der staatlichen Agrarbeihilfen, den die Mitgliedstaaten ohne vorherige Anmeldung verteilen können, soll deutlich steigen.

Grünland ackern
Grünlandpflege

DBV hält neue „Pflugregelung“ bei Dauergrünland für unzureichend

Der Pflegeumbruch einer Dauergrünlandfläche zur Wiederansaat soll als genehmigungspflichtige Umwandlung von Dauergrünland eingestuft werden.

Güllefass und Schleppschlauchverfahren auf dem Feld
Baden-Württemberg

Düngeverordnung: AFP fördert moderne Gülletechnik

Über die Agrarinvestitionsförderung 2018 bekommen Landwirte in Baden-Württemberg eine Förderung für emissionsmindernde Gülle-Aufbringungsstechnik.

Rotorhacke im Getreide
Biolandbau

Förderung für Maschinen zur mechanischen Unkrautbekämpfung

In Mecklenburg-Vorpommern werden seit Jahresbeginn Maschinen zur mechanischen Unkrautbekämpfung gefördert. Das Ministerium wolle damit weg von der Chemie.

Niedersachsen

Landvolk kämpft für die Ausgleichszulage

Das Landvolk Niedersachsen fordert in einem Schreiben an die Spitzen der Regierungsfraktionen von SPD und CDU, die Ausgleichsprämie nicht abzuschaffen.

Mann im Büro
Agrarförderung

Agrarantrag 4.0: nur noch checken statt selbst bearbeiten?

Der Bauernverband will eine „antragslose“ EU-Agrarförderung. Der Landwirt soll seine Antragsdaten künftig nur noch als „Check-Liste“ überprüfen müssen.

Förderung

Die Fakten zur Agrardieselvergütung: Antrag, Rückzahlung, Hintergründe

Betriebe können 21,48 Cent pro Liter verbrauchtem Agrardiesel bekommen. Doch 2017 gab es eine Änderung im Antragsverfahren. Die Fakten zum Agrardieselantrag.

Holsteinrind auf der Weide
Verlierer

Weideprämie gestrichen: Milchviehhalter gehen leer aus

Für 13.000 Betriebe in Niedersachsen, insbesondere Milchbauern, läuft die Grünlandprämie nun endgültig aus. Aber auch eine Weideprämie wird es nicht geben.

Rotes Höhenvieh
Seltene Nutztierrassen

720.000 Euro zum Erhalt gefährdeter Nutztierrassen

Für den Schutz und Erhalt gefährdeter heimischer Nutztierrassen hat Bayern 2017 insgesamt 720.000 Euro an Fördergeldern an rund 700 Zuchtbetriebe ausbezahlt.

Futtermischwagen Selbstfahrer
Formalismen

Rechtliche Änderungen zum 1. Januar 2018

Neues Jahr, neues Glück! Das ist die Ausnahme. Neues Jahr, neue Formalitäten! Das ist die Regel. Der Deutsche Bauernverband hat die Änderungen zusammengetragen.