Login

Agrarreform

Dr. Peter Jahr CDU
Agrarreform

Kappung: CDU und CSU sind sich nicht einig

CDU und CSU entwickeln sich in der Agrarpolitik immer weiter auseinander, so die Diskussion um die Kappung von Direktzahlungen.

Symbolbild Ökolandbau
EU-Agrarreform

EU-Agrarreform: Deutschland will Ökoregeln auf die Kappung anrechnen

Deutschland drängt auf weitere Erleichterungen bei der Kappung der Direktzahlungen. Der Reformzeitplan soll gehalten werden.

Blühstreifen
EU-Agrarpolitik

Verbändeallianz will Agrarbeihilfen stärker an Umweltleistungen binden

Eine breite Verbändeallianz will Agrarbeihilfen mit der nächsten EU-Agrarreform enger an den Umwelt- und Tierschutz binden.

Otte-Kinast-Phil-Hogan-Julia-Klöckner
Spitzentreffen

Agrarreform: Otte-Kinast diskutiert mit Hogan und Klöckner

Otte-Kinast begrüßte EU-Agrarkommissar Phil Hogan und Bundeslandwirtschaftsministern Julia Klöckner zur Diskussion über die GAP.

MN-Zuckerrüben-MA-8.2.-2
Marktlage

Zuckerrübenbauern sind wütend und enttäuscht

Enttäuschung und Wut – so lässt sich die Stimmung unter den schwäbischen Zuckerrübenanbauern zusammenfassen.

Geldscheine neben Taschenrechner
Agrarrreform

Agrarrat: Ohne Finanzrahmen gibt es keine Agrarreform

Bevor im Herbst der EU-Finanzrahmen steht, wird es keine Entscheidungen zur Agrarreform geben. Das Ergebnis des Agrarrates.

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner
Agrarreform

Agrarreform: Krach zwischen Klöckner und Schulze

Die Reform der Agrarpolitik sorgt für Krach in der Großen Koalition. Agrarministerin Klöckner soll zu wenig für die Umwelt tun.

Agrarreform

SPD will ab 2028 keine Basisprämie mehr

Geht es nach dem Willen der SPD-Bundestagsfraktion, soll es ab 2028 keine Basisprämie mehr geben.

Die EU-Landwirtschaftsminister tagen
EU-Agrarreform

Staats- und Regierungschefs entscheiden über Kappung

Die Entscheidung über eine Obergrenze der Direktzahlungen in der GAP nach 2020 wird von den Staats- und Regierungschefs getroffen, nicht den EU-Agrarministern.

EU-Sterne über Wiese
EU-Agrarpolitik

EU-Agrarminister fordern praktikables GAP-Umsetzungsmodell

Die EU-Agrarminister unterstützen den Reformkurs der Europäischen Kommission für die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP). Sie fordern jedoch Vereinfachungen.

Müller-Ulrike
Agrarpolitik

Agrarreform: Drei Jahre Übergangszeit sind nötig

Gekoppelte Direktzahlungen sind nach EU-Recht durchaus möglich. Ulrike Müller, Abgeordnete im EU-Parlament, fordert diese für Eiweißpflanzen in Deutschland.

EU-Agrarreform

Bundesrat lehnt verpflichtende Kappung der Direktzahlungen ab

Der Bundesrat lehnt EU-weit verbindliche betriebliche Obergrenzen für die Direktzahlungen ab. Degression und Kappung müssten Sache der Mitgliedstaaten bleiben.

Geldscheine im Acker
Flächenprämie

SPD für Ausstieg aus den Direktzahlungen

Die SPD-Bundestagsfraktion will einen schrittweisen Ausstieg aus den EU-Direktzahlungen bis 2027.

Bürokratieabbau

EU-Agrarreform: Ab 2021 keine Zahlungsansprüche mehr?

Ab 2021 könnten die EU-Zahlungsansprüche für Direktzahlungen entschädigungslos wegfallen. Allerdings müsste die Agrarreform bis dahin durch sein.

EU-Sterne über Wiese
GAP nach 2020

EU-Landwirtschaftsminister wollen eine einfachere Agrarpolitik

Die EU-Landwirtschaftsminister drängen auf klare Vereinfachungen in der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nach 2020. Das hat die Ratssitzung in Luxemburg gezeigt.

BMEL Julia Klöckner
EU-Agrarpolitik

Agrarrat: Klöckner fordert mehr Geld für die GAP

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat sich im EU-Agrarrat gegen die geplanten finanziellen Kürzungen im Agrarhaushalt ausgesprochen.

Symbolbild Schlepper und Geldscheine
Agrarrat

EU-Kommission: Kappung schon ab 60.000 Euro möglich

Die EU-Kommission will es den Mitgliedstaaten freistellen, die Direktzahlungen schon ab 60.000 Euro zu kappen. Die EU-Agrarminister beraten am Montag.

Geldscheine und Schere
EU-Agrarpolitik

Ostagrarminister von GAP-Reformvorschlag enttäuscht

Die Agrarminister und Bauernpräsidenten der ostdeutschen Bundesländer sind von den Brüsseler Vorschlägen zur GAP-Reform enttäuscht.

Rapsbluete im Voralpenland
EU-Agrarpolitik

Klöckner-Ressort: Kappung und Degression trifft nur wenige

In Deutschland wären von einer Degression und Kappung der Direktzahlungen nach Abzug der Lohnkosten nur wenige hundert Betriebe betroffen.

EU-Agrarkommissar Phil Hogan
EU-Agrarpolitik

Interview: Agrarkommissar Hogan verteidigt GAP-Reformvorschläge

In einem Interview mit agrarheute verteidigt EU-Agrarkommissar Phil Hogan seine Vorschläge zur Reform der gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) gegen breite Kritik.

EU-Fahne mit Geld
Bildergalerie

Reform der GAP: Das sagen Politiker und Verbände dazu

Die Pläne zur Reform der EU-Agrarpolitik (GAP) sind seit vergangenen Freitag bekannt. Viele Politiker zeigen sich enttäuscht von den Vorschlägen aus Brüssel.

Norbert Lehmann, Redaktion agrarheute
Kommentar

Hogan öffnet die Büchse der Pandora

Mit seinem Reformvorschlag für die gemeinsame Agrarpolitik (GAP) nach 2020 lässt EU-Agrarkommissar Phil Hogan die beiden größten Übel der GAP von der Kette.

Phil Hogan
EU-Agrarreform

GAP nach 2020: Kappung ab 100.000 Euro

EU-Kommissar Phil Hogan hat die Reformvorschläge für die GAP nach 2020 vorgestellt. Bei der Kappung schlägt er einen harten Kurs ein.

Bildergalerie

Smart Farming: Tablets im Test

Tablets sind eine kostengünstige Alternative zu Terminals. Was sie können und was nicht, hat das Landtechnikmagazin Traction genauer betrachtet.

Till Backhaus, Landwirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern
EU-Agrarpolitik

Backhaus für Basisprämie von 100 Euro

Landwirte sollen künftig nur noch eine Basisprämie von 100 Euro pro Hektar zuzüglich Tier- und Umwelt-Boni erhalten. Das schlägt Mecklenburg-Vorpommern vor.