Login

ASP (Afrikanische Schweinepest)

Afrikanische Schweinepest

Lesen Sie hier Artikel rund um das Thema Afrikanische Schweinepest (ASP). Dabei handelt es sich um eine anzeigepflichtige Tierseuche, von der Haus- und Wildschweine betroffen sind. In den afrikanischen Ursprungsländern übertragen Lederzecken das Virus der ASP. Die Tierseuche breitet sich vor allem über die Wildschweinbestände in vielen Regionen Osteuropas, aber zum Beispiel auch in Belgien und China aus. Inzwischen sind auch viele Hausschweinbestände mit der Afrikanischen Schweinepest infiziert. Der wichtigste Schutz gegen ASP für den eigenen Schweinebestand sind möglichst hohe Biosicherheit-Maßnahmen.

Mast

Afrikanische Schweinepest: Tierärzte in Sorge

Berlin - Tierärzte sind in Sorge. Die Gefahr, dass die Afrikanische Schweinepest Deutschland erreicht, steigt. Die Bundestierärztekammer verabschiedet daher eine Resolution, denn ein Ausbruch hätte verheerende Folgen.

Mast

Behörden simulieren Ausbruch der Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest rückt immer näher an Deutschland heran. Jetzt proben Behörden und Feuerwehrleute im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte den Ausbruch der Seuche.

Mast

ASP: EU-Kommission erweitert Sperrgebiete

Brüssel - Die Europäische Kommission verschärft die Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP). In den Baltischen Staaten und in Polen werden die Sperrgebiete vergrößert.

Mast

ASP: Bundesländer verstärken Monitoring

Angesichts der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) wollen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen ihr Monitoring verstärken. Die Landwirte sind aufgerufen daran teilzunehmen.

Mast

Afrikanische Schweinepest: NRW wappnet sich

NRW wappnet sich gegen die Afrikanische Schweinepest. Mit gezielten Vorbeugemaßnahmen will das Land eine Einschleppung verhindern.

Schwein

Exportverluste durch Schweinepest

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) breitet sich stetig aus. Welche gravierenden Auswirkungen dies auf den Schweinefleischmarkt betroffener Länder haben kann, wird am Beispiel von Polen deutlich.

Haltung und Mast

Tiergesundheit in Deutschland auf hohem Niveau

Greifswald - Ein positives Zeugnis stellt der Präsident des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI), Prof. Thomas Mettenleiter, der deutschen Landwirtschaft in puncto Tiergesundheit aus.

Mast

Afrikanische Schweinepest/Osteuropa: 80 Fälle seit Jahresanfang

Die Afrikanische Schweinepest, kurz ASP, breitet sich weiter aus. Allein dieses Jahr verzeichnet man 80 Fälle in Lettland, Litauen und Polen. 29 davon waren Hausschweine.

Aus der Wirtschaft

ASP: Schiedsgericht hegt Bedenken wegen des Importverbots

Genf - Im Streit um das russische Schweinefleischimportverbot hat die EU erreicht, dass die Welthandelsorganisation ein Schiedsgericht einsetzt. Das Vetorecht hat Russland mittlerweile verwirkt.

Mast

ASP: Tötung von 40.000 Schweinen angewiesen

In einem russischen Großbetrieb ist die Afrikanische Schweinepest festgestellt worden. Behörden ordneten daraufhin die Tötung von 40.000 Tieren an. In Polen wurde der erste ASP-Fall bei Hausschweinen bestätigt.

Mast

Weißrussland will zwölf Prozent mehr Schweine

Weißrussland will den Selbstversorgungsgrad mit Schweinefleisch steigern. Landwirtschaftsminister Leonid Zajaz hat eine Bestandsaufstockung um zwölf Prozent auf 3,03 Millionen Tiere angekündigt.

Aus der Wirtschaft

Schweinepest: Weitere Fälle in Polen

In Polen sind neue Fälle der Afrikanischen Schweinepest bestätigt worden. Die Schweiz hat indes ein Importverbot für Schweine aus EU-Ländern verfügt - allerdings wegen der Klassischen Schweinepest.

Aus der Wirtschaft

ASP: Russland plant, Importverbot teilweise aufzuheben

Nachdem sich diese Woche die EU-Kommission im Disput um das russische Importverbot von Schweinefleisch aus der EU erneut an die WTO gewandt hat, zeigt sich Russland jetzt verhandlungsbereit.

Mast

Lettland: Schweinepest bei Wild- und Hausschweinen

Lettland hat diese Woche mehrere Fälle von Afrikanischer Schweinepest (ASP) gemeldet. Die Tierseuche wurde sowohl bei Wild-, als auch bei Hausschweinen festgestellt.

Wirtschaft

DRV verbucht sattes Plus beim Umsatz in 2013

Berlin - Der Deutsche Raiffeisenverband zieht trotz wirtschaftlicher Hürden eine positive Bilanz 2013 und blickt optimistisch auf 2014. Laut Geschäftsbericht 2013 beträgt der Umsatz 67,5 Milliarden Euro.

Mast

ASP: Unterschätzt Polen die Gefahr?

Warschau - Zwei neue ASP-Fälle bei Wildschweinen wurden in Polen bestätigt. Der oberste Amtierarzt in Weißrussland wirft den polnischen Kollegen vor, die ASP-Gefahr zu unterschätzen.

Aus der Wirtschaft

Russland: Importsperre bleibt

Moskau - Die Wiederaufnahme des Handels mit Schweinefleisch zwischen Russland und seinen Zollunionspartnern, Weißrussland und Kasachstan, mit der Europäischen Union lässt auf sich warten.

Wirtschaft

Schweine: Russland setzt auf Fleisch aus Brasilien

Moskau - Russland bemüht sich weiter, das durch Einfuhrverbote entstandene Schweinefleischdefizit im eigenen Land zu mindern. Auf der Suche nach Alternativen wurde Brasilien ins Spiel gebracht.

Wirtschaft

Importstopp: Historisch hohe Schweinepreise in Russland

Moskau hat wegen der Schweinepest die Grenzen für Schweinefleisch aus der EU geschlossen. Russische Medien berichten jetzt, dass der Großhandelspreis in Folge einen historischen Höchststand erreicht hat.

Mast

'Wirksame Waffen' gegen die Afrikanische Schweinepest

Berlin - Die verantwortlichen Behörden müssen die geplante Stand-Still Regelung für den Seuchenfall unverzüglich und rechtsverbindlich umsetzen.

Aus der Wirtschaft

ASP: Russland verschärft Importstopp

Moskau - Ab Montag kommender Woche dürfen nach Russland keine Schweinefleisch enthaltenden Fertigprodukte aus Litauen und Polen mehr importiert werden.

Aus der Wirtschaft

ASP: EU bringt russisches Importverbot vor WTO

Genf - Seit Ende Januar gilt ein pauschaler Einfuhrstopp für lebende Schweine und Schweinefleisch aus der EU nach Russland. Das Land begründet dies mit der Afrikanischen Schweinepest.

Mast

Neue EU-Maßnahmen gegen Schweinepest

Brüssel - Ab 28./29. März gelten um die Gebiete der ASP-Fälle in Litauen und Polen neue Sicherheitszonen. Die Afrikanische Schweinepest soll auch auf WTO-Ebene Thema werden - unter anderem wegen Russland.

Politik EU

Polen: Agrarminister Kalemba tritt zurück

Warschau - In Polen haben Landwirte Probleme durch die Afrikanische Schweinepest. Das Virus ist indirekt auch die Ursache für den Rücktritt des Landwirtschaftsministers Stanislav Kalemba.

Aus der Wirtschaft

Polen: Weniger Schweine in 2013

Polen verzeichnete 2013 stark rückläufige Sauen- und Ferkelbestände. Dementsprechend wuchs die Nachfrage von Importen. Momentan ist jedoch die Situation aufgrund der ASP-Fälle sehr angespannt.