Login

ASP (Afrikanische Schweinepest)

Afrikanische Schweinepest

Lesen Sie hier Artikel rund um das Thema Afrikanische Schweinepest (ASP). Dabei handelt es sich um eine anzeigepflichtige Tierseuche, von der Haus- und Wildschweine betroffen sind. In den afrikanischen Ursprungsländern übertragen Lederzecken das Virus der ASP. Die Tierseuche breitet sich vor allem über die Wildschweinbestände in vielen Regionen Osteuropas, aber zum Beispiel auch in Belgien und China aus. Inzwischen sind auch viele Hausschweinbestände mit der Afrikanischen Schweinepest infiziert. Der wichtigste Schutz gegen ASP für den eigenen Schweinebestand sind möglichst hohe Biosicherheit-Maßnahmen.

Wirtschaft

Schweine: Russland setzt auf Fleisch aus Brasilien

Moskau - Russland bemüht sich weiter, das durch Einfuhrverbote entstandene Schweinefleischdefizit im eigenen Land zu mindern. Auf der Suche nach Alternativen wurde Brasilien ins Spiel gebracht.

Wirtschaft

Importstopp: Historisch hohe Schweinepreise in Russland

Moskau hat wegen der Schweinepest die Grenzen für Schweinefleisch aus der EU geschlossen. Russische Medien berichten jetzt, dass der Großhandelspreis in Folge einen historischen Höchststand erreicht hat.

Mast

'Wirksame Waffen' gegen die Afrikanische Schweinepest

Berlin - Die verantwortlichen Behörden müssen die geplante Stand-Still Regelung für den Seuchenfall unverzüglich und rechtsverbindlich umsetzen.

Aus der Wirtschaft

ASP: Russland verschärft Importstopp

Moskau - Ab Montag kommender Woche dürfen nach Russland keine Schweinefleisch enthaltenden Fertigprodukte aus Litauen und Polen mehr importiert werden.

Aus der Wirtschaft

ASP: EU bringt russisches Importverbot vor WTO

Genf - Seit Ende Januar gilt ein pauschaler Einfuhrstopp für lebende Schweine und Schweinefleisch aus der EU nach Russland. Das Land begründet dies mit der Afrikanischen Schweinepest.

Mast

Neue EU-Maßnahmen gegen Schweinepest

Brüssel - Ab 28./29. März gelten um die Gebiete der ASP-Fälle in Litauen und Polen neue Sicherheitszonen. Die Afrikanische Schweinepest soll auch auf WTO-Ebene Thema werden - unter anderem wegen Russland.

Politik EU

Polen: Agrarminister Kalemba tritt zurück

Warschau - In Polen haben Landwirte Probleme durch die Afrikanische Schweinepest. Das Virus ist indirekt auch die Ursache für den Rücktritt des Landwirtschaftsministers Stanislav Kalemba.

Aus der Wirtschaft

Polen: Weniger Schweine in 2013

Polen verzeichnete 2013 stark rückläufige Sauen- und Ferkelbestände. Dementsprechend wuchs die Nachfrage von Importen. Momentan ist jedoch die Situation aufgrund der ASP-Fälle sehr angespannt.

Ernährung und Gesundheit

ASP: Kampagne an Autobahnraststätten

Berlin - Bereits ein Wurstbrötchen könnte ausreichen, um die Afrikanische Schweinepest zu übertragen. Deswegen appeliert das BMEL: "Speisereste nicht achtlos wegwerfen."

Aus der Wirtschaft

Russland hebt Importverbot für US-Schweinefleisch auf

Nach dem EU-weiten Importverbot wird Schweinefleisch in Russland offenbar knapp und teuer.
Daher will das Land nun wieder die Einfuhr von Schwein aus dem USA erlauben.

Aus der Wirtschaft

ISN-Versammlung: Politischer Wind bleibt rau

Die Interessengemeinschaft der Schweinehalter Deutschlands sieht die Branche unter Druck: Ein Punkt sei die öffentliche Wahrnehmung, ein anderer die Afrikanische Schweinepest.

Mast

Afrikanische Schweinepest auch in Polen

Die Afrikanische Schweinepest breitet sich weiter in Europa aus. Das Friedrich-Loeffler-Institut hat gestern einen ASP-Fall bei einem Wildschwein in Polen bestätigt.

Aus der Wirtschaft

Streit um russisches Importverbot geht weiter

Moskau - Russland betrachtet die bisher von der EU ergriffenen Maßnahmen zur Bekämpfung der Schweinepest als unzureichend. Zudem droht Moskau mit einer Beschwerde bei der WTO gegen die EU.

Aus der Wirtschaft

Schweine: Absatzprobleme und Preisdruck

Die Schweinepreise stehen im Februar mächtig unter Druck. Ein Grund sind die Probleme beim Export nach Russland. Etwa fünf Prozent der deutschen Gesamtexporte gehen üblicherweise dort hin.

Wirtschaft

Russland: Importverbot von EU-Fleisch bleibt bestehen

Russland rückt nicht vom Einfuhrstopp von EU-Schweinefleisch ab. Mindestens zwei Monate noch soll das Importverbot für die gesamte Union gelten. Der Schweinemarkt ist verunsichert, die Preise unter Druck.

Europa-Fahnen vor EU-Gebäude
Aus der Wirtschaft

EU: Russland soll Importverbot aufheben

Brüssel/Moskau - Die EU-Kommission kritisiert Russlands drastische Maßnahme eines Einfuhrverbots von Schweinefleisch aus der EU und fordert eine Beschränkung des Importstopps auf lediglich Litauen.

Aus der Wirtschaft

Schweinepest: Russland stoppt EU-Importe

Moskau/Brüssel - In Litauen gibt es Fälle der Afrikanischen Schweinepest. Russland reagiert extrem und stoppt sämtliche Schweinefleischimporte aus allen EU-Mitgliedstaaten.

Mast

Afrikanische Schweinepest erreicht die EU

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) hat die Grenze zur EU überschritten. Nachdem in Litauen zwei Fälle bei Wildschweinen bestätigt wurden, hat die EU-Kommission gestern Schutzmaßnahmen verhängt.

Mast

Die Schweinepest breitet sich Richtung EU aus

Die russischen Veterinärbehörden haben 13 neue Ausbrüche der Afrikanischen Schweinepest (ASF) registriert. Die meisten Ausbrüche wurden im europäischen Teil Russlands festgestellt.

Mast

Russland: Regionen schützen sich gegen ASP

Moskau - In der russischen Provinz Twer ist ein dreijähriges Verbot für die Haltung von Schweinen in Landwirtschaftsbetrieben mit einem niedrigen veterinärsanitären Schutzgrad verhängt worden.

Mast

ASP: Putin soll Verbot der privaten Schweinehaltung stoppen

Die russische Vereinigung privater Landwirte hat an Putin appelliert, die Pläne zur Beschränkung der privaten Schweinehaltung zu stoppen. Die Entscheidung würde Millionen von Landbewohnern schädigen.

Mast

Haltungsverbot: Russische Kleinbauern protestieren

Moskau - Russische Kleinbauern warnen vor der "Ausrottung" der privaten Schweinehaltung. Hintergrund ist das geplante Haltungsverbot für Kleinbetriebe, um die Ausbreitung der Schweinepest zu verhindern.

Mast

Russland: Kleinen Betrieben droht Schweinehaltungsverbot

Moskau - In Russland soll aus Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest (ASP) privaten Haushalten sowie kleineren Landwirtschaftsbetrieben die Schweinehaltung verboten werden.

Mast

Russland: Neuer ASP-Fall

Moskau - In der Provinz Belgorod, dem Zentrum der russischen Schweinemast, wurde der erste Fall der Afrikanischen Schweinepest gemeldet. Jetzt wird eine Meldepflicht für Nutztiere eingeführt.

Dorf und Familie

Landwirte am Pranger, FDP-Agrarcheck, Kartoffelmarkt

Ist es ok, dass die Grünen Betriebe mit "Massentierhaltung" öffentlich machen? Was verspricht die FDP den Wählern? Wie entwickelt sich der Kartoffelmarkt? Der landlive-Wochenrückblick.