Login

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ist das Fachministerium innerhalb der Bundesregierung für den Bereich Landwirtschaft, Ernährung sowie Wald, Forstwirtschaft und Fischerei. Eine ausgewogene, gesunde Ernährung mit sicheren Lebensmitteln, klare Verbraucherinformationen beim Lebensmitteleinkauf, eine starke und nachhaltige Land-, Wald- und Fischereiwirtschaft sowie Perspektiven für die ländlichen Regionen sind ebenso wichtige Ziele des BMEL wie das Tierwohl und die Sicherung der Welternährung.

Jochen Borchert
Personalie

Borchert soll „Kompetenznetzwerk für Nutztierhaltung“ leiten

Ex-Agrarminister Jochen Borchert soll ein Kompetenznetzwerk Nutztierhaltung im Bundeslandwirtschaftsministerium leiten.

Julia Klöckner
Agrarpolitik

Agrarhaushalt 2020: Klöckner rechnet mit fast 200 Mio. Euro mehr

Mit einer Aufstockung des Bundesagrarhaushalts will Klöckner Anreize für Nachhaltigkeit, Tierwohl und Klimaschutz finanzieren.

Warnschild-vorsicht-lebende-tiere
Tierschutz

Tiertransporte in Drittländer: Das sind die Regeln

Strenge nationale und gemeinschaftliche Vorschriften sollen Tiertransporte auf langen Strecken regeln. Mehr dazu lesen Sie hier.

Luftbild Deutschland
Agrarzensus
0

Landwirte müssen 2020 Daten rausrücken

Im nächsten Jahr kommt eine Landwirtschaftszählung. Das Bundeskabinett hat die rechtlichen Voraussetzungen geschaffen.

Geldscheine neben Taschenrechner
Agrarförderung

Direktzahlung: Kommt freiwillige Degression?

Möglicherweise ist der Bund bereit, die Degression von Direktzahlungen einzuführen. Das geht aus einer Bundestagsanfrage hervor.

Matthias Miersch
Koalitionsstreit

SPD-Fraktionsvize droht mit Blockade von Agrargesetzen

Die SPD-Fraktion will Ministerin Klöckner zum "Paradigmenwechsel" in der Agrarpolitik zwingen. Andernfalls drohe eine Blockade.

Julia Klöckner
Ökologischer Landbau

Klöckner ehrt Ökobetriebe und bekräftigt das Öko-Ausbauziel von 20 %

Julia Klöckner ehrt die Preisträger des Bundeswettbewerbs Ökologischer Landbau und bekräftigt das Ziel von 20 Prozent Ökolandbau.

Ferkel in Bio-Betrieb
Staatliches Tierwohlkennzeichen

Umfrage: Tierwohllabel als Pflichtkennzeichnung oder gar nicht

Wenn Ministerin Klöckner schon ein staatliches Tierwohllabel einführt, sollte es verpflichtend sein, fordern agrarheute-Leser.

Julia Kloeckner IGW VDAJ
Agrarpolitik

Klöckner fordert sachlichere Debattenkultur

Eine sachlichere Debattenkultur bei Themen der Land- und Ernährungswirtschaft fordert Agrarministerin Julia Klöckner.

Zwei Männer vor einer Biogasanlage
Biogas

Aufruf: Förderung für Energieversorgungskonzepte beantragen

Das BMEL fördert Pilotpojekte, um intelligente und zukunftsorientierte Energieversorgungskonzepte im ländlichen Raum mit Bionergie zu erproben.

Förderung

Mehr Geld für Güllelager möglich

2019 können die Bundesländer für Güllelager höhere Zuschüsse gewähren. Auch die Bewässerung kann vier Jahre länger gefördert werden. Hier alle Neuerungen.

Agrarhaushalt

Bundestag beschließt Agrarhaushalt auf Rekordhöhe

Mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen hat der Bundestag gestern eine Aufstockung des Agrarhaushalts für 2019 gebilligt.

Förderung

Dürrehilfe: Erleichterungen für Tierhalter

Für die Dürrehilfe können die Bundesländer bei der Schadensberechnung Erlöse aus Notverkäufen von Tieren unberücksichtigt lassen.

Ferkel im Stall
Ferkelkastration

Ferkelkastration: 8 Mio. Euro für Schulungen eingeplant

Agrarministerin Klöckner bekommt Geld, um Landwirte beim Ausstieg aus der betäubungslosen Ferkelkastration zu unterstützen. Insgesamt sind 38 Mio. Euro geplant.

Geldscheine und Schere
Unfallersicherung

Unfallversicherung: Obergrenze für Beitragszuschuss

Nach den neuen Vorgaben des Haushaltsausschusses werden Zuschüsse für die landwirtschaftliche Unfallversicherung künftig gedeckelt.

Julia Klöckner
EU-Agrarreform

Klöckner weiter gegen einheitliche EU-Direktzahlungen

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat sich erneut gegen die Angleichung der Direktzahlungen in der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ausgesprochen.

Dürrehilfen

Dürrehilfe: Schnelle Auszahlungen sind möglich

Dürrehilfen könnten durchaus dieses Jahr fließen. Die Länder sollten nicht auf die aktuellen Buchführungsabschlüsse pochen, kritisiert das BMEL.

Dürrenothilfe

Dürrehilfe: 14 Bundesländer haben unterschrieben

Nach gut drei Wochen haben alle Bundesländer das Programm für die Dürrenothilfe unterschrieben. In einigen Bundesländern laufen die Antragsfristen bald ab.

AF-Trockenheit_Maissilage
Dürrehilfe

Dürrehilfe: Noch neun Bundesländer müssen unterschreiben

Bisher haben erst 5 der 14 Bundesländer die Vereinbarungen zur Dürrehilfe unterschrieben. Allerdings laufen in einigen Ländern schon die Antragsverfahren.

Erntedank
Politischer Erntedank des BMEL

Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Transparenz

Im Rahmen des Politischen Erntedanks des BMEL hielt Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner eine agrarpolitische Grundsatzrede zur Zukunft der Landwirtschaft.

Dr. Aeikens Onko-BMEL-Staatssekretär
Dürrehilfen

Aeikens: Sauer wegen Kritik an Dürrehilfen

Staatssekretär Dr. Hermann Aeikens weist die Kritik an den Auflagen für die Dürrenothilfe scharf zurück.

Bodenmarkt

Bodenpreise: Bund will gegen Finanzinvestoren vorgehen

Weil Finanzinvestoren sich bei Agrarbetrieben im Osten einkaufen, umgehen sie das Vorkaufsrecht für Landwirte. Der Bund plant jetzt, dagegen vorzugehen.

Ursula Schulte
Agrarhaushalt

SPD stellt eigenständige agrarsoziale Sicherung in Frage

Die SPD spricht sich für grundlegende Änderungen der Agrarsozialpolitik aus. Landwirte sollen in die allgemeine gesetzliche Rentenversicherung.

Mastschweine in Mastschweinebucht
Klimaschutz

Klimaschutz: BMEL setzt auf sinkende Tierbestände

Damit Deutschland seine Klimaziele erfüllen kann, setzt das Bundeslandwirtschaftsministerium auf sinkende Viehbestände. Möglich ist auch eine Fördergrenze.

Wiebke Herrmann agrarheute Redakteurin
Kommentar

Runder Tisch Sauenhaltung: Expertengespräch ohne Lösungen

Experten aus Politik und Praxis diskutierten am Dienstag die Zukunft der Sauenhaltung - ohne Ergebnis. Ein Kommentar von agrarheute-Redakteurin Wiebke Herrmann.