Login

Direktvermarktung

Einkauf in einem Hofladen.

Unter Direktvermarktung wird der direkte Verkauf der eigens produzierten Produkte an den Endverbraucher verstanden. Immer mehr Verbraucher fragen regionale Produkte direkt vom landwirtschaftlichen Betrieb nach. Gründe dafür sind kurze Transportwege, Frische, Geschmack, nachvollziehbare Herkunft und der direkte Kontakt zum Produzenten. Diese Erzeugnisse werden meist über die klassischen Absatzwege der Direktvermarktung vertrieben. Dazu zählen der Verkauf ab Hof und auf Wochen- oder Bauernmärkten.

Krauthobeln
Bauernmarkt

Krauteinschneiden für Stammkunden

Seit 30 Jahren kommt Gemüsebauer Humbold aus Unsernherrn immer am Mittwoch vor Allerheiligen auf den Wochenmarkt in Mainburg.

Speedmeeting
Vermarktung

Wirt sucht Bauer - mit Speedmeeting Netzwerk erweitern

Beim zweiten bayerischen GastroRegioTag in Maisach waren Erzeuger und Gastronomen gleichermaßen vertreten.

Wurstmarkt-B8-2018_LF
Genuss

Hier geht’s um die Wurst

„Hast jetzt alle Bratwürscht durchprobiert?“ Das ist undenkbar beim 9. Rhöner Wurstmarkt, denn da gab es Variationen ohne Ende.

Wochenmarkt Eggenfelden
Direktvermarktung

Wochenmarkt in Eggenfelden

Den Stand des Lohr-Hofes, der in der Nähe von Wurmannsqucik beheimatet ist, gibt es hier seit 65 Jahren.

Bauernmarkt
Bauernmarktmeile

Direktvermarktung - Kontakt ist ein wertvoller Erfolg

Der Lebensmitteleinzelhandel (LEH) greift nach den Erfolgen der Direktvermarkter.

Familie Weber
Tradition

Direktvermarktung - ein starkes Team

Seit vielen Jahren ist der Milchvieh- und Ackerbaubetrieb Weber aus Leipheim auf dem zweitägigen Altusrieder Herbstmarkt mit einem Stand vertreten.

Gäste
Geschäftsideen

Mit dem Hofcafé einen Traum erfüllt

Bereits 1995 wurde der erste Spargel angebaut und aus der Garage ab Hof verkauft. Vor sieben Jahren öffnete im ehemaligen Kuhstall der Hofladen.

Betrieb_Held_5
Demeterbetrieb

Biobauer - wie im Bilderbuch

Davon träumt der Verbraucher: Auf dem Demeter-Biobetrieb der Familie Held dürfen die Kälber mit den Milchkühen auf der Weide grasen.

Guhl 1
Wettbewerb "Agrar-Familie 2018"

Die Agrarfamilie 2018 kommt aus Rheinland-Pfalz

Mit einem kreativen Betriebskonzept wirtschaften die Guhls in 4. Generation. Das hat die Internet-Jury überzeugt und sie zur Agrarfamilie des Jahres gewählt.

Agrarfamilie 2018
Bildergalerie

Agrarfamilie 2018: Das ist die Gewinner-Familie

Das Internet hat entschieden: Familie Guhl ist Agrarfamilie 2018! Was die Familie alles stemmt und wie es auf ihrem Hof aussieht, zeigen diese Bilder.

Video-Tipp

Direktvermarktung: Cannabis zum Selbstpflücken

Erdbeeren zum Selbstpflücken kennt jeder. Aber Cannabis ab Feld, das ist neu. Ein fränkischer Landwirt will sein Selbstpflück-Sortiment um Hanf erweitern.

Petra Schnell im Hofladen
Reportage

Auf den Kürbis gekommen

Eine Reportage aus der einzigen Kürbiskernölmühle Bayerns bei Familie Schnell in Mittelfranken. Dem Wochenblatt hat die Familie ihren Werdegang erzählt.

Familie

Auf vielen Beinen steht es sich gut

Seit vier Jahren ist Mark Pirkner nicht mehr berufstätig, sondern bestreitet das Einkommen ausschließlich über die Land- und Forstwirtschaft sowie Vermietung.

Kausl_Marillen_1160573
Marillenhof

Weitum bekannt für edle Tropfen

Im Süden fällt das Waldviertel (NÖ) steil zur Donau ab. An den sonnigen Hängen über den Weinterrassen der Wachau gedeihen die Marillen besonders gut.

Gemueseanbau-Gemuese-Großmarkt-Direktvermarktung
Reportage

Gemüsevermarktung: Mit Herzblut beim Knochenjob

Hitze und Trockenheit setzen auch Gemüsebetriebe unter Druck. Verbraucher wollen immer Top-Qualitäten. Das merkt auch Gemüsevermarkter Olli Vaes aus Holtensen.

Gressl_Mohn_1030255
Direktvermarktung

Ganz auf Mohn spezialisiert

Margarete und Andreas Gressl haben sich ganz dem Mohn verschrieben: Sie bauen ihn an, verarbeiten ihn auf ihrem Betrieb und vermarkten ihn in vielfältiger Form.

Direktvermarktung
Direktvermarktung

Rund um die Uhr geöffnet

Die Schwestern Veronika (l.) und Tina kümmern sich fleißig darum, dass der Selbstbedienungsladen ihrer Oma gut gefüllt ist.

Angusrind auf einem Foto
Bildergalerie

Direktvermarktung: Texelschafe und Angusrinder vom Eickhof

Alles aus einer Hand: Heinz-Gerd Müller vermarktet unter dem Namen Eickhof Fleisch und Wurst auf dem Bauernmarkt in Hannover.

Regionales Gemüse
Weltmarkt und Region

Unsere Bauern können beides

Regionale Produkte sind „in“. Regional löste bio ab. Doch woher kommt das?

Bauernmarktmeile
Direktvermarktung

Bauernmarktmeile in Nürnberg

Am kommenden Sonntag wird die Nürnberger Innenstadt mit dem Hauptmarkt im Zentrum wieder zum regionalen Genussmarkt der Superlative.

Honigkönigin
Öffentlichkeit

Bauernmarkt - eine königliche Hoheit zu Gast

Die bayerische Honigkönigin Katharina Eder besuchte Imkermeister Siegfried Biermeier und seine Tochter Kathrin auf dem Markt in Bad Birnbach.

App_Handy_landpixel.jpg
Eigenwerbung

Direktvermarktung: Neue Kundschaft dank Sozialer Medien

Ob Hofladen, Wochenmarktstand oder Hofcafé: Ohne Werbung keine Kunden. Acht Tipps, wie Direktvermarkter Soziale Medien erfolgreich einsetzen.

save a cow
Direktvermarktung

Geschäftsidee: Mit Kuhpatenschaften kostendeckend produzieren

Um seine Tierwohlanstrengungen zu finanzieren, bietet ein Schweizer Landwirt Kuhpatenschaften an. Die Verbraucher rennen ihm buchstäblich die Bude ein.

Bauernmarkt
Bauernmarkt

Weitere Bereicherung für den beliebten Kößlarner Bauernmarkt

Schon seit vielen Jahren werden in Kößlarn am Markt jeden Donnerstag Nachmittag frische Produkte aus der Region direkt vom Erzeuger angeboten.

Direktvermarktung-von-uns
Direktvermarktung

„von uns“ : Grünes Herz wirbt für regionale Produkte

Das Gute liegt oft ganz nah. Für regional erzeugte Produkte aus dem Braunschweiger Land soll daher die neue Dachmarke „von uns“ werben.