Login

Energiewende

Unter dem Begriff Energiewende wird der Wandel von fossilen Energieträgern sowie der Kernenergie zu einer nachhaltigen Energieversorgung durch regenerative Energien verstanden. Die Energiewende beinhaltet die drei Sektoren Strom, Wärme und Mobilität. Ziel der Energiewende ist es, die ökologischen, gesellschaftlichen und gesundheitlichen Folgen von der konventionellen Energiewirtschaft zu dezimieren. Genauso stellen die begrenzte Verfügbarkeit fossiler Energieträger sowie die Gefahren der Kernenergie wichtige Faktoren für die Energiewende dar. Grundlegende Merkmale der Energiewende sind die Erweiterung der erneuerbaren Energien, die Steigerung der Energieeffizienz sowie die Umsetzung von Energieeinsparmaßnahmen. Zu den erneuerbaren Energien zählen Windenergie, Sonnenenergie, Meeresenergie, Bioenergie, Wasserkraft und Erdwärme.

Biogasanlage im Getreidefeld
Erneuerbare Energien

Wirtschaftsausschuss befürwortet Verbesserungen für Bioenergie

Der Wirtschaftsausschuss des Bundestages hat eine Reihe von Verbesserungen für die Bioenergie im geplanten Energiesammelgesetz beschlossen.

Solardach
Regenerative Energie

Energiesammelgesetz - zu kurzfristig gedacht

Der Bundesverband Erneuerbare Energie bemängelt, dass im Gesetzentwurf es versäumt wird, längerfristige Planungssicherheit zu geben.

181001 SüdOstLink (7)_01
Baumaßnahmen

Süd-Ost-Link - raus aus der Kohle, rein ins Gas?

Gegen neue Netze und für Dezentralität in der Stromversorgung hat sich Josef Hasler vom Nürnberger Regionalversorgers N-Ergie ausgesprochen.

Strommasten-Sonnenuntergang
Energiewende

Netzausbau: Umweltminister sind für höhere Entschädigungen

Der Druck auf die Bundesregierung wächst, höhere Entschädigungen für Grundbesitzer beim Netzausbau vorzusehen. Die Umweltminister der Bundesländer fordern dies.

Feuertrasse_B
Leitungsbau

Südosttrasse - Gegner laden Minister ein

Altmaier und die Stromleitungen: Energieminister will vor Ort sein.

Stromtrassenbau
Energiewende

Stromtrassen: CDU-Politiker für wiederkehrende Entschädigung

Eine Gruppe von CDU-Agrarpolitikern fordert wiederkehrende Zahlungen für Grundbesitzer als Entschädigung für den Ausbau des Stromnetzes.

Biokraftstoffe_Zapfsäule-Ra.jpg
Verkehrssektor

EU-Klimaziel allein mit heimischen Biokraftstoffen erreichbar

Das EU-Klimaziel von 10 Prozent an erneuerbaren Energien im Verkehrssektor könnte allein durch Biokraftstoffe aus heimischem Anbau gedeckt werden.

Energiewende

EU will erneuerbare Energien ausbauen

Die EU-Mitgliedstaaten wollen den Anteil an erneuerbaren Energien erhöhen. Auch haben sie sich auf Regelungen für eine Energiewende bis 2030 geeinigt.

Besucher Biogasmesse
Biogas

Biogasbranche rechnet 2018 mit mehr Geschäft

Die Stimmung in der Biogasbranche bessert sich. Doch Branchenvertreter warnen davor, schon über dem Berg zu sein.

Windpark mit Windrädern
Erneuerbare Energie

Neue Speichertechnik: Salzbergwerke als größte Batterie der Welt

Wissenschaftler präsentieren eine neue Speichertechnik für erneuerbare Energie. Dabei sollen Salzstöcke zum Akku der Energiewende werden.

Windstrom
Stromnetz

Trassenbau: Energiewirtschaft hintertreibt angemessene Entschädigung

Berlin/München - Die Energie- und Wasserwirtschaft schießen scharf gegen wiederkehrende Ausgleichszahlungen für Landwirte aufgrund des Netzausbaus.

Symbolbild Bodenpreise
Trassenbau

Nord Stream 2: Backhaus sichert Bauern Unterstützung zu

Die BVVG wird in Mecklenburg-Vorpommern wegen der Trasse Nord Stream 2 Flächen zunächst nur verpachten und nicht verkaufen.

Demonstration

Energiewende retten

Berlin - Am kommenden Donnerstag, 2. Juni 2016, findet in Berlin ab 12:00 Uhr die Demonstration „Energiewende retten“ statt.

Aus der Wirtschaft

Energiewende: Private Maßnahmen vom Staat fördern lassen

Eine breite Auswahl an Förderprogrammen für Wärme, Heizungstausch und Energieeffizienz stehen in Bayern zur Verfügung. Für Eigentümer eines Ein- oder Zweifamilien-Wohnhauses kann das "10.000-Häuser-Programm" interessant sein.

Solaranlage
Solar

Arbeit sparen: PV-Anlagen vollautomatisch reinigen

Im Extremfall kann der Ertrag von verschmutzten Solaranlagen um bis zu 25 Prozent zurückgehen. Ein neues Reinigungssystem verspricht Hilfe.

Biogas

Alkar: Riesen-Weizengras für die Biogasanlage

Zuverlässige Erträge und hohe Methanausbeute - diese beiden Punkte dürfen auf keinem Steckbrief für eine als Biogassubstrat genutzte Pflanze fehlen. Das Riesen-Weizengras Alkar bringt beides mit.

Solar

Photovoltaik: Das sind die aktuellen Vergütungssätze

Ab 2016 gibt es nur noch für Anlagen bis 100 kWp eine feste Einspeisevergütung. Für Juli bis September 2015 hast die Bundesetzagentur jetzt die aktuellen Vergütungssätze veröffentlicht.

Biomasse

Pellets und Solar: Das ganze Jahr über kostensparend heizen

Die Kombination einer Pelletheizung und einer Solaranlage ist attraktiv und kostensparend. Damit können die Heizkosten um bis zu einem Drittel gesenkt werden.

Biomasse

Holzpellets kosten im Mai 240,04 Euro je Tonne

Holzpellets kosten derzeit im Bundesdurchschnitt 1,8 Prozent weniger als noch im April. In der Regel sinkt der Pelletpreis im Sommer auf sein Jahrestief - der richtige Zeitpunkt, um einzulagern.

Energie

Energiewende: Boden im Spannungsfeld der Wünsche

Die Energiewende geht einher mit umfangreichen Infrastrukturmaßnahmen. Zur Verteilung des umweltfreundlichen Stroms werden nicht ganz so umweltfreundliche Maßnahmen getroffen.

Biogas

Stromsteuer: So kann man bares Geld sparen

Eine Biogasanlage verbraucht Strom. In der Regel muss der Betreiber dafür eine Stromsteuer entrichten. Strom, der zum Beispiel für betriebliche Zwecke genutzt wird, kann von der Steuer befreit werden.

Biomasse

Energieverbrauch in der EU gesunken

Brüssel - Der Energieverbrauch in Europa ist im Jahr 2013 auf das Niveau der frühen 1990er Jahre gesunken.

Biogas

Die Zuckerrübe - ein Bonbon für die Biogasanlage

Dass die Zuckerrübe eine gute Alternative zum Mais für die Biogasanlage ist, ist nicht neu. Die positiven Eigenschaften und Nutzungsmöglichkeiten der Rübe hat die FNL nun kompakt zusammengefasst.

Biomasse

UFOP bemängelt Biokraftstoffbericht der Regierung

Berlin - Aus dem aktuellen Biokraftstoffbericht der Bundesregierung lässt sich nach Ansicht der UFOP nicht die tatsächliche Absatzentwicklung in 2013 von Biodiesel aus Pflanzenöl ableiten.

Energie

Nach dem Motto "Weniger ist mehr"

Energie ist teuer und Energiesparen lohnt sich. Die Energieeffizienz rückt als zweites Standbein der Energiewende noch mehr in den Fokus. Hier ein paar Hintergründe.