Login

Ferkel

Als Ferkel bezeichnet man die Jungtiere vom Schwein. Eine Sau hat im Durchschnitt 2,2 Würfe pro Jahr nach einer Tragzeit von 3 Monaten, 3 Wochen und 3 Tagen. Die frisch geborenen Ferkel sind in ihren ersten Lebensstunden noch blind und äußerst wärmebedürftig. Dafür werden häufig Rotlichtlampen oder eine Bodenheizung in den Ferkelbuchten zur Verfügung gestellt. In konventionellen Schweinebetrieben erfolgt die Ferkelerzeugung heute meist in von der Schweinemast getrennten Betrieben. Es gibt auch Agrarbetriebe, in denen die dort geborenen Ferkel nach dem Absetzen direkt im Betrieb weiter gemästet werden. Das verringert das Risiko von eingeschleppten Krankheiten in den Beständen.

Ferkel saugen an der Sau im Abferkelstall.
Schweinehaltung

Kastration von Ferkeln: Verlängerung befürwortet

Niedersachsen setzt sich beim Bund dafür ein, dass die Kastration von Ferkeln ohne Betäubung für weitere drei Jahre zulässig ist. Was beschlossen wurde.

Neuer Sauenstall der Agrarprodukte Bernsgrün
Thüringen

Stallbau: Neuer Sauenstall vereint Tierwohl und Arbeitswirtschaft

Kaum ein Schweinehalter denkt derzeit an den Neubau eines Stalls. Andreas Höfer hat sich trotzdem für diesen Schritt entschieden.

Ferkel werden von Sau gesäugt
Bayern

Ferkelkastration: Bayern fordert Fristverlängerung

Das Kabinett in Bayern will eine Bundesratsinitiative starten, um eine Fristverlängerung bei der Ferkelkastration zu erreichen.

Kastration eines Ferkels
Fortbildung

Mit Sachkunde zum vierten Weg

Die europäische Bildungsgenossenschaft EQA sce will mit Partnern für den Themenkomplex "Ferkelkastration" ein Sachkundekonzept entwickeln.

Ferkel wird nadellos betäubt

Ferkelkastration: Nadellos lokal betäuben

Die Lösung für den vierten Weg? Dr. Rudolf Götz bringt eine neue Variante der Kastration unter lokaler Betäubung ins Spiel: die nadellose Betäubung.

Barbara Otte-Kinast
Niedersachsen

Ferkelkastration: Niedersachsen spricht sich für Fristverlängerung aus

Niedersachsens Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast will eine Fristverlängerung bei der Ferkelkastration deutlich über das Jahr 2019 hinaus erreichen.

Walter-Heidl
Interview

Heidl: Es gilt, Märkte im In- und Ausland zu erhalten.

Walter Heidl, Präsident des Bayerischen Bauernverbands, erklärt, warum er sich so stark für den vierten Weg bei der Ferkelkastration einsetzt.

Ferkel
Ferkelkastration

BLE sucht ökologische Ferkelerzeuger

Für die Praxiserprobung der chirurgischen Ferkelkastration unter Betäubung werden noch bis zum 17.08.2018 Betriebe gesucht.

Ferkel in einem Kastriergerät
Ferkelkastration

Kastration: QS akzeptiert lokal betäubte Ferkel aus Dänemark

QS schließt Ferkel, die – wie in Dänemark zugelassen – unter Lokalanästhesie kastriert werden, nicht aus dem System aus.

Walter-Heidl
Vorläufige Umfrageergebnisse

Mehrheit der bayerischen Bauern und Hoftierärzte für den 4. Weg

In einer Umfrage des Bayerischen Bauernverbands sprechen sich Landwirte und die zuständigen Hoftierärzte fast vollständig für den vierten Weg aus.

Ferkelpreis
Schlachtschweine

Preisdruck bei Ferkel

Die Ferkelvermarktung hat sich heuer bereits im Mai zunehmend erschwert.

Ferkelfütterung
Ferkelaufzucht

Ferkel technisch versiert und tiergerecht füttern

Der Fokus auf mehr Tierwohl stellt auch an die Fütterungstechnik besondere Anforderungen. Ein neuer Aspekt ist dabei das Verabreichen von Beschäftigungsfutter.

Ferkel in einem Kastriergerät

Ferkelkastration: BBV verteidigt den 4. Weg

Die Bundestierärztekammer spricht sich entschieden gegen den 4. Weg aus und greift den Bayerischen Bauernverband als Befürworter an. Der BBV hält dagegen.

aheu-Schwein-Juli
agarheute Schwein

agrarheute Schwein: Das lesen Sie in der Juliausgabe

Ein Deckzentrum ohne Kastenstände, aber mit viel Stroh, Schweinehaltung in Australien und weitere spannende Themen erwarten Sie im Juli in agrarheute Schwein

Ferkel in einem Kastriergerät
Bauerntag

Julia Klöckner will den „vierten Weg“

Auf dem Bauerntag in Wiesbaden spricht sich Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner erneut für den "vierten Weg" bei der Ferkelkastration aus.

Schweinehaltung
Schweinehaltung

Einbruch der Ferkelerzeugung

Im vorläufigen Ergebnis der Schweinebestandserhebung zum 3. Mai 2018 wurden in Bayern 3,23 Mio. Schweine ausgewiesen.

Ferkel im Ferkelnest
Ausstieg betäubungslose Ferkelkastration

Bayerischer Bauernverband startet Fragebogen zur Ferkelkastration

Die betäubungslose Ferkelkastration läuft aus. Hinsichtlich der Alternativen wendet sich der Bayerische Bauernverband in einer Umfrage an alle Schweinehalter.

Mastferkel in der Bucht eines Maststalls
Sachsen-Anhalt

Einbruch in Schweinemastanlage: Diebe stehlen über 20 Ferkel

Aus einer Schweinemastanlage im altmärkischen Schwiesau haben Diebe 22 Ferkel gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen.

Ferkel im Flatdeck
Ferkelaufzucht

Studie zum Tierwohl: Faserfutter hilft gegen Schwanzbeißen

Eine aktuelle Studie bei Aufzuchtferkeln zeigt, wie sich Verhaltensstörungen wie Schwanzbeißen wirksam vorbeugen lassen. Und zwar mit pelletiertem Faserfutter.

Ferkel säugen an der Sau
Mit dem Hoftierarzt unterwegs

Ferkeldurchfall: Nicht immer sind Erreger schuld

In unserem aktuellen Praxisfall geht es um einen Sauenbetrieb, der mit heftigen Saugferkeldurchfällen zu kämpfen hatte.

Kastration eines Ferkels
Bundesregierung

Kastration unter lokaler Betäubung erfordert rechtliche Änderung

Die Bundesregierung betrachtet die Ferkelkastration unter Lokalanästhesie weiterhin grundsätzlich als eine mögliche Alternative.

Teaserbild Juniausgabe agrarheute Schwein
agrarheute Schwein

agrarheute Schwein: Das lesen Sie in der Juniausgabe

Ausgewogenes Futter, keine Schmerzen und Kontakt zu Artgenossen - all das macht Tierwohl aus. Mehr zum Thema lesen Sie im Juni in agrarheute Schwein.

Sauenstall mit Auslauf
Video-Tipp

Sauenhaltung mit Auslauf

Auf dem Ökobetrieb von Jochen Kulow haben die 36 Sauen und ihre Ferkel im Säugestall Zugang zu einem Auslaufbereich.

Schweinehochhaus in China
China

Hochhäuser für Schweine im Trend

In Deutschland ist das Schweinehochhaus umstritten, in China allerdings wird diese Schweinehaltung immer beliebter.

on_Betriebsreportage-FAZ-Kühling-B2-CDL
Ferkelaufzucht

Von Niedersachsen nach Mecklenburg-Vorpommern

Die aus Südoldenburg stammende Familie Kühling hat in Vorpommern ihre Ferkelproduktion neu aufgebaut. Mit einer ungewöhnlichen Lösung für mehr Tierwohl.