Login

Fleischpreis

Tierwohl

Nur wenige Verbraucher wollen für Tierwohl zahlen

Eine Studie der Hochschule Osnabrück belegt: Viele Verbraucher wollen mehr Tierwohl, nur wenige akzeptieren dafür höhere Preise.

Verbraucherpreise

Nahrungsmittel trotz Dürre nicht teurer

Nahrungsmittel haben sich trotz Dürre nicht verteuert. Den dritten Monat in Folge mussten die Verbraucher weniger Geld ausgeben. Das könnte sich aber ändern.

Schwein im Stroh
Umfrage

Verbraucher wollen Tierwohlkennzeichnung mit Breitenwirkung

Landwirte finanziell zu unterstützen, die beim Tierschutz über das gesetzliche Niveau hinausgehen, das finden fast alle Verbraucher gut.

Anzeigetafel mit Börsenkursen
Marktausblick

DBV: Agrarmärkte zum Jahreswechsel teilweise unter Druck

Nach einer Erholungsphase seit 2016 stehen die Erzeugerpreise in wichtigen Agrarmärkten zur Jahreswende 2017/18 tendenziell wieder unter Druck.

Schweineschlachtung
Fleischpreis

Sauerei beim Sauenpreis!

Hamm - Tönnies wirbelt aktuell kräftig die Sauenpreise durcheinander.

Luftbildaufnahme vom Schlachthof Tönnies in Rheda Wiedenbrück
Fleischwirtschaft

Clemens Tönnies fordert höhere Fleischpreise für mehr Tierwohl

Clemens Tönnies, Betreiber von Deutschlands größtem Schlachthof, hat sich für höhere Fleischpreise ausgesprochen - bezahlt vom Verbraucher an der Fleischtheke.

Nackenfleisch vom Schwein
Aufreger

Spottpreis: Billig-Fleisch löst Shitstorm aus

Ein Angebot bei Aldi Süd trat auf Facebook eine Welle der Empörung los. Für 1,99 Euro gibt es 600 Gramm Nackensteak.

Milchkauf im Supermarkt
Verbraucherpreise

Umweltbundesamt will höhere Preise für Milch und Fleisch

München/Berlin - Das Umweltbundesamt (UBA) fordert eine Erhöhung der Mehrwertsteuer auf tierische Produkte wie Milch und Fleisch von sieben auf 19 Prozent.

Fleischmarkt

Fleischer-Fachgeschäfte mit besten Betriebsergebnissen

Deutsche Fleischer-Fachgeschäfte haben ihr Betriebsergebnis im vergangenen Jahr in Relation zum Umsatz deutlich steigern können, u.a. wegen niedriger Erzeugerpreise.

Wolfgang Piller
Fleischmarkt

Im Kreuzfeuer

München - Wie mit Kritik umgehen? Von einem Profi lernen.

Fleischmarkt

Tönnies im Süden

Grub - Die Ringgemeinschaft wertete die eigene Mitgliederversammlung mit einem hochkarätigen Redner auf. Clemens Tönnies plädierte für Exportmärkte und für Selbstbewusstsein im Umgang mit Kritikern.

Fleischmarkt

EU-Beobachtungsstelle für Fleischmarkt eröffnet

Brüssel - Die Europäische Beobachtungsstelle für die Sektoren Schweinefleisch sowie Rind- und Kalbfleisch hat ihre Arbeit aufgenommen.

Fleischskandal

1.300 t Steroid-Schlachtfleisch auf dem EU-Markt

Schlachttiere sollen in Spanien mit wachstumsfördernden Hormonen gedopt worden sein.1.300 Tonnen Fleisch gelangten auf den EU-Markt. Die Polizei nahm Personen fest.

Bildergalerie

Fleischskandal: Kriminelle bringen 1.300 t Steroid-Fleisch in den Markt

Schlachttiere in Spanien sollen mir Wachstumshormonen gefüttert worden sein. Die Polizei hat die "kriminelle Gruppe" festgenommen. 1300 Tonnen seien auf den EU-Markt gelangt. Hier einige Bilder der Razzia.

Vermarktung

„Geprüfte Qualität - Bayern“ jetzt auch für Lammfleisch

München - Ab sofort gibt es im Handel auch Lamm mit dem bayerischen Qualitäts- und Herkunftssiegel „Geprüfte Qualität – Bayern“ (GQ).

Schweinehälften im Schlachthof
Umsatzzahlen

Tönnies verbucht 2015 Gewinnverlust

Deutschlands größtes Fleischunternehmen Tönnies machte 2015 einen Umsatz von 5,6 Milliarden Euro. Trotz steigender Schlachtzahlen blieb damit der Umsatz auf Vorjahresniveau.

Niederlande

Label für Tierwohl: Gut für Verbraucher und Landwirte

Die größte Supermarktkette in den Niederlanden verkauft jetzt nur noch „Beter Leven“-Fleisch und Fleischprodukte. Ein dreistufiges Tierwohl-Label kennzeichnet alle Produkte, wenn in der Haltung der Tiere höhere Standards eingehalten werden. Beim Landwirt kommen 10 Cent je Kilogramm Schlachtgewicht an.

Schweinefleischvermarktung

Die Holländer machen es anders

In den Niederlanden ist die Diskussion um die Tierhaltung genauso im Gange wie hierzulande. Die größte Supermarktkette dort verkauft jetzt nur noch Fleisch und Fleischprodukte mit dem Tierschutz-Label „Beter Leven“.

Umfrage

Wie schätzen Sie die Zukunft des Fleischmarktes ein?

Uns interessiert Ihre Meinung zu den Entwicklungen am Fleischmarkt. Nehmen Sie an der aktuellen agri EXPERTS-Befragung zum Thema "Fleischmarkt" teil und gewinnen Sie einen Buchgutschein.

Umfrage

Fleisch ist mein Gemüse . . .

… oder doch eher umgekehrt? agri EXPERTS möchte in der aktuellen Befragung gerne Ihre Meinung zu den Entwicklungen am Fleischmarkt einholen.

Dorf und Familie

Trotz 600 Millionen Nothilfe: Französische Landwirte weiten Proteste aus

Sie blockieren Straßen und Autobahnen. Trotz zugesagter Nothilfen in Millionenhöhe demonstrieren französische Viehzüchter weiter gegen die niedrigen Preise.

Produktion und Förderung

Hofreport: Der Konradhof - regional und transparent statt Bio

Der 35-jährige Landwirt Stefan Dellinger wagte vor vier Jahren den Sprung in die Großstadt mit einem eigenen Laden. Der Direktvermarkter setzt auf Freilandhaltung und produziert alle Fleischprodukte selbst.

Ernährung und Gesundheit

FAO-Index: Getreide legt deutlich zu

Rom - Ungünstiges Wetter in den USA und in Brasilien sowie die politischen Spannungen in der Schwarzmeerregion haben zu einer deutlichen Steigerung des FAO-Lebensmittelpreisindex geführt.

Aus der Wirtschaft

EU-Schweinefleisch: Russland bringt Übergangslösung ins Spiel

Moskau - Russland räumt ein, dass das ASP-Risiko nicht in allen EU-Staaten gleich und deshalb grundsätzlich eine Regionalisierung der Importe von Schweinefleisch aus der EU möglich sei.

Aus den Regionen

ISN - Schweinepreis vom 5. Februar

Damme – Preisdruck einiger Schlachter verunsichert die Schlachtschweinemärkte zusätzlich. Hier die aktuellen Informationen.