Login

Gemeinsame Agrarpolitik (GAP)

© DBV

Die Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) ist ein Politikbereich der Europäischen Union. Mithilfe der bereitgestellten Mittel werden sowohl Landwirte als auch ländliche Regionen gefördert. Die EU-Förderung verteilt sich auf zwei Säulen. Die erste Säule beinhaltet Direktzahlungen an Landwirte. Die zweite Säule zielt auf die Entwicklung des ländlichen Raums ab. Alle sieben Jahre werden die Förder-Richtlinien der GAP neu festgelegt. Durch die Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik wird die Landwirtschaft in Europa ökologischer und nachhaltiger und es gibt verlässliche Richtlinien, die in den nächsten Jahren befolgt werden müssen.

EU-Fahnen in Brüssel
EU-Agrarreform

Direktzahlung: Ab Obergrenze von 60.000 Euro sind Kürzungen möglich

Leck in der EU-Kommission: Erste inoffizielle Vorschläge für die Reform der Agrarpolitik deuten auf weitere Prämienkürzungen hin. Und das Greening bleibt.

Christina Schulze Föcking

Agrarministerkonferenz: Das sind die Themen

Bei der Frühjahrs-Agrarministerkonferenz in Münster stehen Ackerbaustrategien, die Afrikanische Schweinepest und Tierwohllabel auf der Tagesordnung.

Gesine Lötsch
Gemeinschaftstaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK)

Vorzeitige Auszahlung der GAK-Mittel

Bundesmittel aus der GAK sollen nach Willen der Fraktion Die Linke in diesem Jahr schon vor Verabschiedung des Bundeshaushaltes bereitgestellt werden.

Hogan mit Aktenordner
Marktmacht

Lebensmitteleinzelhandel - im Fadenkreuz der EU-Kommission

Rund zwei Wochen bevor sie offiziell vorgestellt werden, liegen dem Wochenblatt die Pläne zur Beschränkung der Marktmacht des Lebensmitteleinzelhandels vor.

Wiese mähen
Gemeinsame Agrarpolitik

BDM fordert Debatte um Marktordnung im Rahmen der EU-Agrarpolitik

Eine auf eine Umschichtungsdiskussionen beschränkte GAP-Debatte wird nach Ansicht des BDS einer multifunktionalen Landwirtschaft nicht gerecht.

EU-Förderung

EU-Agrarrat: Hitziger Streit um die Direktzahlungen

Beim EU-Agrarrat konnten sich die Minister nicht auf einen gemeinsamen Kompromiss einigen. Knackpunkt waren die Direktzahlungen.

DBV-Präsident Joachim Rukwied
Geld

Der Schlüssel für ein stabiles Europa

Erst mit gesicherter Finanzausstattung könne man laut Joachim Rukwied über die Neugestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik diskutieren. Eine Idee dazu hat er.

Brüssel

Agrarrat: Klöckner gegen Angleichung der Prämien

In Brüssel beraten die EU-Agrarminister über die Zukunft der Agrarförderung. Julia Klöckner äußert sich skeptisch gegenüber der Konvergenz der Direktzahlungen.

Hand mit Geld vor einem Feld
EU-Agrarpolitik

Rechnungshof: Direktzahlungen stärker an Ziele binden

Die EU-Direktzahlungen sollten mit der nächsten Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) stärker zielgebunden werden, empfiehlt der Europäische Rechnungshof.

Traktor Straße
Gemeinsame Agrarpolitik

Flächenbeihilfen - findet eine Umverteilung statt?

Die Direktzahlungen der Europäischen Union sind für die landwirtschaftlichen Betriebe nach wie vor von zentraler Bedeutung.

Herbert Dorfmann
Video-Interview

Dorfmann zur GAP: EU-Agrarhaushalt über 2020 hinaus sichern

Der EVP-Abgeordnete Herbert Dorfmann hat im Agrarausschuss des EU-Parlaments seinen Berichtsentwurf zur GAP-Reform vorgelegt. Hier das Wichtigste im Video.

Herbert Dorfmann
Gemeinsame Agrarpolitik

GAP 2020: Dorfmann-Bericht gegen Haushaltskürzung

Der EU-Agrarhaushalt sollte in der Förderperiode ab 2020 nicht gekürzt werden. Das fordert der Berichterstatter des Europaparlaments, Herbert Dorfmann.

EU-Agrarpolitik

Oettinger möchte EU-Agrarhaushalt kürzen

EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger hält Sparmaßnahmen beim Agrarhaushalt für Notwendig und blickt dabei auf die größeren Betriebe.

EU-Sterne über Wiese
Bildergalerie

Umfrage: Das denken Verbraucher über Landwirtschaft und GAP

Die Europäische Kommission befragte mehr als 28.000 Europäer, darunter 1.592 Deutsche, zum Thema "Europäer, Landwirtschaft und GAP". Die Ergebnisse in Bildern.

Hogan Brunner
Gemeinsame Agrarpolitik

„Agrargelder umsteuern, Familienbetriebe stärken“

Brunner und Hogan für neue Akzente in der EU-Agrarpolitik.

Schmidt Agrarrat
Agrarministerrat

Mehr leisten mit weniger Geld?

Bei einer Diskussion zur GAP äußern viele europäische Landwirtschaftsminister wieder einmal den großen Wunsch nach produktionsgekoppelten Beihilfen.

Agrarpolitik Finanzierung
Ratssitzungen

Agrarpolitik - Die Details zählen

Manchmal frage ich mich, inwieweit all die Ratssitzungen eigentlich notwendig sind. Am Montag war wieder so ein Fall.

Direktzahlungen

Wissenschaftler: Direktzahlungen komplett abschaffen

Der Göttinger Agrarökonom Prof. Bernhard Brümmer ist für das Abschaffen der EU-Direktzahlungen, aber mit Übergangsfristen.

Misstrauen lähmt Landwirte
Gemeinsame Agrarpolitik

Landvolk Niedersachsen: Innovative Landwirte in Gefahr

Landwirte stehen zunehmend unter Druck. Das Landvolk Niedersachsen sieht jetzt die landwirtschaftliche Innovationskraft in Gefahr.

Zucht

Gefährdete Rinderrassen in Deutschland

Die Vielfalt der Rinderrassen ist groß. Viele allerdings kaum mehr bekannt, da sie vom Aussterben bedroht sind. Hier stellen wir Ihnen einige der gefährdeten Rinderrassen vor.

Bundesrat Innensaal
Bundesrat

Länder wollen GAP vereinfacht, nicht unterfinanziert

Der Bundesrat hat sich heute mit der GAP-Reform 2020, der Windkraftförderung, Glyphosat und Antibiotika beschäftigt. Wir fassen das Wichtigste zusammen.

Europäische Union

Agrarrat plant Task Force zur Umsetzung der GAP

Eine Task Force soll die Kommunikation zwischen den EU-Staaten bei der Umsetzung der GAP verbessern. Der Gesetzgebungsprozess soll so beschleunigt werden.

Agrarreform 2020

Agrarrat: Frankreich gegen Streichungen im EU-Haushalt

Frankeichs Staatspräsident will bei den anlaufenden Verhandlungen um die EU-Agrarpolitik keine Abstriche im Agrarhaushalt hinnehmen.

Hogan Michel-Berger
Interview

Hogan im Interview - Wer den Markt ignoriert, muss Konsequenzen tragen

EU-Agrarkommissar Phil Hogan sprach exklusiv mit dem Wochenblatt über die neue Gemeinsame Agrarpolitik.

Phil Hogan Grüne Woche
Sonderkonferenz

Agrarminister fordern neue Architektur der Gemeinsamen Agrarpolitik

Die EU-Kommission hat eine Mitteilung zur GAP vorgelegt. Die Agrarminister von Bund und Länder haben am Donnerstag eine gemeinsame Position dazu formuliert.