Login

Gerste

Die Gerste ist ein Getreide und gehört zu der Familie der Süßgräser. Sie zählt zu einer der bedeutendsten Getreidearten. Beim Anbau wird zwischen Winter- und Sommergerste unterschieden. Wintergerste wird überwiegend als Futtermittel für Tiere verwendet, wohingegen Sommergerste überwiegend zum Brauen von Bier und in der Brennerei zum Brennen von Whisky zum Einsatz kommt. Wintergerste ist ertragreicher, da die Körner relativ wenig Eiweiß und viele Kohlenhydrate enthalten. Die Aussaat erfolgt im September. Für gewöhnlich eröffnet die Wintergerste die Getreideernte. Die Aussaat der Sommergerste erfolgt im Frühjahr. Sie reift in weniger als 100 Tagen heran und braucht deutlich weniger Wärme als die Wintergerste.

Weizen Dreschen
Statistik

Mais, Weizen und Gerste machen das Rennen

Die drei Kulturen sind die drei wichtigsten Pflanzen in Bayern. Die Anbaufläche von Sojabohnen steigt um mehr als ein Drittel.

Sorten
Alte Sorten

Hirsesorte gegen alte Gerstensorte

Der eine suchte Hirsesorten für ein Entwicklungshilfeprojekt in Afrika, der andere Reste einer ab 1905 in Katterbach gezüchteten Braugerstensorte, die sich

Gerstenmarkt

Gerste weltweit knapp und teuer

Nicht nur in Europa und Deutschland ist Gerste knapp und teuer. Auch am Weltmarkt werden für Futtergerste hohe Preise gezahlt.

Bio-Weizen
Ernte 2018

Einbruch der bayerischen Getreideernte von elf Prozent erwartet

Voraussichtlicher Hektarertrag von Winterweizen auf 68,9 Dezitonnen und von Wintergerste auf 63,3 Dezitonnen geschätzt.

Wintergerste-Getreide_Ernte
LWK Niedersachsen

Landessortenversuche Wintergerste: Auf gut geprüfte Sorten setzen

Die Wintergerste wird in Niedersachsen auf 130.000 Hektar angebaut. Die aktuellen LSV-Ergebnisse der Landwirtschaftskammer lesen Sie in der LAND & Forst 29/18.

Ertrag gering Gerste
Ernte 2018

Dürre führt zu erheblichen Ernteausfällen

Vor allem der Norden und der Osten der Republik sind von der Dürre stark geschädigt. In tierhaltenden Betrieben wird teilweise das Futter knapp.

Rapsernte 2018
Userbilder

Live vom Feld: Ernte 2018

Die Ernte 2018 ist sehr viel früher gestartet als üblich. Die Trockenheit macht vielen Landwirten in Deutschland und Österreich zu schaffen.

maehdrescher_breit.jpg
Ernte 2018

Scharfe Korrektur der Weizenernte Frankreichs startet Rallye

Quer durch die Branche senken Analysten ihre Ernteprognosen für das angelaufene Wirtschaftsjahr 2018/19.

Gerstenernte im Juli
Ackerbau

Ernte 2018: Was in Niedersachsen zu erwarten ist

Durch hohe Temperaturen und starke Einstrahlung hat sich die Trockenheit extrem verschärft. So sieht die Situation auf Niedersachsens Äckern aus.

Mähdrescher bei Gerstenernte
Netzschau

Gerstenernte 2018: Kümmerkörner und Verlustmessung

Ein Landwirt berichtet im Netz von seiner diesjährigen Gerstenernte. Seine Themen sind Kümmerkörner, die Mähdrescherreinigung und sein Verlustmess-System.

agrarheute Pflanze + Technik Juli 2018
Pflanze + Technik

Das Beste aus der Juliausgabe von agrarheute Pflanze + Technik

In der Juliausgabe von agrarheute Pflanze + Technik lesen Sie unter anderem, welche Rapssorten Sie in der kommenden Saison anbauen sollten.

Fungizidbehandlung in Weizen
Best-of

Die bestgeklickten Pflanzenbau-Ratgeber

Getreidehähnchen in der Gerste, Herbizideinsatz im Mais und Abschlussbehandlung im Weizen. Das sind die bestgeklickten Pflanzenbau-Ratgeber im Mai.

Larve des Getreidehähnchens
Pflanzenschutz

Faktencheck Getreidehähnchen: Behandeln oder nicht?

Das Getreidehähnchen hinterlässt vor allem in Gerste Schäden. Die Behandlungsschwellen sind aber unbedingt einzuhalten. Erste Resistenzen werden beobachtet.

Prognose

USDA-Report: Gerstenernte deckt Bedarf nicht

Die globale Gerstenernte deckt im neuen Wirtschaftsjahr nicht den Bedarf, obwohl die Produktion zunimmt. Deshalb schrumpfen die globalen Bestände weiter.

Getreide-Blattlaus

Getreide: Was Sie gegen Schädlinge tun können

Blattläuse können im Getreide große Schäden anrichten. Hier einige Tipps der LWK Niedersachsen, wie Sie sich am besten gegen die Schädlinge rüsten.

Gerstenmarkt

Saudi-Arabien kauft 1 Mio. Tonnen Gerste

Saudi-Arabien hat Ende der vorigen Woche rund 1,0 Mio. t Gerste am Weltmarkt gekauft. Die Einkaufpreise waren erneut höher als beim vorigen Tender.

Gerstenpreise

Preisrallye bei Futtergerste

Die Preise für Futtergerste sind an den deutschen Exporthäfen auf den höchsten Stand seit drei Jahren geklettert. Ähnlich ist die Entwicklung in Frankreich.

Getreideimport

China importiert mehr Weizen und Gerste

China hat im Jahr 2017 deutlich mehr Weizen und Gerste importiert als 2016. Die Einfuhren von Mais gingen weiter zurück.

Getreide Export Hafen
Export

Getreidemarkt - Bestenfalls eine Untergrenze

Der Blick auf die Matif-Weizenkurse und die Berichte über die Exportschwäche des EU-Getreides erklären den Frust am europäischen Getreidemarkt hinlänglich.

gerste_ernte.jpg
Gerstenmarkt

Futterweizen setzt Gerstenpreise unter Druck

Während die Preise für Futtergerste an den deutschen Exporthäfen gestiegen sind, ging es mit den Preisen in Frankreich steil nach unten.

Symbolbild zum Thema Getreidemarkt. Auf einer Landkarte von Deutschland wurden Getreidekörner ausgelegt.
Getreidemärkte

Der starke Euro belastet den EU-Markt

Der Druck an den Getreide- und Ölsaatenmärkten weltweit hält an. Einen wichtigen Einfluss hat dabei das Währungsverhältnis von Euro zu US-Dollar, Rubel und Co.

Geerntete Gerstenkörner
Futtergerste

Preise für Futtergerste seitwärts

Die Preise für Futtergerste bewegen sich in Deutschland zum Beginn des neuen Jahres seitwärts. Aus Frankreich meldet man hingegen leicht schwächere Preise.

Geerntete Gerstenkörner
Futtergerste

Preise für Futtergerste seitwärts

Die Preise für Futtergerste bewegen sich Anfang Dezember seitwärts. Das sehr hohe Niveau vom November konnte nicht ganz gehalten werden.

Getreideexport

Russland exportiert reichlich Gerste

Die russische Gerstenernte 2017 war die drittgrößte Ernte der letzten 20 Jahre. Die Exporte steigen sogar auf den zweithöchsten Wert überhaupt.

Grundsteuer
Getreideanbau

EU: Witterung und Preise drücken Weizenanbau

Die Anbaufläche von Weizen für die Ernte 2018 geht in Europa zurück. Das wäre der vierte Anbaurückgang in Folge. Die Anbaufläche von Gerste wächst hingegen.