Login

Greening

Symbolbild

Das Greening umfasst den Erhalt von Dauergrünlandflächen wie Wiesen und Weiden, eine größere Vielfalt beim Anbau von Feldfrüchten sowie die Bereitstellung von sogenannten ökologischen Vorrangflächen auf Ackerland. Vor allem zur Bereitstellung von ökologischen Vorrangflächen sind zahlreiche Detailvorgaben für die einzelnen Optionen wie z.B. brachliegende Flächen, Zwischenfrüchte, Leguminosen, Kurzumtriebsplantagen, Landschaftselemente, Puffer-, Wald- und Feldrandstreifen zu beachten. Die beim Greening vom EU-Recht eröffneten Handlungsspielräume werden für einen wirksamen Schutz des Dauergrünlandes genutzt. Landwirte erbringen mit der Erfüllung der seit 2015 gültigen Greening-Auflagen weitere Zusatzleistungen für Natur und Umwelt und bieten dadurch einen ökologischen Mehrwert.

Greening-Stempel
Förderung

DBV: Greening auch nach 2020 weiterführen

Trotz der schwierigen Anbausituation im Dürrejahr 2018 zieht der Deutsche Bauernverband hinsichtlich des "Greening" in Deutschland eine positive Bilanz.

Grünlanderneuerung in Frässaat
Trockenheit

Grünlandsanierung: Achtung, Greening-Geldbußen drohen!

Es ist Herbst; die beste Zeit, um das trockenheitsgeplagte Grünland wieder auf Vordermann zu bringen. Doch bei Fehlern drohen empfindliche Greening-Geldbußen.

lpy-Saat-Zwischenfrucht
Förderung

Vorrangflächen: Tausch jetzt beantragen

Wer wegen der Trockenheit ökologische Vorrangflächen tauschen will, muss dies bis spätestens Ende September beantragen. Hier finden Sie die Fakten.

Dürre-Trockenheit-Zaun-Gras-Boden
Futterknappheit

Futtermangel: EU genehmigt weitere Erleichterungen wegen Dürre

Die Europäische Kommission hat heute ein zusätzliches Maßnahmenpaket vorgestellt, um die Futterversorgung auf den Betrieben zu erleichtern.

Vertrockneter Mais
Futtermangel

Trockenheit: Futtermittelbörsen in Ihrer Region

Grundfuttermangel ist auf vielen Betrieben jetzt schon Realität. Wie können Sie jetzt noch gegensteuern? Dazu unsere Tipps und Links zu 20 Futtermittelbörsen.

Durch Trockenheit geschädigter Mais
Witterungsschäden

Dürre: EU-Kommission plant begrenzte Erleichterungen

EU-Agrarkommissar Phil Hogan will den dürregeschädigten Landwirten mit Ausnahmen vom Greening und vorgezogenen Direktzahlungen helfen.

lpx--Saat-Zwischenfrüchte
Nach der Ernte

Zwischenfrüchte: Nützliche Tipps zu Kauf und Saat

Zwischenfrüchte schließen Futterlücken und verbessern den Boden. Achten Sie beim Kauf nicht nur auf den Preis/ha. Und halten Sie die Vorgaben fürs Greening ein.

umgebrochenes Grünland
Greeningverpflichtung

Achtung: Änderungen beim Dauergrünland im Mehrfachantrag

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gibt Landwirten Tipps, wie sie dieses Jahr im Mehrfachantrag mit Dauergrünland umgehen.

EU-Fahnen in Brüssel
EU-Agrarreform

Direktzahlung: Ab Obergrenze von 60.000 Euro sind Kürzungen möglich

Leck in der EU-Kommission: Erste inoffizielle Vorschläge für die Reform der Agrarpolitik deuten auf weitere Prämienkürzungen hin. Und das Greening bleibt.

Greening-Stempel
Ökologische Vorrangfläche

So setzen deutsche Landwirte das Greening um

2017 sank die Greeningfläche geringfügig. Dabei bauten deutsche Landwirte wieder mehr Leguminosen an. Zahlen und Fakten zum Greening in Deutschland.

Greening

"Pflugregelung" beim Dauergrünland: Die wichtigsten Userfragen

Ab 01. April gilt die Pflugregelung bei Dauergrünland. Wir haben beim BMEL nachgefragt, was das für den Umbruch und den Ackerstatus bedeutet.

Grünlandumbruch
Agrarförderung

Bundesrat stimmt „Pflugregelung“ beim Dauergrünland zu

Der Bundesrat hat heute die sogenannte „Pflugregelung“ beim Dauergrünland beschlossen. Außerdem billigten die Länder eine Vereinfachung für aktive Landwirte.

Blühfläche mit Schild
Blühflächen

Nutzen für die Umwelt Blickfang für das Auge

Aufruf an Landwirte: Jetzt Feldränder und Brachen mit üppig blühenden Pflanzen aufwerten

Albert Deß
EU-Parlament

Greeningbericht - Deß spricht Klartext

"Ich vermisse jeden Sachverstand im Bericht des Rechnungshofs über das Greening", kritisierte Albert Deß (CSU) im Agrarausschuss des EU-Parlaments.

Robert Habeck auf der BioFach
BioFach

Robert Habeck warnt vor "Lidl-Bauern"

Der Parteichef der Grünen, Dr. Robert Habeck, fordert ein staatliches Bio-Tierwohl-Label. Die Regierung müsse endlich "in die Puschen" kommen.

Nachhaltigkeit

Bartmer: Glyphosat ermöglicht erst Artenvielfalt

DLG-Präsident Carl-Albrecht Bartmer hat das drohende Glyphosat-Verbot hart kritisiert. Zudem gehörten Globalisierung und Nachhaltigkeit zusammen.

Durchwachsene Silphie
Mehr Möglichkeiten

Das ändert sich beim Greening 2018

2018 gibt es bei den Ökologischen Vorrangflächen neue Möglichkeiten. Die Durchwachsene Silphie ist zum Beispiel auch auf Ökologischen Vorrangflächen erlaubt.

Ralf-Stephan-land-forst-chefredakteur-niedersachsen
Kommentar

Gemeinsame Agrarpolitik: Werfen neue Umbrüche Schatten voraus?

Greening wird mit der nächsten GAP-Reform schon wieder abgeschafft. Eine gute Nachricht ist das nur zum Teil, findet LAND & Forst-Chefredakteur Ralf Stephan.

Biene mit Blüte
Förderung

Bundesrat geht von Insektensterben aus

Der Bundesrat hat ein Vorhaben gestartet, wonach auf ökologischen Vorrangflächen vermehrt pollen- und nektarliefernde Blühpflanzen ausgesät werden sollen.

Silphie Becherpflanze
Rechtsgrundlagen

Greening-Neuerungen treten zu Jahresbeginn in Kraft

Chinaschilf auf Greeningfläche, Aufwertung von Eiweißpflanzen - der Ausschuss der Ständigen Vertreter hat die Grundlagen für die Änderungen zum 1.1.2018 gelegt.

Greening-Fläche
Gemeinsame Agrarpolitik (GAP)

GAP 2020 - ohne Greening und Cross Compliance

Weniger Geld, neue Ziele - die drohenden Haushaltskürzungen im gesamteuropäischen Budget werfen ihre Schatten voraus.

Wolfgang Piller
Rein in die Kartoffel, raus aus der Kartoffel

Traum: In Ruhe arbeiten können

Kastrationsverbot, kein Pflanzenschutz auf Greeningfläche - die Politik ist sich der Tragweite ihrer Entscheidungen häufig nich bewusst.

Entbürokratisierung

Kompromiss zur GAP-Vereinfachung erzielt

Die EU-Ratspräsidentschaft und das Europaparlament haben sich bei der sogenannten Omnibus-Verordnung auf einen Kompromiss zur Vereinfachung der GAP verständigt.

Förderung

Ökologische Vorrangflächen: Jetzt Angaben prüfen und Strafen vermeiden

Haben Sie einen Wechsel Ihrer ökologischen Vorrangflächen fristgemäß angemeldet? Bis 1.10. sollten Sie den Modifikationsantrag stellen, um Strafen zu vermeiden.

Maisfeld
DLG-Unternehmertage

Fruchtfolgen neu betrachten

Würzburg - In den vergangenen 30 Jahren ist es zu einer starken Einengung der Fruchtfolgen auf wenige deckungsbeitragsstarke Kulturen gekommen.