Login

Kappung

Dr. Peter Jahr CDU
Agrarreform

Kappung: CDU und CSU sind sich nicht einig

CDU und CSU entwickeln sich in der Agrarpolitik immer weiter auseinander, so die Diskussion um die Kappung von Direktzahlungen.

Symbolbild Ökolandbau
EU-Agrarreform

EU-Agrarreform: Deutschland will Ökoregeln auf die Kappung anrechnen

Deutschland drängt auf weitere Erleichterungen bei der Kappung der Direktzahlungen. Der Reformzeitplan soll gehalten werden.

Julia Klöckner
Förderung

Klöckner will die ersten Hektare besser fördern

Eine verpflichtende Kappung hält die Landwirtschaftsministerin aber nicht für sinnvoll.

Julia Klöckner
EU-Agrarrat

Klöckner: Keine Kappung der Direktzahlungen aber Umverteilungsprämie

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat beim heutigen Agrarrat ihre Position zu Direktzahlungen bekräftigt.

Geld
Fördergrenzen

Degression und Kappung freiwillig

Die Bundesregierung schließt eine freiwillige Degression nicht völlig aus.

Geldscheine neben Taschenrechner
Agrarförderung

Direktzahlung: Kommt freiwillige Degression?

Möglicherweise ist der Bund bereit, die Degression von Direktzahlungen einzuführen. Das geht aus einer Bundestagsanfrage hervor.

Geld
Fördergrenzen

Bundesregierung will keine Kappung von Direktzahlungen

Die Bundesregierung lehnt die von der EU-Kommission vorgeschlagene verpflichtende Kappung der Direktzahlungen ab.

EU-Parlament
Gemeinsame Agrarpolitik

EU-Zahlungen kappen?

Der Umweltausschuss des EU-Parlaments will eine verpflichtende Obergrenze bei den Direktzahlungen der GAP nach 2020.

Direktzahlungen

Hogan verteidigt Kappung

Er begründet dies mit einer gerechteren und gezielteren Verteilung der landwirtschaftlichen Einkommensunterstützung.

EU-Parlament
Ausgleichszahlungen

EU-Parlament spricht sich für Kappungsgrenze aus

Das Parlament sieht eine abgemilderte Obergrenze ab 100.000 Euro vor.

EU-Agrarreform

Bundesrat lehnt verpflichtende Kappung der Direktzahlungen ab

Der Bundesrat lehnt EU-weit verbindliche betriebliche Obergrenzen für die Direktzahlungen ab. Degression und Kappung müssten Sache der Mitgliedstaaten bleiben.

Geld
Ausgleichszahlungen

Kappungsgrenze weiterhin Thema bei den Agrarministern

Bei den geplanten Änderungen für die EU-Direktzahlungen ab 2020 sollen Kappung und Degression Sache der Mitgliedsstaaten sein.

Rapsbluete im Voralpenland
EU-Agrarpolitik

Klöckner-Ressort: Kappung und Degression trifft nur wenige

In Deutschland wären von einer Degression und Kappung der Direktzahlungen nach Abzug der Lohnkosten nur wenige hundert Betriebe betroffen.

Klöckner Julia
EU-Agrarpolitik der Zukunft

Reaktionen auf Hogans Kappungsvorschlag

Die Meinungen zu einer Obergrenze für Direktzahlungen sind geteilt.

EU-Agrarpolitik der Zukunft

Weniger Geld für Großbetriebe

Die Entwürfe der EU-Kommission zur Zukunft der Agrarpolitik sehen Kürzungen und eine Kappung nach Betriebsgröße vor.

Rotstift
Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP)

Nur her mit der Kappung

Geht es nach der EU-Kommission, soll künftig kein landwirtschaftlicher Betrieb mehr als 100.000 Euro Direktzahlungen erhalten.

Franz-Josef Holzenkamp
GAP nach 2020

Raiffeisenverband strikt gegen Kappung und Degression

DRV-Präsident Holzenkamp sprach sich entschieden gegen Kappung und Degression aus. Er befürchtet einen Strukturbruch der ostdeutschen Landwirtschaft.

Europakarte mit Geldmünzen
Sofia

Informeller Agrarrat: Hogan will schnelle Einigung zur GAP

Beim informellen Agrarrat in Sofia sprach sich EU-Agrarkommissar Phil Hogan für eine Einigung zur GAP bis März 2019 aus.

Rukwied
Gemeinsame Agrarpolitik

DBV hält Kappung von Direktzahlungen für den falschen Weg

Zu den Vorschlägen der EU-Kommission für die Agrarförderung nach 2020 zeigt sich der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Joachim Rukwied, besorgt.

Hand mit Geld vor einem Feld
EU-Agrarpolitik

Kappung der Direktzahlungen wieder auf dem Tisch

Die EU-Kommission bringt eine kräftige Kappung der Direktzahlungen ins Gespräch. Allerdings soll die Zahl der Mitarbeiter berücksichtigt werden.

Hand mit Geld vor einem Feld
Förderung

Priesmeier erwartet starke Einbußen bei den Direktzahlungen

Der SPD-Agrarsprecher Wilhelm Priesmeier rechnet für die neue Förderperiode mit einem Rückgang der Direktzahlungen um mehr als ein Drittel.

Politik EU

GAP-Reform: Deutschland will nicht weiter kappen

Brüssel - Die EU-Mitgliedstaaten verfehlten heute ein klares Signal an das Europaparlament, indem sie im EU-Agrarrat ihre Ende Juni beschlossene Position zur GAP-Reform nicht einhellig vertraten.

Politik national

Mitteldeutsche Bauernverbände: Nein zu Kappung und Degression

Leipzig - Die Präsidenten der drei mitteldeutschen Bauernverbände haben ihre Ablehnung von Kappung und Degression im Rahmen der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nochmals bekräftigt.

Politik international

Ciolos: Keine Abkehr von der Obergrenze für Direktzahlungen

Oxford - EU-Agrarkommissar Dr. Dacian Cioloş besteht weiter auf einer Beschränkung der Direktzahlungen für Großbetriebe.