Login

Kartellstrafe

Preisabsprachen

Urteil zum Wurstkartell: 6,5 Millionen Euro Geldbuße für Wiltmann

Im Streit um ein Millionenbußgeld wegen illegaler Preisabsprachen hat der Wursthersteller Wiltmann vor Gericht verloren. Er wurde zu einer Geldbuße verurteilt.

Rügenwalder Mühle Teewurst
Preisabsprachen

Wurstkartell: Rügenwalder Mühle akzeptiert Millionenbuße

Der Wursthersteller Rügenwalder Mühle akzeptiert wegen illegaler Preisabsprachen ein Bußgeld von 5,3 Millionen Euro.

Urteil Gericht
Kartellstrafe

EuGH: Erzeugergemeinschaften nicht vom Kartellrecht ausgenommen

Preisabsprachen zwischen Erzeugerorganisationen verstoßen gegen das Wettbewerbsrecht, urteilte der EU-Gerichtshof kürzlich in einem konkreten Fall.

Clemens Tönnies
Strafzahlungen

Wurst-Lücke: Kartellamt kann Tönnies nicht zur Kasse bitten

Clemens Tönnies hat es geschafft: Er muss die vom Kartellamt verhängte 128-Millionen-Euro-Strafe nicht zahlen. Mit der sogenannten Wurstlücke entgeht er der Strafe.

Ernährung und Gesundheit

EU-Kommission: Millionenstrafe für Pilzkonserven-Kartell

Brüssel - Weil drei Pilzkonserven-Hersteller über ein Jahr lang Preise abgesprochen und Kunden untereinander aufgeteilt haben, hat die EU-Kommission Geldbußen in Millionen-Höhe verhängt.