Login

Kuhpreis

Milchkühe am Futtertrog
Rindfleischmarkt

Schlachtkühe: Preise drehen ins Plus

Schlachtkühe und Färsen sind Anfang August relativ knapp, denn die Schlachtunternehmen haben einen höheren Bedarf.

Rindfleisch
Rindfleischmarkt

Frankreich: Weniger Schlachtkühe und Mastbullen

Die Rindfleischerzeugung in Frankreich wird 2019 kleiner ausfallen, so erste Prognosen. Chancen für deutsche Rinderhalter?

Kuhpreise
Schlachtkühe

Kuhpreise über langjährigem Mittel

Die bayerischen Schlachtkuhpreise konnten sich heuer im September von dem Preisverfall im Juli und August wieder erholen.

Milchkühe auf der Weide
Rinderpreise

Futtermangel beeinflusst Rindermarkt

Ende August scheinen sich die Preise für Schlachtkühe und Bullen wieder zu erholen. Vorausgegangen war jedoch ein kräftiger Preisrutsch.

Schlachtkuh
Fleischmarkt

Kuhpreise auf Jahreshoch

Die bayerischen Schlachtkuhpreise erreichten in der vergangenen Woche den Jahreshöchststand.

Rindermarkt 2018

Rückläufige Rindfleischpreise erwartet

Für das nächste Jahr rechnet die Kommission in ihrer mittelfristigen Marktvorschau mit einem Rückgang der Rindfleischpreise an den Exportmärkten und in Europa.

Preisrutsch geht weiter

Bullenpreise auf Rekordtief

Die Bullenpreise notieren Anfang Mai ein Rekordtief: Seit 2011 lagen sie nicht niedriger.

Marktanalyse

Zugewinne bei Färsen, Bullenpreise unter Druck

Die Preise für Schlachtfärsen sind in der vorherigen Woche leicht gestiegen: Für die Handelsklasse O3 bekamen Landwirte zwei Cent mehr als in der Woche zuvor. Bei den Bullenpreisen hat sich dagegen nicht viel getan.

Marktanalyse

Preis für R3-Bullen bei 3,84 Euro/Kilo

Während sich in der vergangenen Woche bei den Bullenpreisen nur wenig getan hat, ging es mit den Preisen für Kühe leicht bergauf. Ein Überblick.

Rinderpreise

Bullenpreise fallen auf 3,96 Euro je Kilo

Die Preise für Jungbullen sind vergangene Woche um 3 Cent gefallen. Sie liegen jetzt 13 Cent über Vorjahresniveau.

geschlachtete Rinder
Rinderpreise

Jungbullenpreise mit 3,99 Euro auf Höchststand

Im Dezember sind die Bullenpreise um 15 Cent gestiegen und erreichten zum Jahreswechsel ihren höchsten Stand. In der Woche bis zum 3. Januar lagen die Jungbullenpreise bei knapp vier Euro.

geschlachtete Rinder
Rindermarkt

Bullenpreise steigen, Kuhpreise fallen

Aufgrund des rückläufigen Angebots können die Bullenpreise wieder etwas zulegen. Hingegen sind die Preise für Schlachtkühe in der vergangenen Woche nochmals zurückgegangen.

Vermarktung

KaufneKuh.de: So sieht Fleischverkauf im Internet aus

Kaufnekuh.de ist die Idee eines holländischen Unternehmers. Über das Internet vertreibt er qualitativ hochwertiges Frischfleisch von Rindern. Jetzt bietet er auch Kuhfleisch von süddeutschen Bauern an.

Aus der Wirtschaft

Jungbullen-Preise steigen um 4 Cent

In der vergangenen Woche legten die Rinderpreise zu. Die Preise für Jungbullenfleisch der Klasse R3 stiegen von 3,76 auf 3,80 Euro je Kilogramm SG. Auch die Kuhpreise haben zugelegt.

Aus der Wirtschaft

Jungbullen-Preise um 2 Cent gestiegen

Der Abwärtstrend bei den Rinderpreisen scheint Mitte Oktober gestoppt. Die Kuhpreise verharren auf niedrigem Niveau. Die Preise für Jungbullen sind in der letzten Woche leicht gestiegen.

Aus der Wirtschaft

Neuer BSE-Status erleichtert Rindfleischhandel

15 Jahre nach dem ersten BSE-Fall soll Deutschland wieder einen Status mit geringem Risiko erhalten. Damit könnten bis zu 140.000 Tonnen Rindfleisch pro Jahr wieder verkehrsfähig werden.

Aus der Wirtschaft

Schlachtkühe: Nur noch 2,69 Euro für Handelsklasse O3

Es geht immer weiter bergab mit den Rinderpreisen. In der letzten Woche erlösten die Erzeuger wieder weniger für ihre Schlachtkühe und Jungbullen - zwei bis fünf Cent weniger als in der Vorwoche.

Aus der Wirtschaft

Rindermarkt: 5 Cent weniger für Schlachtkühe

Die Preise für Schlachtkühe geben zum Monatswechsel erneut kräftig um bis zu 5 Cent nach. Dagegen blieben die Preise für Jungbullen im Vergleich zur Vorwoche stabil.

Aus der Wirtschaft

Bullenpreise gut 20 Cent über dem Vorjahr

Am Rindermarkt driften die Preise für Kühe und Bullen weiter auseinander. Während die Kuhpreise weiter kräftig fallen, halten sich die Bullenpreise deutlich über dem Vorjahresniveau.

Aus der Wirtschaft

Kühe: Steigende Schlachtzahlen, fallende Preise

Während sich die Bullenpreise noch weit über dem Vorjahrespreis befinden, nähern sich die Kuhpreise so langsam dem Niveau von 2014 an. Um acht Cent sank der Preis für Kühe der Handelsklasse O3.

Aus der Wirtschaft

Preise für R3-Bullen gehen auf 3,73 Euro/kg SG

Bei Schlachtrindern setzt sich der saisonal übliche Preistrend weiter fort. Die Preise für Jungbullen steigen also weiter, während die Kuhpreise weiter nachgeben.

Aus der Wirtschaft

Sinkende Jungbullenpreise: Fünf Cent weniger

In der ersten Juliwoche gab es weniger Geld für Schlachtrinder. Sowohl die Preise für Jungbullen als auch Schlachtkühe haben deutlich nachgegeben.

Aus der Wirtschaft

Bullen/Kühe: Sonnige Preise

Zum Monatswechsel präsentieren sich sowohl die Bullenpreise als auch die Preise für Kühe auf einem hohen Niveau - und um einiges besser als im Vorjahr.

Aus der Wirtschaft

Preise für Bullen und Kühe steigen

Die Bullenpreise bleiben im Juni weiter auf Kurs nach oben. Bei Schlachtkühen drehen die Preise jetzt für alle Qualitätsklassen deutlich ins Plus. Die Schlachtzahlen haben wieder zugenommen.

Wirtschaft

Westfleisch zahlt Landwirten einen Sonderbonus

Die Westfleisch-Gruppe beteiligt ihre Vertragslandwirte am Gewinn. Nach einem positiven Konzernergebnis erhalten die Vertragspartner einen Sonderbonus. Wieviel die Mäster pro Tier erhalten, lesen Sie hier…