Login

MATIF

Der Weizenpreis an den Warenterminbörsen

Hier finden Sie aktuelle News und Hintergründe zur Warenterminbörse MATIF sowie aktuelle Weizenpreise, Rapspreise und Maispreise. Die MATIF (Marché à Terme International de France) ist eine französische Terminbörse und hat ihren Sitz in Paris.  An der MATIF werden Futures und Optionen auf Zinsen und Waren gehandelt, darunter beispielsweise Optionen und Futures auf die Agrarprodukte Weizen, Raps und Mais. Des Weiteren wird an der Terminbörse MATIF Braugerste sowie Milchpulver gehandelt. Für deutsche Anbaubetriebe bzw. Betriebe aus ganz Europa ist die MATIF in Paris die bedeutungsvollste Terminbörse für Getreide.

Symbolbild Weizenmarkt
Risikomanagement

Vermarktungsempfehlung: Weizen, Mais, Raps

Landwirte sollten jetzt einen Teil der Weizenernte 2019 vermarkten. Eine Markteinschätzung und weitere Vermarktungsempfehlungen von Dr. Martin Ziegelbäck.

Bulle und Bär in Silber
Börsentelegramm

Weizen nimmt 200 Euro ins Visier

Nach anfänglichem Schwächeln gelang den Weizenfutures an der Matif gestern doch noch ein ansehnlicher Gewinn. Heute stehen die Vorzeichen in Chicago auf Grün.

börse
Börsentelegramm

Europäischer Weizen steigt weiter im Preis

Die Trockenheit treibt den Weizenpreis an der Pariser Matif weiter nach oben. Heute Morgen stehen die Vorzeichen im Handel in Chicago jedoch auf Rot.

weizenernte_teaser.jpg
Börsentelegramm

Weizen überspringt Marke von 190 Euro

Der Weizenkurs an der Terminbörse Matif steigt weiter. In Chicago deuten sich allerdings Gewinnmitnahmen an, auch wenn die generelle Tendenz positiv ist.

Weizen Börse
Börsentelegramm

Korrektur der Getreidepreise geht weiter

Am Freitag beendeten die europäischen Weizenpreise den Handel deutlich im Minus. Auch für Raps und Mais ging es nach unten. Grund ist die Korrektur in den USA.

Börsentelegramm

Scharfe Korrektur an den Terminmärkten

Mit drastischen Preiskorrekturen an den US-Terminmärkten geht die Woche zu Ende. Auch in Europa folgen die Preise den schwachen Vorgaben aus Übersee.

Börsentelegramm

Korrektur an den Getreidemärkten geht weiter

Die vorige Woche hatte für Weizen, Raps und Mais zunächst kräftig steigende Preise gebracht. Zum Ende der Woche gaben die Kurse jedoch wieder nach.

Weizen Börse
Börsentelegramm

Heftige Preiskorrektur an den Terminmärkten

Die USDA-Daten zum Anbaufortschritt bei Mais, Soja und Sommerweizen sowie zum Ertragspotenzial bei Winterweizen, setzen die Terminmärkte unter Druck.

Börsentelegramm

Preisrallye an den Getreidemärkten

Die vorige Woche hat für Weizen, Raps und Mais kräftig steigende Preise gebracht. Angetrieben wurden die Kurse in Europa durch die Rallye in den USA.

Weizen Börse
Börsentelegramm

Weizen, Mais und Raps seitwärts

Am Dienstag haben sich die Preise für Weizen und Raps kaum verändert. Beim Mais ging es für die neue Ernte nach unten und die vorderen Termine blieben stabil.

weizen_preis_getreidepreis_markt.jpg
Börsentelegramm

Weizen und Mais schwächer, Raps erholt

Am Montag sind die europäischen Weizenpreise zurückgegangen. Auch für den Mais ging es zum Wochenbeginn nach unten. Dagegen konnten die Rapspreise zulegen.

Börsentelegramm

Weizen, Raps und Mais schwächer

Am Freitag nach dem USDA Report kam es zu weiteren Preisanpassungen an den Terminmärkten. Dabei standen die Kurse durchweg unter Druck.

Börse.jpg
Börsentelegramm

Höhere Preise für Weizen, Raps und Mais

Der Handel am Dienstag endete an den Terminmärkten mit grünen Vorzeichen. Die Rapspreise sind eben so gestiegen, wie der Weizen und der Mais.

weizen_preis_getreidepreis_markt.jpg
Börsentelegramm

US-Crop-Monitoring drückt Getreidepreise

Am Montag haben sich die Rapspreise für die neue Ernte knapp behauptet. Der Weizen hat im Sog der schwächeren US-Preise hingegen deutlich nachgegeben.

Börsentelegramm

Getreidepreise weiter sehr volatil

Am Freitag haben sich die Rapspreise für die neue Ernte knapp behauptet. Der neuerntige Weizen hielt sich auf dem bisherigen Niveau.

weizen_preis_getreidepreis_markt.jpg
Börsentelegramm

Preisrallye bei Weizen geht weiter

In den USA setzte sich die witterungsbedingte Preisrallye bei Weizen, Mais und Soja fort. Davon profitierten auch die Getreidepreise in Europa.

Börsentelegramm

US-Rallye zieht Getreidepreise nach oben

Am Freitag haben die Raps- und Getreidepreise in Europa nachgegeben. Am heutigen Montag folgen die Kurse den steigenden US-Preisen nach oben.

Weizen Börse
Börsentelegramm

Steigende Getreidepreise wegen langsamer US-Aussaat

Am Mittwoch sind die Preise für Raps, Weizen und Mais am Terminmarkt gestiegen. Ursache war die Rallye in den USA, nach Bekanntwerden der langsamen Aussaat.

Bulle und Bär in Silber
Börsentelegramm

Handelsstreit sorgt für Turbulenzen an den Börsen

Der Handelsstreit der USA mit China brachte die Börsen durcheinander. Jetzt erholen sich die Notierungen an der Matif, an der CBoT sind die Vorzeichen Rot.

Weizenkörner in Nahaufnahme
Weizenmarkt

Logistik bremst EU-Weizenexport und drückt die Preise

Weizen ist in der EU alles andere als knapp. Nur der Export kann die Weizenpreise steigern. Doch die Logistik bremst den Abfluss.

Maispreise

Maispreise pendeln in enger Spanne

Die europäischen Maispreise bewegten sich im November seitwärts, mit zuletzt leicht schwächerer Tendenz. Ähnlich ist die Entwicklung am Weltmarkt.

Getreidelagerung in Polen
Warenterminbörsen

CBoT: Weiter moderate Zugewinne für Getreide

Ein uneinheitliches Bild zeigten gestern die internationalen Agrarmärkte. Getreide konnte in Chicago weiterhin moderat hinzugewinnen.

Rapspreise
Ölmarkt

Rapspreise stagnieren

München - Die Rapspreise tendierten seit Ende Juli recht schwach. Die Abgabebereitschaft der Erzeuger ist gering.

Analyse

Weizenpreise fallen noch weiter

Die Weizenpreise haben ihren Tiefpunkt anscheinend immer noch nicht erreicht. In der vergangenen Woche notierte der Weizenpreis an der Matif bei 152 Euro/t. Der Maispreis hält sich bei 146 Euro je Tonne.

Getreide

Marktüberblick: Rapspreis 30 Euro über'm Vorjahr

Die Wettermeldungen aus den USA treiben derzeit die Weizenpreise in die Höhe. Eine enge Rapsversorgung und Daten aus Kanada lassen den Rapspreis an der Matif um über zehn Euro steigen.