-
-

Meppen

Registrierung Meppen-Auktion der Ritchie Bros © imago images / biky

In Meppen im Emsland in Niedersachsen veranstaltet das Unternehmen Ritchie Bros. Auctioneers die größten Auktionen von Landmaschinen in Europa. Diese Agrar-Auktionen werden auch Meppen-Auktion genannt. Hier werden Gebrauchtmaschinen, Werkzeuge und Ersatzteile versteigert. Neben Traktoren, Radladern und Festmiststreuern kommen kleine und große landwirtschaftliche Maschinen unter den Hammer - meist sind es mehr als 2.000 Maschinen pro Auktion, die zum Verkauf stehen.

Wie laufen die Meppen-Auktionen ab? 
Bei den Landmaschinen-Auktionen in Meppen gibt es keine Mindestgebote oder Mindestpreise. Die Fahrzeuge und Landmaschinen werden an den Höchstbietenden versteigert. Im Normalfall findet die Auktion direkt auf dem Gelände in Meppen statt und es wird auf die vorbeifahrenden Maschinen geboten. Gebote können persönlich vor Ort, online oder als Abwesenheitsangebot abgegeben werde. Der Auktionator Steven Barry ist weltweit für das Unternehmen Ritchie Bros. Auctioneers im Einsatz und führt mit seinen Kollegen durch die Auktionen.
Aufgrund der Lage zum Coronavirus fand 2020 die Auktion erstmals komplett als online-Meppen-Auktion statt. Die Angebote der Meppen-Auktion konnten ausschließlich online abgegeben werden und das Auktionsgelände blieb komplett geschlossen.

Es gibt pro Jahr vier Landmaschinen-Auktionen in Meppen. Jeweils im März, Mai, September und zum Jahresabschluss im November haben Sie die Chance, auf Gebrauchtmaschinen zu bieten. Wir berichten auf agrarheute im Vorhinein welche Maschinen unter den Hammer kommen und stellen hinterher die Preise ausgewählter Landtechnik zusammen.

-
-
-