Thema Milchmarkt

Bild auf Agrarheute.com © Ralf Kalytta/Fotolia

Der Milchmarkt informiert über aktuelle Auszahlungspreise der Molkereien für konventionell erzeugte Kuhmilch im gesamten Bundesgebiet. Der Milchmarkt ist gekennzeichnet durch immer größer werdende Molkereien. Branchenkenner nehmen an, dass Landwirte dadurch immer mehr im Wettbewerb geschwächt werden. Auf agrarheute erfahren Sie aktuelle Auszahlungspreise der Molkereien für konventionell erzeugte Kuhmilch mit 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß ab Hof, Durchschnitt aller Güteklassen, ohne Nach- und Abschlusszahlungen, nach Erzeugerstandort, ohne Anlieferung von Lieferanten aus EU-Mitgliedstaaten, in EUR/100 kg ohne MwSt.

Bild auf Agrarheute.com
Milchpreisindikator Milchpreis-Indikator steigt auf 41,90 Cent

Der aus der finanziellen Verwertung der wichtigsten Milchprodukte errechnete Milchpreisindikator für Deutschland, ist im Juli auf 41,90 Cent gestiegen.

Bild auf Agrarheute.com
Analyse Milchpreise: Höchster Stand seit 3 Jahren - mit Luft nach oben

In Deutschland sind die Auszahlungspreise für Rohmilch mit standardisiertem Fett- und Eiweißgehalt im Juni weiter gestiegen - auf den höchsten Stand seit 2014.

Bild auf Agrarheute.com
Prognose Futterweizen Tendenz bis 22.08.2017: fallend

Das US-Agrarministerium hat die weltweite Weizenernte deutlich angehoben. Auch die Bestände sollen weiter zulegen.

Bild auf Agrarheute.com
Analyse Milchbauern: Wirtschaftliche Situation nach wie vor angespannt

Auch wenn die Milchpreise langsam steigen, ist die wirtschaftliche Situation auf den niedersächsischen Milchviehbetrieben nach wie vor angespannt.

Milchlieferung
Milchpreisvergleich Milchpreis: Deutsche Molkereien holen auf

Deutsche Molkereien schneiden im internationalen Milchpreisvergleich des niederländischen Bauernverbandes (LTO) wieder besser ab.

Milch wird ausgegossen
Milchpreis Rohstoffwert Milch durchbricht 40-Cent-Marke

Der ife-Rohstoffwert Milch legte im Juli den dritten Monat in Folge weiter zu. Der Erlös für Butter stieg ebenfalls stark.

Bild auf Agrarheute.com
Milchmarkt Milchpreis: Rohstoffwert knackt die 40 Cent-Marke

Der Kieler Rohstoffwert hat dieses Jahr mit 40 Cent einen neuen Rekord erreicht. Für August kann die Verwertung weiter ansteigen.

Rohmilch
Milchmarkt Wie geht es am deutschen Biomilchmarkt weiter?

Die konventionellen Milchbauern steckten in einer Preiskrise, die Ökobauern erlebten ein Hoch der Milchpreise. Aber wie geht es weiter? Eine Situationsanalyse.

Bild auf Agrarheute.com
Milchmarkt Magermilchpulver kann nun an EU-Hilfsfonds für Bedürftige gehen

Die EU-Mitgliedstaaten können Bedürftigen Magermilchpulver aus den EU-Beständen zukommen lassen. Auch Deutschland sollte dies tun, fordert der DBV.

Bild auf Agrarheute.com
Milchexport EU führt mehr Pulver und Käse aus

Die günstigen Preise für Magermilchpulver in der EU verschaffen auch gute Exportchancen. Die Absatzmengen sind gestiegen.

Rohmilch
Analyse Neuseeland: Steigende Milchproduktion erwartet

Mehrere Indikatoren deuten auf eine Ausweitung der Milchproduktion in Neuseeland hin.

Bild auf Agrarheute.com
Analyse Höchste Milchpreise seit knapp 3 Jahren

In Deutschland sind die Auszahlungspreise für Rohmilch im Mai deutlich gestiegen. Mit dem Anstieg erreichen die Milchpreise den höchsten Stand seit Oktober 2014.

Bild auf Agrarheute.com
Milchmarkt Kennzeichnungspflicht für Milch in Frankreich sorgt für Verwerfungen

Brüssel - Der Export von belgischen Molkereiprodukten nach Frankreich ist im zweiten Halbjahr 2016 um 17% zurückgegangen.

Erzeugerpreis Milch
Milchpreis Rohstoffwert Milch macht im Juni satten Sprung

Kiel - Der Butterpreis geht durch die Decke. Das spiegelt natürlich auch der Rohstoffwert Milch des ife-Institus wieder. Der machte einen Satz um 79,1 ct/kg Butter.

Milchkühe fressen Kraftfutter
TV-Tipp Direktvermarktung: Der Milchmann kommt wieder

Eine Doku auf Phoenix zeigt Betriebe, die bereits seit Jahren auf die Region setzen. Mit dabei ist ein Milchmann, der nicht mehr "am Tropf der Molkereien" hänge.

Milchkühe im Mlekstand
Milchmarkt DBV: "Bauern bekommen zu wenig von den Rekordbutterpreisen ab"

Die Butterpreise haben zwar ein Rekordhoch erreicht. Doch bei den Milchbauern kommt zu wenig auf den Höfen an, kritisiert der Deutsche Bauernverband.

Milchtankwagen
Milchmarkt Milchpreis: Bei den Bauern kommt bislang zu wenig an

Berlin - Die Milchbauern profitieren bislang wenig vom gestiegenen Butterpreis. Der Bauernverband geht von einer verhaltenen Erzeugerpreisentwicklung aus.

Bild auf Agrarheute.com
Global Dairy Trade Internationale Milchpreise halten sich noch

Bei der jüngsten Auktion der GlobalDairyTrade bleiben die Milchpreise im Schnitt nahezu stabil. Die Magermilchpulverpreise erhielten einen Dämpfer.

Bild auf Agrarheute.com
Milchmarkt 5 Cent mehr: Rohstoffwert Milch schnellt nach oben

Die Verwertung von Butter und Magermilchpulver hat sich im Juni deutlich verbessert. Preistreiber bleibt aber vor allem die Butter.

Bild auf Agrarheute.com
Warenterminbörse Milchkontrakte markieren neuen Handelsrekord

An der Warenterminbörse EEX Leipzig hat sich der Handel mit Milchkontrakten im Juni auf einem Rekordhoch bewegt.