Login

Plagge

Pflanzenschutz
Koexistenz

Bioland fordert mehr Schutz vor Pflanzenschutzmittelabdrift

Im Brennpunkt stehen die beiden Mittel Pendimethalin und Prosulfocarb.

Jan Plagge
Tierwohl

Bioland unzufrieden mit staatlichem Tierwohl-Label

Die Kritik entzündet sich vor allem daran, dass die höchste Label-Stufe nicht exklusiv der Bioerzeugung zuzuordnen ist.

Jan Plagge
Ökologischer Landbau

Bioland fordert eine andere Agrarpolitik

Der Verband sieht vor sich die Aufgabe, weiteren konventionell wirtschaftenden Landwirten eine langfristige Perspektive durch Umstellung zu bieten.

Jan Plagge
Gremien

Jan Plagge bleibt Vize-Vorsitzender des EU-Beratungsausschusses

Jan Plagge bleibt stellvertretender Vorsitzender der Gruppe für den zivilen Dialog (CDG) der EU-Kommission zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP).

Jan Plagge
Gemeinsame Agrarpolitik

GAP nach 2020 - Verteilungskampf beginnt

Bioland fordert eine gezielte Honorierung von Leistungen der Landwirte und eine Abkehr vom Gießkannenprinzip.

Christian Schmidt
Biolandbau

Bioland-Bauern fordern Stopp der Revision der EU-Ökoverordnung

Mainz / Fulda - Die Bundesregierung hält an ihrem 20 Prozent-Ziel für den Biolandbau fest.

Jan Plagge
Ökomarkt

Verbraucher und Landwirte stellen auf Bio um

Mainz - 64 Prozent aller Betriebe, die sich 2016 für die Mitgliedschaft in einem Bio-Anbauverband entschieden haben, sind zu Bioland gekommen.

Mastschweine in der Bucht
Tierwohl

Staatliches Tierwohllabel - Bioland spricht von Verbrauchertäuschung

Mainz / Berlin - Bioland fährt schwere Geschütze gegen das staatliche Tierwohlsiegel auf.

Jan Plagge
Bioland

Jan Plagge erhält Aufgabe in der EU

Mainz/Brüssel - Der Präsident von Bioland, Jan Plagge, ist nun zusätzlich der stellvertretende Vorsitzende der Gruppe für den zivilen Dialog (CDG).

Plagge mit Flachsbarth
Ökolandbau

Bioland will mehr Geld

Mainz/Fulda - Bioland fordert die Regierung auf, den Biolandbau stärker zu unterstützen.

Fleckviehkuh auf Weide
Regierungsentwurf der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie

Bioland fordert Nachbesserungen

Mainz - Der Verband fordert, dass das Flächenziel von 20 Prozent Biolandbau zeitlich auf 2030 festgelegt werden muss.

Politik

Ein Nein zur Revision der EU-Ökoverordnung

Mainz - Bioland will, dass Bundesminister Schmidt den jetzt vorliegenden Gesetzestext am 11. Mai ablehnt.