Login

Resistenz

Mehltau-Sensor-optisch
Pilzkrankheiten

Optische Sensoren: Wie sie Krankheiten erkennen und Züchtung befeuern

Wie reagieren die Gersten-Gene auf Mehltau? Reflektieren die Blätter das? Muster daraus sollen die Resistenzzucht besser machen.

AF-Mais-Unkraut-Spritze
Zulassung

Pflanzenschutz: "Überregulierung verliert Umsetzbarkeit aus dem Blick"

Das Vorsorgeprinzip befeuert, dass hier weniger Wirkstoffe neu entwickelt werden. Forschung wandert ab. Vorschriften nehmen zu.

Pflanzenschutz-Selbstfahrer auf einem Acker
Chemischer Pflanzenschutz
0

Pflanzenschutz: Was ist künftig noch erlaubt?

Resistenzen, Verlust von Zulassungen, aber steigender Nahrungsbedarf von weniger Fläche. Wie geht das mit weniger Pflanzenschutz?

Laborszene mit Petrischale
Tierseuche

Gentechnik: Schweine resistent gegen Klassische Schweinepest

Schweine wurden gentechnisch so verändert, dass sie gegen das Virus der Klassischen Schweinepest resistent sind.

Schaden durch Rapserdfloh
Rapsschädlinge

Rapserdfloh: Wann bekämpfen?

Noch ist der Ausfallraps nicht überall bearbeitet, schon zeigen sich am neuen Raps erste Schäden vom Rapserdfloh. Wir fassen zusammen, was jetzt zu tun ist.

Prüfung auf Krautfäule im Feld
Krautfäule

Phytophthora: So wechseln Sie die Wirkstoffe ab

Teilsystemische Fungizide gegen Krautfäule sollten abgewechselt werden, um Resistenzen zu vermeiden. Das Problem: Viele gehören derselben Wirkstoffgruppe an.

Larve des Getreidehähnchens
Pflanzenschutz

Faktencheck Getreidehähnchen: Behandeln oder nicht?

Das Getreidehähnchen hinterlässt vor allem in Gerste Schäden. Die Behandlungsschwellen sind aber unbedingt einzuhalten. Erste Resistenzen werden beobachtet.

SKY_Seminar_1
News

SKY-Fachseminar: Gräser- und Kräuterresistenzen

Am 8. Juni bietet SKY Agriculture am Standort in La Conillais in Frankreich ein deutschsprachiges Fachseminar zum Thema Gräser- und Kräuterresistenzen an.

Werner Raupert
Kommentar

Pflanzenschutz: Pflug, Striegel oder Hackmaschine sind kein alter Hut

Ackerbauern stoßen beim Pflanzenschutz an ihre Grenzen. Wie geht es weiter, fragt sich der stellvertretende Chefredakteur Werner Raupert.

v.l. Peter Beyer (WHO), Hermann Gröhe (Bundesminister für Gesundheit), Georg Schütte (Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung) sowie Manica Balasegaram (Direktor GARDP) auf der gemeinsamen Pressekonferenz
Forschung

56 Mio. Euro für die Entwicklung neuer Antibiotika

Für die Erforschung und Entwicklung neuer Antibiotika wurden mehr als 56 Mio. Euro zugesagt.

Herbizidmaßnahme im Wintergetreide
Unkrautbekämpfung

So vermeiden Sie Herbizidresistenzen

Resistenzen gefährden die Wirtschaftlichkeit im Wintergetreideanbau. Mit der richtigen Herbizidwahl und ackerbaulichen Maßnahmen können Sie entgegensteuern.

Spritzen gegen den Rapsglanzkäfer
Raps

Rapsglanzkäfer-Bekämpfung: So vermeiden Sie Resistenzbildung

Schädlinge wie der Rapsglanzkäfer werden zunehmend resistent gegen bestimmte Wirkstoffgruppen. Um dies zu vermeiden, sollten Rapsanbauer Folgendes beachten.

Rapsblüte startet
Rapsanbau

Raps: Was Sie gegen den Rapsglanzkäfer tun können

Die Resistenz beim Rapsglanzkäfer ist im Rapsanbau ein großes Problem. Was Sie bei Käferbefall tun können, lesen Sie in der LAND & Forst 10/17.

Krankheitsbekämpfung

Fungizide im Wintergetreide: Resistenzen im Blick

Resistenzen nehmen auch bei fungiziden Wirkstoffen zu. Wie gut wirken Azole, Strobilurine und Carboxamide noch gegen Rost, Fusarium, Septoria und Co?

Sonstige

Antibiotikaabgabe in der Tiermedizin geht merklich zurück

Berlin - Die Tierärzte in Deutschland setzen merklich weniger Antibiotika ein. Dies ergibt sich aus den Auswertungen des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL).

Produktion und Förderung

Ackerbau: 'Die rosigen Zeiten sind vorbei'

Die Wissenschaftler vom Braunschweiger Thünen-Institut sehen in Herbizidresistenzen von Unkräutern ein weltweites Problem mit erheblichen betriebswirtschaftlichen Folgen für Ackerbauern.

Gesundheit

Woher kommen antibiotikaresistente Keime?

Berlin - Deutsche Verbraucher sehen mehrheitlich die Tierhaltung als Ursache.

Wirtschaft

KWS will Zuchtfortschritt bei Roggen vorantreiben

Das Unternehmen KWS hat ein neues System entwickelt, um den Zuchtfortschritt beim Roggen zu beschleunigen. In Berlin präsentierte KWS Getreide zwei neue Roggensorten, die 10 % mehr Ertrag bringen sollen.

Getreide

Fungizide im Weizen: Tipps zum Vorbeugen von Resistenzen

Der Fungizideinsatz zum richtigen Termin sichert hohe Erträge. Um Resistenzen bei pilzlichen Schaderregern wie zum Beispiel Septoria im Weizen zu vermeiden, gilt es einige Punkte zu beachten.

Getreide

Gen für Virusresistenz in Gerste isoliert

Beim Gersten-Gelbmosaikvirus ist der Schaden oft groß. Wissenschaftlern ist es jetzt gelungen das für Resistenz verantwortliche Gen gegen die Viren zu isolieren.

Mast

Konventionelle Schweinebestände häufiger MRSA-belastet

Hannover/Berlin - Laut einer Projektstudie der TiHo Hannover sind konventionelle Zuchtsauen- und Mastschweinehaltungen zu mehr als 70 Prozent von multiresistenten Bakterienstämmen betroffen.

Zuckerrüben

Anschlag auf KWS-Versuchsfeld

Wetze - Unbekannte haben Anfang Juni ein Versuchsfeld der KWS Saat AG in Wetze (Landkreis Northeim, Südniedersachsen) teilweise zerstört.

Ernährung und Gesundheit

Antibiotikaeinsatz auf ein Minimum reduzieren

Berlin - Um eine Zunahme von Resistenzen bestimmter Erreger bei Mensch und Tier zu verhindern, sollte der Antibiotikaeinsatz nach Auffassung des Bundesamtes für Risikoforschung (BfR) auf das unbedingt notwendige Maß begrenzt werden.

Schwein

Gefahr für Schweinemäster durch antibiotikarestistente Bakterien

Brüssel - Landwirte, Tierärzte sowie deren Familien gelten als besonders gefährdet für eine Infektion mit dem Bakterium Staphylokokken. Das Bakterium ist verantwortlich für so genannte Krankenhausinfektionen.

Allgemeines

Resistenzen nahmen zu und der Wurzelbohrer wanderte weiter

München - Im Januar wurde die EU-Pflanzenschutznovelle verabschiedet. Unterschiedlichste Informationen verunsicherten die Anbauer: Anfangs hieß es, dass ein Großteil an Mitteln künftig wegfallen wird.