Login

Schlachtkuh

Milchkühe am Futtertrog
Rindfleischmarkt

Schlachtkühe: Preise stagnieren

Schlachtkühe scheinen Mitte Mai ihren Preisspielraum nahezu ausgeschöpft zu haben. Die Notierungen behaupten sich.

Schlachtkuh
Schlachtkuh

Die Kuhpreise steigen

Die bayerischen Schlachtkuhpreise lagen im ersten Drittel dieses Jahres auf einem unterdurchschnittlichen Niveau.

Schlachtkuh
Marktlage

Unterdurchschnittliche Kuhpreise

Die bayerischen Schlachtkuhpreise lagen im ersten Monat dieses Jahres auf einem unterdurchschnittlichen Niveau.

Screenshot Website Ein Stück Land
Startup Unternehmen

Rinder für die Crowd schlachten

Onlineshops für Rindfleisch gibt es schon länger. Bei dem norddeutschen Startup Ein Stück Land wird aber erst geschlachtet, wenn es genügend Käufer gibt.

Kuhpreise
Schlachtkühe

Kuhpreise über langjährigem Mittel

Die bayerischen Schlachtkuhpreise konnten sich heuer im September von dem Preisverfall im Juli und August wieder erholen.

Preis für Milchkuh
Rindfleischmarkt

Vion bietet mehr Geld für ältere Kühe

Vion Food will für langlebigere Kühe mehr Geld zahlen. Die Betriebe müssen jedoch QS-zertifiziert sein.

Schlachthof
Schlachtaufkommen

Rinderschlachtungen - verlässlicher Partner für alle

Regionale Wertschöpfung und Nischenprodukte scheinen derzeit das Allheilmittel für wirtschaftliche Schieflagen in der Landwirtschaft zu sein.

Milchkühe auf der Weide
Rinderpreise

Futtermangel beeinflusst Rindermarkt

Ende August scheinen sich die Preise für Schlachtkühe und Bullen wieder zu erholen. Vorausgegangen war jedoch ein kräftiger Preisrutsch.

Schlachtkuhpreise
Fleischmarkt

Trockenheit bringt Kuhpreise zu Fall

Im Juli hatte sich der Schlachtkuhmarkt in Deutschland drastisch gedreht.

Schlachtkuh
Fleischmarkt

Kuhpreise auf Jahreshoch

Die bayerischen Schlachtkuhpreise erreichten in der vergangenen Woche den Jahreshöchststand.

Schlachtkuh
Fleischmarkt

Schlachtkühe - kommt ein saisonaler Preisanstieg?

Die bayerischen Schlachtkuhpreise liegen in den ersten Monaten dieses Jahres auf hohem Niveau.

Limousin Rind
Kurios

Tierschützer sammeln 50.000 Euro für Schlachtkuh

Mit Hashtags wie #MeKuh und #freeHermien wird von Tierschützern eine ausgebüxte Kuh im Internet gefeiert. Sie sammelten bereits 50.000 Euro für ihre Freiheit.

bullenmast_teaser.jpg
Rindfleisch

Rindfleisch: Höhere Preise 2018 möglich

Rindfleisch ist gefragt und das Angebot steigt nicht. Rindfleischerzeuger können im kommenden Jahr daher auf gute Preise hoffen.

Milchkühe im Mlekstand
Statistik 2016

Milchkrise: Mehr Betriebsaufgaben und weniger Kühe

In 2016 haben mehr Milchviehbetriebe aufgeben als im Jahr zuvor. Der Rückgang der Milchkuhbestände hat sich ebenfalls verstärkt.

Schweinehälften im Schlachthaus
Schweineschlachtung

Die 10 größten Schlachthöfe Deutschlands in 2015

Der scharfe Wettbewerb auf dem Markt für Schweinefleisch betrifft auch die Schlachtunternehmen. Welche Schlachthöfe 2015 in Deutschland am meisten Tiere verarbeitet haben, zeigt die ISN in ihrem Schlachthofranking.

Marktanalyse

Landwirte erhalten 6 Cent weniger für R3 Färsen

Für Schlachtkühe bekamen Landwirte in der Woche bis zum 28. Februar etwas bessere Preise als in der Woche zuvor. Deutlich niedrigere Preise zahlten die Schlachter im oberen Qualitätsbereich für Färsen. Ein Preisüberblick.

Marktanalyse

Preise für R3-Jungbullen gehen auf 3,85 Euro/kg SG

Mitte Februar scheinen sich die Bullenpreise zu behaupteten und auch das Angebot und die Schlachtung bleiben in etwa auf dem bisherigen Niveau. Die Kuhpreise entwickeln sich in den verschiedenen Qualitätsklassen uneinheitlich.

Analyse

Bullenpreise auf Jahresrekord gestiegen

Die bevorstehenden Feiertage haben den Bullenpreise nun doch Auftrieb gegeben. Mit der steigenden Nachfrage sind die Preise auf den höchsten Stand des Jahres gestiegen.

Schlachthof-rindfleisch
Rindermarkt

O3-Schlachtkühe: Rekordangebot drückt Preise um 6 Cent

Ende November kommen die Bullenpreise unter Druck. Ursache ist die anhaltende Zunahme des Angebotes. Mittlerweile sind die wöchentlichen Schlachtzahlen auf den bislang zweithöchsten Wert des Jahres gestiegen.

geschlachtete Rinder
Schlachtrinder

Hohes Angebot drückt auf die Preise

Die Angebotszunahme am Bullenmarkt bremst den Preis-Aufwärtstrend seit letzter Woche ab. Bei Schlachtkühen gehen die Preise sogar leicht zurück. Die wöchentlichen Schlachtzahlen auf den höchsten Wert seit März gestiegen.

Schlachtrinder

Preis für Jungbullen steigt auf 3,84 Euro/kg SG

Die Preise für Jungbullen der Handelsklasse R3 sind in der Woche bis 1. November erneut um zwei Cent gestiegen. Damit liegen sie jetzt bei 3,84 Euro kg SG (Hkl. R3). Auch Schlachtkühe erzielten höhere Preise.

Aus der Wirtschaft

Schlachtrinder: O3-Bullen kosten 3,45 Euro/kg SG

Leicht bergauf ging es vergangene Woche mit den Preisen für Jungbullen. Die Kuhpreise waren stabil, die Schlachtungen haben allerdings leicht zugenommen.

Aus der Wirtschaft

Schlachtkühe: 16 Cent weniger als vor vier Wochen

Während die Preise für Schlachtkühe im August weiter auf Talfahrt sind, haben sich die Preise für Jungbullen wieder deutlich erholt. Insgesamt liegen die Preise höher als im vorigen Jahr.

Aus der Wirtschaft

Bullenpreise: 4 Cent mehr für Jungbullen

Während es für die Jungbullenpreise in der Woche bis zum 2. August etwas nach oben ging, setzten die Kuhpreise ihren Sinkflug fort. Mit durchschnittlichen 3 Euro pro kg SG sind die Preise für Schlachtkühe deutlich gefallen.

Aus der Wirtschaft

Preis für Schlachtkühe: 17 Cent weniger als im Vormonat

Die Schlachtkühe führten ihren Abwärtstrend in der Woche bis 26. Juli fort. Insgesamt 17 Cent weniger als im Monat davor bekommen die Landwirte für Kühe der Handelsklasse O3. Bei den Jungbullen blieben die Preise stabil.