Login

Schnabel kürzen

Screenshot youtube-Video Junghennen mit langem Schnabel
Tierschutz

Tierwohl in der Geflügelhaltung: Minimierung von Federpicken

Jungehennen mit ungekürzten Schnäbeln sind die Hauptdarsteller in dem neuen Video des Modell-und Demonstrationsvorhaben Tierschutz.

Bild weist auf youtube-Video zum Thema Ringelschwanz hin.
Tierschutz

Neue Videos: Ideen gegen Federpicken und Schwanzbeißen

Ferkel mit langen Ringelschwänzen und Junghennen mit langen Schnäbeln sind die Hauptdarsteller in zwei neuen Videos des Modell- und Demonstrationsvorhaben.

Startveranstaltung des Projektes RoHm
Legehennenhaltung

Kampf dem Federpicken

Das Kürzen von Schnäbeln bei Hennen ist in Niedersachsen verboten. Jetzt werden die Empfehlungen zum Verhindern von Federpicken unter die Lupe genommen.

Spiegel-Zitat zur Tierhaltung
Aufreger

Reaktionen auf die Tierhaltungsvorwürfe im Spiegel

Ohne zu zögern Schwänze und Schnäbel zu kürzen, zu enthornen und das als Tierschutz zu verkaufen, wirft der Spiegel den Landwirten vor. Reaktionen und Fakten.

Landwirte bei der Stallarbeit
Gesetzgebung

Das ändert sich 2017 für die Landwirte

Zum neuen Jahr treten wieder einige neue Gesetze und Regeln in Kraft. Das ist im Jahr 2017 für die Landwirte unter anderem neu.

Niedersachsen

2017: Schnabelkürzen ab sofort verboten

Das Schnabelkürzen bei Legehennen ist in Niedersachsen seit dem 1. Januar 2017 verboten. Damit bleibt bei Millionen von Küken künftig der Schnabel dran.

Handel

Penny verkauft Tierwohl-Eier zum Discountpreis

Der Discounter Penny verkauft seit Anfang des Jahres Eier von Legehennen mit intaktem Schnabel. Ein 6er Pack kostet derzeit 1,29 Euro. Rewe Group wirbt mit „Tierwohl zu Discountpreisen“.

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU)
Tierschutzbericht

Agrarminister lobt Tierschutz-Maßnahmen

Die Bundesregierung hat gestern den neuen Tierschutzbericht vorgelegt. Agrarminister Schmidt lobte die bisherigen Erfolge in Sachen Tierschutz, insbesondere in der Geflügel- und Legehennenhaltung.

Produktion und Förderung

249 Anträge für Ringelschwanz- und Schnabelprämie gestellt

Die Anträge sind gestellt. Künftig werden in Niedersachsen bei 600.000 Legehennen die Schnäbel nicht gekürzt und bei mehr als 115.000 Mastschweinen die Schwänze nicht abgeschnitten.

Geflügel

Geflügelwirtschaft stimmt Verbot des Schnabelkürzens zu

Ab dem 1. August 2016 ist das Schnabelkürzen verboten. Agrarminister Schmidt und Vertreter der Geflügelwirtschaft unterzeichneten gestern eine Vereinbarung. Auch der Ausstieg aus der Kükentötung ist vorgesehen.

Produktion und Förderung

Schwanzprämie: 16,50 Euro gibt es je Mastschwein

Ab 1. Juli können in Niedersachsen Tierwohlprämien für Ringelschwänze und Co. beantragt werden. Das sind die Kritierien für die Teilnahme und soviel erhalten Tierhalter für intakte Schwänze und Hennenschnäbel.

Geflügel

Meyer: Ende des Schnabelkürzens kommt

Hannover - Das routinemäßige Schnabelkürzen soll im Jahr 2016 beendet sein. Niedersachsens Landwirtschaftsminister Meyer will Mindestanforderungen an die Junghennenhaltung auch auf Bundes- und EU-Ebene.

Geflügel

Niederlande: Schnabelkürzen ab 2018 verboten?

Den Haag - Niederländische Geflügelhalter müssen sich drei Jahre früher als geplant auf ein strengeres Tierschutzgesetz einstellen. Dementsprechende Pläne der Regierung wurden kürzlich bekannt.

Geflügel

Tierschutzplan: Haltungsprobleme bei Moschusenten

Hannover - Landwirtschaftsminister Lindemann lobte die engagierte Arbeit des Tierschutzplans. Erste Ergebnisse zeigen, dass ein Verzicht der Schnabelkürzung bei Moschus-Enten derzeit nicht möglich ist.

Politik national

NRW: Tierschutzvereine erhalten Verbandsklagerecht

Düsseldorf - In NRW sollen Tierschutzvereine ein Verbandsklagerecht erhalten. Sie dürfen damit vor bestimmten Genehmigungsverfahren zur Tierhaltung Einspruch einlegen.

Politik national

Lindemann stellt Tierschutzplan vor

Hannover - Landwirtschaftsminister Gert Lindemann hat seinen Tierschutzplan vorgestellt. Er enthält 38 Maßnahmen in zwölf Tiergruppen, die Umsetzung beginnt noch in diesem Jahr.