Login

Schwaben

20_pensionspferdehalter_3
Pferdehaltung

Wahre Flut an Vorschriften

Pferdetag an der BBV-Hauptgeschäftsstelle / Fokus auf Baurecht und Fütterung

Eichenprozessionsspinner-Raupen_LWF
Eichenprozessionspinner

Ein Schädling treibt sein Unwesen

Der Eichenprozessionsspinner kommt im Landkreis Dillingen flächendeckend vor.

Frosch
Natur

Ganz schön frech

Die Honigbiene (rechts) hatte sich auf dem Teichfrosch abgesetzt, um von seinem feuchten Rücken Wasser aufzunehmen.

20_direktvermarktung_2
Versammlung

Viel mehr sein als nur teurer

Für Mutterkuhhalter: Tipps und Anregungen rund um die Direktvermarktung

20_chöretreffen_10
Chor

Singen öffnet die Seele

Schwabens Landfrauenchöre und der Allgäuer Bauernchor geben sich ein Stelldichein.

20_umstellung_öko_ackerbau_1
Ökolandbau

Bio - wollen allein genügt nicht

Bei den Molkereien gibt es inzwischen lange Wartelisten für umstellungswillige Milcherzeuger. Auch die Ackerbauern drängen nach.

20_kreisversammlung_gz_1
Öffentlichkeit

Noch mehr tun für Außendarstellung

Günzburger BBV-Obleute stellen Überlegungen zur besseren Kommunikation an.

MN-Ferkelerzeugertag-MA-13.2.
Schweinehaltung

Ferkelkastration - das wird wieder Geld kosten

Zusätzliches Geld kosten wird es die Ferkelerzeuger auf jeden Fall, ganz gleich welcher Weg bei der schmerzfreienBetäubung kommt.

MN-Ferkelerzeugerring-MA-13.2.
Versammlung

Ferkelerzeugung - Zahl der Betriebe weiter rückläufig

Die nicht enden wollende Diskussion um die Schweinehaltung drückt auf die Stimmung der schwäbischen Ferkelerzeuger.

01baue1
Regionalversammluung im Unterallgäu

Benachteiligte Gebiete nun mehr als verdoppelt

„Miteinander durch schwere Zeiten“, lautete das Motto der Veranstaltung des BBV.

20181025_124744
Ausbildung

Jetzt bin ich eine Erlebnisbäuerin

28 Frauen unterschiedlichen Alters haben sich in diesem Jahr im Qualifizierungslehrgang zur Erlebnisbäuerin getroffen.

20_wbv_nordschwaben_1
Wald

Waldbau - Nachhaltigkeit wird nicht honoriert

Ökologisches Wirtschaften ist schön und gut, es muss aber auch noch ökonomisch Messbares für den Waldbesitzer übrig bleiben.

20_meg_mittelschwaben_1
Milchvieh

Anbindehaltung: Konzept notwendig

„Woher kommt die Diskussion um die Anbindehaltung?“, fragte Milcheinkäufer Ludwig Wild von der Molkerei Zott in die Runde.

20_stoffstrombilanz_2
Düngung

Bürokratie ufert noch mehr aus

Eine BBV-Infoveranstaltung zur Stoffstrombilanz stößt bei den Donau-Rieser Bauern auf großes Interesse.

20_bbv_kreisversammlung_nu_1
Tagung

Stresssignale nicht ignorieren

Früher wurde unter Bäuerinnen und Bauern darüber nicht geredet, aber mittlerweile ist der Leidensdruck so groß geworden, dass „Stress“ thematisiert wird.

20_sommer_erlebnis_bh_1
Öffentlichkeit

Strahlende Gesichter als Lohn?

„Gemeinsam sind wir stark“ wirbt der Bauernverband. Das haben auch zwei Bäuerinnen im kleinen Enkingen erkannt.

AussichtFellhorn
Foto der Woche aus Schwaben

Aussicht genießen

Einen der höchsten Weideplätze des Allgäus genießt dieses Braunvieh-Rind knapp unterhalb des Fellhorn-Gipfels.

01bild5

Die Freude am Beruf erhalten

Je mehr Vergnügen du an deiner Arbeit hast, desto besser wird sie bezahlt.“ Mit dieser Aussage von Mark Twain war die Freisprechungsfeier überschrieben.

20_güllefass_2
Düngeverordnung

Gülle ausbringen - 80 000 Euro Schlagkraft

Gut für die Maschinenringe, aber schlecht für die Bauern: Die neue Düngeverordnung mit ihren komplizierten Bestimmungen verlangt Spezialtechnik.

MN-Wahlprüfsteine-MA-9.7.
Walhprüfstein

Landtagswahl - wer deckt euch euren Tisch?

Nehmen die Politiker die Bäuerinnen und Bauern als Wähler und Berufsgruppe überhaupt noch ernst? Schließlich sind gerade einmal eineinhalb Prozent der

20_landfrauen_schule_don_2

Hier zeigt sich die Liebe zur Qualität

Vom Bauern nur das Beste. Beim Projekt „Landfrauen machen Schule“ konnten sich 23 Kinder ein Bild machen, wie Gutes und Gesundes auf den Teller gelangt.

MN-Erntefahrt DR-MA-9.7.
Ernte 2018

Gegen praxisferne Bestimmungen

Im Donau-Ries ärgert man sich über die neue Düngeverordnung und sorgt sich wegen schlechter Preise.

20_energiepflanzen_1
Anbau

Energiepflanzen - Chancen dieser Kulturen nutzen

Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht“, lautet ein altes Sprichwort. So ganz stimmt dies allerdings nicht.

MN-IHK Kandidaten-MA-12.6._2
Wahlen

Die IHK könnte Knotenpunkt sein

Bäuerliche Vertreter bewerben sich bei den Wahlen der Industrie- und Handelskammer in Schwaben.

20_ländliche_entwicklung_2
Fachtagung

Bleiben Sie hungrig und kühn

Durch Zuschauen hat sich noch nie etwas verändert. Der ländliche Raum braucht Menschen mit Ideen, die anpacken, Begeisterung wecken und Mitstreiter finden.