Schweinepreise

Schwein schaut aus der Stallbucht © agrarfoto

Was beim Schweinehalter übrig bleibt, entscheidet sich an der Fleischtheke. Aber nicht nur. Um zu sehen, was tatsächlich der Lohn für seine Arbeit ist, muss man sich die Schweinepreise genau anschauen. Und zwischen den verschiedenen Beteiligten und ihrem Anteil am Kuchen unterscheiden. 

Schweinepreis: Erzeugerpreis oder Verbraucherpreis?
Beim Schweinepreis wird zwischen dem Erzeugerpreis und dem Verbraucherpreis unterschieden. Der Verbraucherpreis, sein Niveau und seine Entwicklung sagt nur bedingt etwas über den Erzeugerpreis für Schweine aus. Der Einzelhandel gibt den Verbraucherpreis vor und die Spanne zum Erzeugerpreis ist mitunter sehr groß. So ist der Preis für ein Schnitzel oder den Braten im letzten Jahr gleichgeblieben. Oder der Verbraucher musste 2020 sogar mehr für ein Kilo Schweinefleisch bezahlen.
Im selben Zeitraum haben sich aber die Erzeugerpreise fast halbiert. Das heißt, die Schweinepreise sind gefallen, der Tierhalter hat weniger verdient. Die Differenz zwischen Verbraucher- und Erzeugerpreis erreichte mit 5,70 Euro im Jahr 2020 einen Rekordwert.

Schweinepreis: Hintergründe und Einflussfaktoren 
Die Gründe für die Spanne beziehungsweise die niedrigen Erzeugerpreise bei Schweinen sind vielfältig. Zum einen gibt es Anfang 2021 immer noch einen Angebotstau bei Schweinen (Schweinestau); aufgrund der Corona-Pandemie und geschlossener Schlachthöfe werden nicht alle Tiere zeitnah geschlachtet. Zum anderen drückt auch die Afrikanische Schweinepest (ASP) auf die Preise. Die Nachfrage in China und anderen Ländern Asiens ist eingebrochen.
Was beim Landwirt ankommt, entscheidet der Vereinigungspreis (VEZG). Die Vereinigung der Erzeugergemeinschaften für Vieh und Fleisch e.V. ermittelt den Schweinepreis über ihre Mitglieder einmal in der Woche als Empfehlung. Auf agrarheute bieten wir Ihnen regelmäßigen einen Überblick über die aktuelle Schweinepreis-Notierung sowie mögliche Preisentwicklungen und Prognosen mit Einbezug der ISN und VEZG. 

Erfahren Sie auf agrarheute alles zu den Erzeugerpreisen von Schweinen: Hier finden Sie amtliche Preisfeststellungen und Notierungen, die nach Schlachtgewicht und Fleischhandelsklassen abgerechnet werden.

Zu den aktuellen Schweinepreisen im Marktbereich von agrarheute.