Login

Tierwohl

Schwein im Stroh

Das Thema Tierwohl beschäftigt heutzutage immer mehr Verbraucher, die sich verstärkten Tierschutz wünschen. Die Nachfrage nach Fleisch ist nach wie vor hoch in Deutschland, dadurch rücken Fragen rund um das Thema Tierwohl in den Vordergrund. Die Aufmerksamkeit liegt dabei auf der Frage nach dem Wohlbefinden der Tiere. Konkret werden dazu folgende Sachverhalte näher beleuchtet: Was kann gegen Stress im Stall unternommen werden? Wie kann mehr Platz für die Tiere, insbesondere in der Massentierhaltung, geschaffen werden? Und wie kann das Leid von Versuchstieren verringert werden? Mit der Initiative Tierwohl sollen die Standards in der Nutztierhaltung für Schweine und Geflügel marktweit ausgedehnt werden. Ziel der Initiative ist es, Verbrauchern und Tierhaltern eine Grundlage zu bieten, um mit ihren Konsum- und Investitionsentscheidungen die Tierhaltung in Deutschland nachhaltig zu verbessern.

 

Kastration eines Ferkels
Ferkelkastration

Mehr Geld für kastrierte Ferkel nötig

Der Markt fordert teilweise Fleisch von kastrierten Ferkeln. Alternativen zum kompletten Verzicht auf die Kastration fehlen.

Horntragende Kühe im Stall
Milchviehhaltung

Horntragende Milchkühe: Damit klappt die Haltung im Laufstall

Die Universität Kassel hat einen Leitfaden entwickelt, um die Haltung horntragender Milchkühe zu verbessern.

Lebensmittel Einkauf
Verbraucher und Landwirtschaft

SocialLab: Was Verbraucher von Landwirten wollen

Das Forschungsprojekt „SocialLab“ hat untersucht, wie Verbraucher, Landwirte und der Handel ticken.

Julia Klöckner
Agrarpolitik

Agrarhaushalt 2020: Klöckner rechnet mit fast 200 Mio. Euro mehr

Mit einer Aufstockung des Bundesagrarhaushalts will Klöckner Anreize für Nachhaltigkeit, Tierwohl und Klimaschutz finanzieren.

Küken beim Schlupf im HechTech-System
Innovation

Legehennen: Weltweit erste Brüterei mit „Early Feeding“

Die Finkenthaler FL Brüterei startet weltweit erste Kükenbrüterei für Legelinien mit dem so genannten „Eearly Feeding“-System.

Legehennen im Freiland mit Eiern
Forschungsförderung

Projekte zur ökologischen Geflügelhaltung gesucht

Der Bund fördert die Forschung zur ökologischen Geflügelhaltung. Interessierte können jetzt Projektskizzen einreichen.

Nadine Henke
Frei Schnauze - Special
0

Nadine Henke: Ferkelkastration - lasst uns konstruktiv werden!

Die Kastration der männlichen Saugferkel sei eine vermeidbare Amputation. Nadine Henke sieht das differenzierter.

Schweine im Stroh
Tierwohl

Verbraucher sagen: Schweine auf Stroh wirken glücklicher

Forscher haben untersucht, wie Verbraucher Tierfotos wahrnehmen. So wird der Strohstall als deutlich tiergerechter bewertet.

Nadine Henke
Gastkommentar

Tierwohllabel: Liebe Politiker, macht endlich Eure Hausaufgaben!

Nadine Henke, Tierärztin und Sauenhalterin aus Bruchhausen-Vilsen, kann das Wort "Tierwohl" nicht mehr hören.

Ferkelkastration

Ferkelkastration: Müller-Gruppe hält an Ebermast fest

In zwei Jahren ist mit der betäubungslosen Ferkelkastration Schluss, so die Müller-Gruppe. Die Ebermast ist eine Alternative.

Mastschwein
Tierwohl

Tierisch gut

Schweinehalter konnen das Wohl ihrer Tiere in Zukunft mit einem staatlichen Siegel kennzeichnen, müssen aber nicht.

Schlachtschweinehälften
Tierwohl

Schlachtung: In Niedersachsen kameragestützte Überwachung empfohlen

Eine dementsprechende Vereinbarung haben Landwirtschaftsministerium und Branchenvertreter unterzeichnet.

Hofheld-Friderike-Tierwohl
Hofheld-Blog der Woche

Eigenkontrolle Tierwohl: So sauber sind meine Tiere

Landwirtin Friderike hat anhand eines Leitfadens die Sauberkeit ihrer Tiere untersucht und zieht nach 6 Monaten den Vergleich.

wir-haben-es-satt-2019
Umfrage

Erschreckende Unkenntnis bei "Wir haben es satt"-Teilnehmern

Das Wissen der Öffentlichkeit über die Landwirtschaft ist dürftig. Das hat eine Umfrage des BBV-Kreisverbands Passau ergeben.

Julia Klöckner
Tierwohl
0

Kritik für staatliches Tierwohllabel: Unzureichend und nur freiwillig

Umwelt- und Tierschutzverbände, Politiker und agrarheute-Leser diskutieren über Klöckners freiwilliges, staatliches Tierwohllabel.

Julia Klöckner
Tierwohl
0

Staatliches Tierwohllabel: Klöckner stellt Kriterien vor

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat heute die Kriterien für das staatliche Tierwohlkennzeichen vorgestellt. Die Details.

Julia Klöckner
Tierwohlkennzeichen

"Wir machen mehr Tierwohl sichtbar"

Julia Klöckner stellt die Kriterien des staatlichen Tierwohlkennzeichens vor - und erntet Kritik von Bioland.

Kuh-Toilette-CowToilet
Produktneuheit

Ammoniakproblem dank Kuh-Toilette im Griff

Das Unternehmen Hanskamp hat eine Toilette für Kühe entwickelt. Das System soll die Ammoniakemissionen im Stall senken.

Weil-Schlachthof-Goldschmaus
Schlachthof

Weil: Mensch und Tierwohl im Blick behalten

Das Image der Schlachthofbranche hat stark gelitten. Ministerpräsident Stephan Weil will neben Tierwohl auch mehr Menschenwohl.

Julia Klöckner
Brüssel

Agrarrat: Klöckner warnt vor "Umweltstandard-Dumping"

Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) warnt vor einer Verschlechterung des Umweltschutzes in der europäischen Landwirtschaft.

Kuheuter.jpg
Milchviehhaltung

Nachhaltigkeit und Tierwohl in der Milchwirtschaft

Der Verein QM-Milch, dem der Milchindustrieverband angehört, hat mit dem Thünen-Institut ein Nachhaltigkeitsmodul Milch entwickelt

Ferkel in Bio-Betrieb
Staatliches Tierwohlkennzeichen

Umfrage: Tierwohllabel als Pflichtkennzeichnung oder gar nicht

Wenn Ministerin Klöckner schon ein staatliches Tierwohllabel einführt, sollte es verpflichtend sein, fordern agrarheute-Leser.

Neues Siegel der Initiative Tierwohl für Geflügelfleisch
Tierwohl-Label

Kaufbereitschaft für Tierwohlprodukte geringer als bisher gedacht

Die Hochschule Osnabrück untersuchte die Kaufbereitschaft von Verbrauchern für Tierwohlprodukte. Die Ergebnisse überraschten.

Demo am Brandeburger Tor

Wir haben es satt: Bilder von der Demo in Berlin

Schluss mit den Steuermilliarden an die Agrarindustrie. Dafür wird heute in Berlin anlässlich der Grünen Woche demonstriert.

Mastschweine im Stall
GEFA Pressegespräch

Warum Tierwohlprogramme den Fleischexport erschweren

Richtung Holland sind die deutschen Schweinefleischlieferungen regelrecht eingebrochen. Ursache ist der härtere Wettbewerbsdruck.