Login

Tierwohl-Label

Vorstellung des neuen staatlichen Teirschutzlabel

Das neue Tierwohl-Label soll ab 2018 am Markt eingeführt werden. Dabei soll das Label für Sichtbarkeit, Glaubwürdigkeit und Neutralität stehen. Um möglichst viele Verbraucherinnen und Verbraucher anzusprechen, soll das Tierwohl-Label bekannt gemacht werden und leicht verständlich sein. Das Label soll dem Verbraucher mehr Transparenz gewährleisten, neue Vermarktungsmöglichkeiten in der Landwirtschaft bieten und das Tierwohl in den Ställen verbessern. Dem Label liegt ein umfassender Kriterienkatalog zu Grunde, der unter anderem die Stallgröße, Beschäftigungsmöglichkeiten für die Tiere, Aufzuchtfragen und die Dauer von Tiertransporten beinhaltet.

 

 

Schlachtschweinehälften
Rechtsgutachten

Greeenpaece hält staatliches Tierwohl-Label für verfassungswidrig

Die Kriterien des Tierwohl-Labels seien so schwach, dass auch gesetzeswidrig erzeugtes Fleisch das Label erhalten könne.

Julia Klöckner
Tierwohl

Tierwohllabel: Wieder nicht im Kabinett

Vor der Sommerpause wird das Kabinett das staatliche Tierwohllabel wohl nicht mehr verabschieden. Kritik kommt aus Unionskreisen.

Schweinefleisch
Kennzeichnungspflicht

Tierwohl-Label steht im Feuer

Der Streit um die Einführung eines freiwilligen Tierwohl-Labels auf Bundesebene verschärft sich.

Julia Klöckner
Tierwohlkennzeichnung

SPD blockiert Julia Klöckners Tierwohllabel

Die SPD blockiert das staatliche Tierwohlkennzeichen. Bundesagrarministerin Julia Klöckner äußert ihr Unverständnis.

Legehennen auf der Stange

Niedersächsische Geflügelhalter fordern mehrstufiges Tierwohllabel

Eine Pflicht-Kennzeichnung für Tierwohl und höhere Fleischpreise fordern Niedersachsens Geflügelhalter.

Schweine im Stall

Niedersachsen fordert verpflichtendes Tierwohllabel

Niedersachsen fordert ein verpflichtendes Tierwohllabel. Das Landeskabinett hat jetzt eine Bundesratsinitiative beschlossen.

Ferkel mit Tierarzt
Tierwohlkennzeichnung
0

Tierwohl: Stufe 2 kostet Schweinehalter 13 Cent pro kg

Die VEZG hat die Mehrkosten für das Tierwohllabel des Lebensmittelhandels berechnen lassen. Sie sind nicht zu vernachlässigen.

Ferkel mit Tierarzt
Tierwohl-Kennzeichnung

Länder wollen nur ein einheitliches Tierwohllabel

Das staatliche Tierwohllabel soll mit dem Kennzeichen des Einzelhandels zusammengelegt werden. Das fordern die Länder.

Haltungsform
Haltungsform

Einheitliche Haltungskennzeichnung

Seit erstem April finden Verbraucher die einheitliche Fleisch-Kennzeichnung „Haltungsform“ in den Märkten.

Tierwohl
Tierwohl

Produktsiegel der Initiative Tierwohl

Seit einem Jahr können Verbraucher in Deutschland in etwa 20.000 Märkten der Lebensmitteleinzelhändler das Produktsiegel finden.

Bauerndemo zur AMK in Landau

Das sind die Themen der Agrarministerkonferenz

Morgen endet die Frühjahrskonferenz der Agrarminister von Bund und Ländern. Heute wurde die Tagung von Protesten begleitet.

Tierwohllabel

Haltungskennzeichnung: QS ist für Stufe 1 nötig

Nur wer zu QS zugelassen ist, darf Schwein und Geflügel in der Haltungsstufe 1 vermarkten. Ab 2020 trifft dies auch Rinderhalter.

Mastschweine im Stall
Staatliches Tierwohlkennzeichen

So viel kostet das staatliche Tierwohl-Label

Das staatliche Tierwohllabel kommt. Lesen Sie hier, welche Mehrkosten pro Kilogramm Schweinefleisch für jede Stufe entstehen.

Ferkel und Sau im Stroh
Schweinemarkt

Schweinepreis: VEZG weist Zuschläge für mehr Tierwohl aus

Ab April wird die VEZG ihre Preisempfehlung für Schweine um Zuschläge für höhere Tierwohlstufen ergänzen.

Mastschwein
Tierwohl

Tierisch gut

Schweinehalter konnen das Wohl ihrer Tiere in Zukunft mit einem staatlichen Siegel kennzeichnen, müssen aber nicht.

Jan Plagge
Tierwohl

Bioland unzufrieden mit staatlichem Tierwohl-Label

Die Kritik entzündet sich vor allem daran, dass die höchste Label-Stufe nicht exklusiv der Bioerzeugung zuzuordnen ist.

Norbert Lehmann agrarheute Redakteur
Kommentar
0

"Das Tierwohlsiegel ist überflüssig und potenziell schädlich"

Das staatliche Tierwohlsiegel ist als freiwilliges Kennzeichen überflüssig. Es kann sogar Schaden anrichten. Ein Kommentar.

Julia Klöckner
Tierwohl
0

Kritik für staatliches Tierwohllabel: Unzureichend und nur freiwillig

Umwelt- und Tierschutzverbände, Politiker und agrarheute-Leser diskutieren über Klöckners freiwilliges, staatliches Tierwohllabel.

Julia Klöckner
Tierwohl
0

Staatliches Tierwohllabel: Klöckner stellt Kriterien vor

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat heute die Kriterien für das staatliche Tierwohlkennzeichen vorgestellt. Die Details.

Ferkel in Bio-Betrieb
Staatliches Tierwohlkennzeichen

Umfrage: Tierwohllabel als Pflichtkennzeichnung oder gar nicht

Wenn Ministerin Klöckner schon ein staatliches Tierwohllabel einführt, sollte es verpflichtend sein, fordern agrarheute-Leser.

EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis
Tierhaltungskennzeichen

EU-Kommissar will Tierwohllabel auf europäischer Ebene beraten

Es ist Zeit, eine Tierhaltungskennzeichnung auf europäischer Ebene zu diskutieren. Das sagt der EU-Gesundheitskommissar.

Haltungsformen alle
Tierhaltung

Tierwohlkennzeichnung - scharf geschossen

Auffällig ist, dass es schon wieder der Einzelhandel ist, der die Pflöcke einschlägt.

Julia Klöckner
Tierwohlkennzeichen

Klöckner verteidigt staatliches Tierwohllabel

Ministerin Klöckner hat ihr freiwilliges staatliches Tierwohllabel verteidigt. Der DBV favorisiert eine Pflichtkennzeichnung.

Schwein Finger
Tierhaltung

Bietet staatliches Label mehr Tierwohl?

Die staatliche Tierwohl-Kennzeichnung will nach Aussage des Ministeriums über eine reine Haltungskennzeichnung hinausgehen.

Haltungsformen alle
Kennzeichnung

Tierwohl - Handel vereinheitlicht Haltungskennzeichnung

Die in der Initiative Tierwohl (ITW) engagierten Unternehmen kennzeichnen Fleisch zukünftig nach einheitlichem System.