Login

Unwetter

Unwetter
© pixabay.com/Powie
Schäden in Getreide durch Hochwasser im Sommer 2017.
Klimabericht 2017

Unwetter-Schäden: 2017 war Rekordjahr

Laut dem aktuellen Bericht der Weltwetterorganisation WMO knackte 2017 Rekorde durch hohe Temperaturen und extreme Wetterlagen.

Umgeknickter Mais nach Sturm 2017
Mehrgefahrenversicherung

Ernteversicherung: Bund bevorzugt private Lösungen

Die Bundesregierung will auch weiterhin keine Direktzahlungen verwenden, um Zuschüsse zur Ernteversicherung zu zahlen. Im Herbst kommt dazu ein neuer Bericht.

Frost auf Acker
Wetter

Extremwetter und verschobene Jahreszeiten: Es kommt nochmal Schnee

Nach frühlingshaften Tagen folgen am Wochenende Schnee und Frost: ein Zeichen für eine Verschiebung der Jahreszeiten, auf die sich Landwirte einstellen müssen.

Frost auf Acker
Wetterprognose

Agrarwetter: Es bleibt frostig

Strenger Frost erwartet uns auch für den Rest der Woche. Nachts können die Temperaturen bis unter Minus 15 Grad sinken.

Weizen Hochwasser 2017
Klimawandel:

Umfrage: Schäden durch Wetterextreme melden

Regen, Sturm, Hagel, Dürre – extremes Wetter nimmt zu. Um Risiken gezielt abzuschätzen, sind wissenschaftliche Daten gefragt. Machen Sie mit bei einer Umfrage.

Unwetter-Ernte-Niedersachsen
Ernte 2017

Niedersachsen: Ernte nach Wetterdesaster zum Teil unmöglich

Seit Erntebeginn haben ergiebige Niederschläge die Feldarbeiten in Niedersachsen erschwert. Zum Teil muss die Neuaussaat aufs neue Jahr verschoben werden.

Herwart-Sturm-Unwetter-Sturmschaeden
Forst

Niedersachsen: Sturm "Herwart" richtete in Wäldern Millionenschäden an

Schäden in Millionenhöhe hat der Herbststurm "Herwart" in Niedersachsens Wäldern hinterlassen. Die Niedersächsischen Landesforsten haben jetzt Bilanz gezogen.

Sturmholz
Landwirtschaftskammer Österreich

Geringe Schäden im Wald durch Sturm "Herwart"

Der Sturmholzanfall ist problemlos im Herbst- und Wintereinschlag unterzubringen.

Ueberschwemmung-Flut-Forst-
Fördermittel

Niedersachsen: Förderung für starkregengeschädigte Waldwege beantragen

Im Sommer haben Starkregen in Südniedersachsen große Schäden an Forstwegen angerichtet. Betroffene Waldbesitzer können jetzt Fördermittel beantragen.

Sturmschaeden-Mehrgefahrenversicherung-Versicherung
Wettergefahren

Unwetter: Was Landwirte über Versicherungen wissen sollten

Sturm, Hagel und Regen in Mengen: Landwirte sind in diesem Jahr sehr gebeutelt von extremen Unwettern. Für solche Fälle brauchen Sie die passende Versicherung.

Starkregenschaden am Maisfeld
Wetter

Niedersachsen: Vielerorts verzögert sich die Herbstbestellung

Niedersachsens Landwirte haben mit regennassen Flächen zu kämpfen. Im Süden sind die Lager der Tierhalter voll, weil die Gülle nicht ausgebracht werden konnte.

abgeknickter Mais nach Sturm Sebastian
Schadensmeldung

Sturmtief Sebastian zerstört 25.000 Hektar Mais

Die Vereinigte Hagel beziffert den Schaden, den Sturmtief Sebastian hinterlassen hat, auf mittlerweile 25.000 Hektar.

Holzaufarbeitung
Hilfsmaßnahmen

Unwetterschäden: Holz erst verkaufen, dann aufarbeiten

Regen - Strumgeschädigte Waldbauern haben bereits erste Unterstützung erhalten. Staatliche Förster stehen ihnen zur Verfügung.

Kürbisse
Zum Sonntag

Kreuzerhöhung

Petersberg - Mit dem 14. September wird zum letzten Mal der sogenannte „Wettersegen“ gebetet.

Sepp Kellerer
Lieber Leser

Ganz schön verdrehte Fakten

München - Gerade als diese Zeilen getippt werden, rast der Tornado Irma über den Süden der USA hinweg.

Holztransport
Unwetterschäden

Holztransport: Tonnage auf 44 Tonnen erhöht

München - Der bayerische Ministerrat hat wegen den Unwetterschäden für Holztransporte die zeitlichen Fahrverbote für Lkws aufgehoben und die Tonnage erhöht.

Unterstützung sturmgeschädigter Waldbesitzer

Unwetter: Ministerrat beschließt 100 Millionen-Euro-Sofortprogramm

München - Der Ministerrat hat heute Soforthilfen in Höhe von 100 Millionen Euro für die vom Gewittersturm „Kolle“ geschädigten Waldbesitzer beschlossen.

Harvester
Waldarbeiten

Sturmschäden: Sicherheit vor Schnelligkeit

München – Bei der Beseitigung der Schäden, die das Sturmtief „Kolle“ vor allem in den Wäldern Niederbayerns angerichtet hat, ist größte Vorsicht geboten.

Sturm Oberfrauenwald
Unwetterschäden

Wir haben jetzt Zeit bis zum Frühjahr

Heindlschlag - Der Sturm am 18. August hat den Wald von Georg Rodler schwer getroffen. Nachdem der erste Schock verdaut ist, rät er zur Besonnenheit.

Mais Hagelsturm
Unwetterschäden

Was tun mit dem Mais?

Grub - Durch Unwetter und Hagelschlag wurden die Maisbestände in einigen Gegenden Bayerns, vor allem im Raum Passau, stark beschädigt.

Horst Seehofer
Unwetterschäden

Kräftige Hilfe für die Sturmgebiete

Salzweg - Ministerpräsident Seehofer sagt den Waldbauern besondere Unterstützung zu.

AELF Passau
Unwetter

Sturmschäden: Steuerliche Erleichterungen gefordert

Der Orkan vom 18. August hat teils existenzbedrohende Schäden für viele bayerische Bauernfamilien verursacht. Mehr als 2 Mio. Kubikmeter Holz hat der Sturm gefällt.

Reithalle steht nachts in Flammen
Unwetter

Rheinland-Pfalz: Blitze setzen Reitstall in Brand

Bei einem starken Gewitter sind am Samstagmorgen gleich mehrere Blitze in den Bentgerhof bei Birresdorf eingeschlagen. Eine Reithalle ging in Flammen auf.

Sturmschaden im Mais
Schadensbilanz

Unwetterbilanz: Teils schwere Schäden auf rund 15.000 ha

Das Sturmtief "Kolle" hat in Süddeutschland am 18. August schwere Schäden hinterlassen. Der versicherte Wert der Kulturen beläuft sich auf etwa 35 Mio. Euro.

AELF Passau
Forst

Ostbayern: Tausende Hektar Kahlschlag durch orkanartigen Sturm

Der orkanartige Sturm, der in der Nacht vom 19. auf den 20. August über Niederbayern zog, hat eine Spur schlimmster Verwüstungen hinterlassen.