Login

Markt: Aktuelle Marktpreise in der Landwirtschaft

Aktuelle Agrar-Marktdaten und Preise zu Marktfrüchten, Tieren, Dünger, Agrardiesel sowie Terminmärkte und der aktuelle Milchpreis.

Rapsschrot ohne Nachfrage deutlich teurer
Deutschland | Schrote | Handel

Rapsschrot ohne Nachfrage deutlich teurer

(AMI) – Die Sojaschrotpreise tendieren fester, Rapsschrot hat sich sogar sprunghaft verteuert. Ausschlaggebend ist die fortwährende Kleinwasserproblematik.

Schlachtschweinepreis weiter unverändert
Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Schlachtschweinepreis weiter unverändert

(AMI) – In den Diskussionen über die Preisfindung am Schweinemarkt bestimmen unveränderte Forderungen und keine nennenswerten Veränderungen der Marktlagen die Gespräche. Dies trifft sowohl auf der Seite der Einsender zu, als auch auf der Seite der Fleischvermarkter.

Melkstand
Milchmarkt

Milchpreis: Schwierige Marktverhältnisse

Guter Absatz für Magermilchpulver, Butter und Käse. Doch die Notierungen können Mitte November davon nicht profitieren.

Schweinemarkt

Schweine: Hohes Angebot kommt gut unter

Mitte November sind die Schlachtgewichte sehr hoch. Die reichlich angebotenen Schweinen finden eine rege Nachfrage der Schlachtunternehmen vor.

Globales Mengenwachstum setzt sich fort
Welt | Milch & Milchprodukte | Erzeugung

Globales Mengenwachstum setzt sich fort

(AMI) – Im Jahr 2018 war die weltweite Milcherzeugung weiter auf Wachstumskurs. Auch der internationale Handel mit Milchprodukten legte mengenmäßig zu. Das geht aus dem aktuellen Food Outlook der FAO hervor. Asien hatte daran durch überdurchschnittliche Zuwächse bei beiden Entwicklungen einen maßgeblichen Anteil.

Zuckermarkt

EU-Zuckerindustrie will Anbau drosseln

Die Zuckerindustrie in wichtigen Anbauländern der EU will wegen der angespannten Marktlage offenbar die Erzeugung drosseln.

Neueste Bildergalerien
Rapsstoppeln auf Feld
Rapsanbau

Landwirte bauen weniger Winterraps an

Die Landwirte in Deutschland haben zur Ernte 2019 deutlich weniger Raps ausgesät als im Vorjahr. Grund dafür ist die anhaltende Dürre.

Rapsschrot
Eiweißfuttermittel

Rapsschrot: Hohe Aufgelder für prompte Termine

Für schnelle Lieferungen ist Rapsschrot Mitte November gesucht. Entsprechend hohe Aufgelder sind vor allem im Süden fällig.

Landwirte unterzeichnen Vion-Lieferkettensystem
EuroTier

Norddeutsche Landwirte unterzeichnen Vions neues Lieferkettensystem

Auf der EuroTier 2018 haben erste norddeutsche Landwirte das Lieferkettensystem Good Farming Balance unterzeichnet. Das sind die Details zum neuen Liefersystem.

Taschenrechner symbolisch vor gelbem Raps
Ölsaaten

Raps: Über 18 Prozent weniger Raps in Deutschland angebaut

Nachdem die Ölmühlen bereit sind, höhere Prämien zu zahlen, kommt es nun zu etwas Bewegung im Rapsmarkt. Die deutsche Rapsfläche 2019 sinkt dramatisch.

Mineraldünger

Steiler Anstieg der Düngerpreise

Mineraldünger haben sich in Deutschland drastisch verteuert. Dabei ist die Nachfrage aus der Landwirtschaft auch im Herbst eher schwach.

 
Schweinefleisch
Agrarexporte

Chinesen kaufen deutlich weniger US-Schweinefleisch

Die höheren chinesischen Einfuhrzölle für US-Schweinefleisch lassen den Export deutlich schrumpfen. Andere Länder kaufen dafür aber mehr US-Schweinefleisch.

Schweinehälften im Schlachthof
Schweinemarkt

Deutschland : Weniger Schweine geschlachtet

Wegen sinkender Schlachtzahlen haben deutsche Unternehmen bis September 2018 weniger Schweine verarbeitet. Die Fleischproduktion geht daher auch zurück.

Milchkühe am Futtertrog
Rindfleischmarkt

Schlachtkühe: Erneut fünf Cent weniger

Das reichliche Angebot an Kühen können die Schlachtunternehmen kaum aufnehmen. Teilweise schieben sie Kühe vor sich her.

Getreidepreis.gif
Börsentelegramm

Getreidepreise steigen wieder

Die Weizenpreise überwinden zum Beginn dieser Woche die 200-Euro-Marke. Die Rapspreise sind zuletzt bis auf 380 Euro gestiegen und behaupten dieses Niveau.

Jungbullen am Futtertisch
Rindfleischmarkt

Jungbullen: Weihnachtsgeschäft bringt bessere Preise

Die Schlachtunternehmen wollen nicht mehr jede Preisforderung für Bullen akzeptieren. Doch das Angebot ist für den Bedarf kaum ausreichend.

Gibt es neue Impulse für gesättigte Märkte?
Europa | Schweine | Erzeugung

Gibt es neue Impulse für gesättigte Märkte?

(AMI) – Der Wettbewerbsdruck im Handel mit Schlachtschweinen ist in Deutschland und der EU so groß wie schon lange nicht mehr, die gesamte Wertschöpfungskette steht vor immensen Aufgaben. Eine rückläufige Fleischnachfrage, Schwierigkeiten im Export und nicht zuletzt die Afrikanische Schweinepest belasten den Markt. Anders bei den Schlachtrindern. Rindfleisch steigt in der Gunst der Verbraucher während das Angebot zuletzt mehrfach zurückging. Den dürrebedingt steigenden Futtermittelpreisen zum Trotz konnten die Erzeuger für Schlachttiere teilweise sogar Erlöse über dem Vorjahr erzielen.

Ferkel im Stall
Schweinemarkt

Ferkel: Nachfrage wird stärker

Bis Mitte November bleiben Ferkel gesucht. Das Angebot reicht nicht immer aus, um alle Mäster zeitnah zu bedienen.

Magermilchpulver

Magermilchpulver: EU-Interventionsberg schrumpft kräftig

Bei der jüngsten Ausschreibungsrunde konnte die EU-Kommission über 30.000 t Magermilchpulver verkaufen. Die Interventionsbestände haben sich damit halbiert.

New Holland Weltrekord
USDA-Bericht

USDA erhöht Lagerbestände für Sojabohnen

Trotz der höheren Endbestände an Sojabohnen gingen die Preise gestern nur leicht zurück. Wir haben die wichtigsten Ergebnisse des US-Reports zusammengefasst.

Ähren und Preiskurve
Weizenmarkt

USDA-Report drückt die Weizenpreise

Mit nachgebenden Weizenpreisen reagierten die Terminmärkte in Chicago und Europa am Donnerstag Abend auf die Daten aus dem neuem USDA-Report.

Russland gibt sich exportstark
Welt | Getreide | Terminkontrakte

Russland gibt sich exportstark

(AMI) – US-Exporteure hoffen auf Angebotsrückgang in Russland, aber bislang zeichnet sich dies noch nicht ab. Ansonsten steht der USDA-Report im Fokus. Im Vorfeld wurden zuletzt einige Positionen aufgelöst, was Weizen und Mais unter Druck setzt; es bleibt aber ein leichtes Wochenplus.

Preise für Formbutter im November erneut gesunken
Deutschland | Butter | Preise

Preise für Formbutter im November erneut gesunken

(AMI) – Verbraucher können sich im November erneut über günstigere Butterpreise freuen. Schon Anfang Oktober ging es auf der Verbraucherebene mit den Preisen abwärts. Im Lebensmitteleinzelhandel liegt Formware jedoch preislich weiterhin über dem Niveau von November 2017.

Preis für Schlachtschweine erneut stabil
Deutschland | Schweine | Erzeugerpreise

Preis für Schlachtschweine erneut stabil

(AMI) – In Deutschland werden Schlachtschweine relativ stetig nachgefragt. Doch die angebotenen Mengen an verfügbaren Tieren fallen meist groß aus. Zusätzlich kommen die Tiere mit eher hohen Gewichten zur Schlachtung.