Login
Ratgeber

5 Tipps zum Reinigen und Einlagern von Feldspritzen

Thumbnail
Katharina Krenn, agrarheute
am
08.11.2016

Pflanzenschutzgeräte sollten nach Saisonende fachgerecht gereinigt und winterfest gemacht werden. Mit diesen Tipps kommt die Spritze gut durch den Winter.

Die Reinigung der Feldspritzen darf nicht auf der Hoffläche vorgenommen werden, denn Pflanzenschutzmittelrückstände dürfen durch Wasch- und Spülwasser in keinem Fall in die Kanalisation gelangen. Am besten ist es, wenn die Reinigung direkt im Anschluss an die letzte Spritzung der Saison und direkt auf der Kulturfläche durchgeführt wird.

Tipp 1: Geeignete Reingungsmittel verwenden

Zur gründlichen Außen- und Innenreinigung der Spritze wird der Einsatz eines geeigneten Reinigungsmittels empfohlen. Gut geeignet sind laut Pflanzenschutzdienst ISIP Reinigungsmittel wie beispielsweise 25-prozentiger Salmiakgeist (Aufwandmenge 100 g/100 Liter Spülwasser), All Clear extra (0,5 Liter/100 Liter), Agroclean (100 g/100 Liter) oder Agroquick (2,0 Liter/100 Liter).

Tipp 2: Teile sorgfältig abschmieren

Nach der Reinigung sollten alle beweglichen Teile und die Gelenkwelle sorgfältig abgeschmiert werden. Auch Metallteile dürfen im Winter nicht ungeschützt bleiben. Schon ein hauchdünner Belag mit einem sprühfähigen Rostschutzmittel schützt die Geräte vor Korrosionsschäden.

Tipp 3: Düsen und Manometer ausbauen

Filter und Armaturen werden zum Säubern ausgebaut, sorgfältig gereinigt und getrocknet und danach wieder eingebaut. Düsen und der Manometer werden nicht wieder angebaut sondern in einem frostfreien Raum eingelagert und erst im Frühjahr angeschlossen.

Tipp 4: Flüssigkeitsführende Teile mit Frostschutzmittel füllen

Dazu wird der Flüssigkeitsbehälter zunächst mit einer Mischung aus Wasser und einem reinen Frostschutzmittel gefüllt. Dann wird die Pumpe der Spritze nochmals kurz in Gang gesetzt, so dass alle Leitungen, Düsen und auch alle sonstigen Bauteile mit der Frostschutzflüssigkeit damit durchgespült werden. Die Pumpe sollte erst dann wieder abgestellt werden, wenn sichergestellt ist, dass die Flüssigkeit tatsächlich überall durchgepumpt wurde und aus allen offenen Leitungen austritt.

Tipp 5: Frostsicher und geschützt unterstellen

Die Spritze sollte möglichst "frostsicher" im Winterlager abgestellt werden und unbedingt vor Sonneneinstrahlung und Niederschlag geschützt werden.

 

Mit Material von ISIP

Agrarlohn Müritz GmbH: Ein Lohnunternehmen sieht schwarz

Bilder vom Agrarlohn Müritz
Bilder vom Agrarlohn Müritz
Bilder vom Agrarlohn Müritz
Bilder vom Agrarlohn Müritz
Bilder vom Agrarlohn Müritz
Bilder vom Agrarlohn Müritz
Bilder vom Agrarlohn Müritz
Bilder vom Agrarlohn Müritz
Agrarlohn Müritz
Auch interessant