Login
Spezielles

6680T - der neue knickgelenkte Teleradlader von Schäffer

von , am
06.10.2015

Zur Agritechnica 2015 stellt Schäffer den neuen Teleradlader 6680T vor. Die Maschine deckt das mittlere Segment des Schäffer-Produktportfolios ab.

Der neue Teleradlader 6680T von Schäffer beweist sein Können. © Schäffer
Die neuen Lader von Schäffer mit einem Einsatzgewicht von 5,5 bis 6,0 Tonnen fallen nicht nur durch das neue Design der Heckpartie auf. Der komplett überarbeitete Antrieb ist mit neuen Achsen ausgestattet.
 
Das High Traction Force-Antriebssystem (HTF) beinhaltet eine leistungsfähige Verstellpumpe, dessen Betriebsdruck und Wirkungsgrad höher liegt.
 
Diese Komponenten bewirken eine Steigerung der Schubkraft von 20 Prozent mehr als beim Vorgänger.

Deutz-Turbodieselmotor der neusten Generation

In dem neuen Teleradlader wird ein Deutz-Turbodieselmotor mit 55 kW (75 PS) mit Diesel- Oxidationskatalysator verbaut, der die Abgasnorm IIIB erfüllt. Durch das wartungsfreie Knickgelenk beträgt der innere Wenderadius nur 1,75 Meter.
 
Die Hubhöhe des Teleradladers beträgt maximal 4,90 Meter. Ein ständiges Abschmieren der Gleitelemente im Teleskoparm ist nicht nötig, da die "Ferro-Form"-Gleitelemente sehr verschleißarm sind.

Bekannte SCV-Kabine setzt neue Maßstäbe

Des Weiteren wird die bekannte "SCV"-Kabine (Silence / Comfort / View) der größeren Modelle aufgebaut. Diese setzt neue Maßstäbe in Sachen Fahrergonomie, Platzangebot und Rundumsicht in dieser Klasse.
 
Zur weiteren Steigerung der Übersicht ist eine hohe Ausführung lieferbar.

Maschine des Jahres/Userwahl: Das sind die 27 Kandidaten

Auch interessant