Login
Ernte und Transport

Bis zu 50 m³ Ladevolumen: Die neue Claas Kombiwagen-Serie

von , am
03.08.2015

Die neue Kombiwagen-Baureihe Cargos 9000 von Claas wird 2016 vom Band laufen. Die Ladewägen haben ein Volumen von 38, 44 und 50 Kubikmeter.

Die neue Baureihe-Cargos 9000 umfasst drei Modelle mit einem Ladevolumen von 38, 44 und 50 m³. © Werkbild
Ab 2016 gibt es für Landwirte drei neue Kombiwagen-Modelle der Serie Cargos 9000 von Claas. Die komplett überarbeitete Baureihe Cargos 9000 umfasst die drei Modelle 9400, 9500 und 9600 mit einem Ladevolumenvon 38 Kubikmetern (m³), 44 m³ und 50 m³. Ausgestattet ist die neue Serie mit dem für das Vorgängermodell Cargos 8000 neu entwickelten Lade- und Schneidaggregat. Das Ladesystem EFS - (Efficient Feeding System) wurde um eine hydraulische und optional hydropneumatische Pickup ergänzt.

Verstopfungen vom Traktor aus beseitigen

Die Segmente des Rotors sind jetzt laut Hersteller gesteckt und in sich verschraubt. Die serienmäßig hydraulisch absenkbare Schneidmulde vereinfache auch beim Cargos 9000 das Beseitigen von Verstopfungen vom Traktor aus.
 
Der entkoppelte Messerträger ist mit den neuen Doppelmessern mit beidseitiger Klinge bestückt. Durch Drehen der Messer wird die Einsatzzeit des Kombiwagens laut Claas deutlich erhöht. Die Messervorspannung lässt sich wahlweise mechanisch oder hydraulisch einstellen.

Messer im Stehen austauschen

Der Kombiwagen ist dem Hersteller zufolge mit 40 Messern, die gegen Fremdkörper einzeln gesichert sind, ausgestattet. Der Kratzboden ist um 90 Grad hydraulisch absenkbar, wodurch sich die Messer im Stehen drehen und austauschen lassen.

Wagen kann gleichmäßig beladen werden

Optional kann der Cargos 9000 mit einer Befüllautomatik ausgestattet werden. Ein Winkelsensor am Befüllblech und ein Drehmomentmessbolzen am Antrieb des Ladeaggregates sollen dabei für ein gleichmäßiges Beladen des Wagens sorgen.

Nutzlast erhöhen

Das Ladeaggregat lässt sich laut Claas innerhalb von 20 Minuten ausbauen. Dadurch erhöht sich die Nutzlast beim Einsatz als Häckseltransportwagen um 2,5 Tonnen. Für hohe Entladeleistungen arbeitet der Cargos 9000 mit einem Zwei-Stufen-Antrieb für den Kratzboden. 
 

Vom Traktor bis zum Roboter: DIE "Maschinen des Jahres"

In siebzehn Kategorien wurde die "Maschine des Jahres" auf der Sima 2015 in Paris ausgezeichnet. Auf dem Bild ist der Sieger Challenger 775E aus der Kategorie 'Traktor XXL'. Unter 'XXL' fallen Schlepper über 400 PS. (Foto: Eder/traction) © Foto: Eder/traction
In der Kategorie 'Traktor XL' (280 - 400 PS) holte sich der Magnum Case IH 380 den Titel "Maschine des Jahres". (Foto: Case IH) © Case IH
Traktor Oberklasse: In der Klasse von 180 bis 280 PS gewann der Traktor Valtra T. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Traktor obere Mittelklasse: Der Sieger der Klasse 120 - 180 PS ist der Traktor Kubota M7. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Traktor untere Mittelklasse: In der Traktor-Klasse unter 150 PS gewann der Fendt 300 Vario. Foto: (Eder/traction) © Eder/traction
Der Sieger bei den Kompakttraktoren ist der New Holland Boomer T54D. Foto: (Eder/traction) © Eder/traction
In der Kategorie Mähdrescher ging der Titel "Maschine des Jahres" an den Tucano von Claas. (Foto: Claas) © Claas
Häcksler: Ein weiterer Sieger ist der selbstfahrende Feldhäcksler John Deere 8000. (Foto: John Deere) © John Deere
In der Kategorie Kartoffel- und Zuckerrübenernte gewinnt Ropa Tieger 5 den begehrten Titel. (Foto: Ropa) © Ropa
Futterernte: Der Landtechnikhersteller Claas räumte in diesem Jahr zwei Auszeichnungen ab. Neben dem Mähdrescher Tucano überzeugte auch das Mähwerk Disco Maxicut 9210. (Foto: Claas) © Claas
Die Ballenpresse Vicon Fast Bale wurde in der Kategorie 'Pressen' prämiert. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
In der Kategorie Bodenbearbeitung setzte sich der Grubber Väderstad Opus gegen seine Mitbewerber durch. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Die Sämaschine Kuhn Espro zählt ebenfalls zu den 'Maschinen des Jahres 2015'. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Pflanzenschutz: In diesem Bereich haben die Technikredakteure des dlv mit ihren Kollegen die Spritze Caruelle Stilla 460 ausgewählt. (Foto: ah) © ah
Ladetechnik: Der Merlo Teleskoplader Active Modular geht ebenfalls mit einem ersten Platz nach Hause. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Elektronik: Der Hersteller Agrotronix bekam eine Auszeichnung in der Kategorie Elektronik mit dem Display-System VHT. Das System ist kompatibel für Fahrzeuggespanne und Geräte mit Eigenantrieb. Die Windschutzscheibe wird zum Display: Dort werden die Informationen der Geräte gut sichtbar abgebildet. (Foto: Agrotronix) © Agrotronix
Sonderpreis: Der Carre-Anatis-Roboter von Carre Sas wird für die mechanische Unkrautbekämpfung - insbesondere in der Öko-Landwirtschaft - eingesetzt. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Auch interessant