Login
Ackerbau

Amazone: Besser spritzen mit ProfiClick

von , am
27.05.2015

Für eine einfachere Bedienung der Spritzen UF, UG und UX hat Amazone ein ProfiClick-Schaltkasten entwickelt. Auch Rückwärtsfahren und Gegenlenken in Hanglagen sollen jetzt erheblich leichter gehen.

Der ProfiClick-Schaltkasten ist auf dem Bedienterminal Amaspray+ montiert. © Amazone
Der neue ProfiClick-Schaltkasten von Amazone soll laut Hersteller den Landwirten, die  ihre Anbauspritzen UF sowie die Anhängespritzen UG und UX mit dem Terminal Amaspray+ steuern, mehr Komfort bieten. Der ProfiClick habe verschiedene Kipp- und Drehschalter für eine bequeme Betätigung der Gestänge- und Lenkungsfunktionen der Spritze.
 

Ein Drehregler macht verschiedene Korrekturen

Die Korrektur der Gestängeneigung und die manuellen Lenkkorrekturen würden laut Hersteller über Drehregler gemacht. Der Vorteil des neuen ProfiClick-Schaltkastens sei der, dass durch ein Umschalten von automatischer auf manuelle Lenkung das Rückwärtsfahren am Vorgewende viel leichter erfolge. Auch das Gegenlenken in Hanglagen soll einfacher sein. Alle Bedienelemente seien ergonomisch angeordnet, verkündet Amazone in seiner Pressemitteilung.

Über einen Ölumlauf werden mehrere Funktionen gesteuert

ProfiClick werde in Kombination mit der Ausrüstungsoption "Profiklappung I" eingesetzt. Damit könnten über einen gemeinsamen Ölumlauf folgende Funktionen elektrohydraulich gesteuert werden:
  • Höhenverstellung
  • Aus- und Einklappung
  • die einseitige Klappung
  • Reduzierung und Neigungsverstellung des Gestänges
Vorteile der Ausrüstung:
Neben der einfachen Bedienung wird am Schlepper nur ein einfachwirkendes Steuergerät und eine drucklose Rücklaufleitung für den Betrieb der Spritze benötigt.

'High Heels' im Test: Pantera 4502-H von Amazone

Für späte Fungizid- und Insektizidbehandlungen im Mais und in den Sonnenblumen eignet sich der Selbstfahrer Pantera 4502-H von Amazone. © Schranz
Die Radnaben-Motoren sind geschützt und liegen hinter Leitblechen. © Schranz
In der Mitte ist die Spurbreitenverstellung zu erkennen. © Schranz
Das Fahrwerk ist zentral aufgehängt und pendelt. (Foto: Werkbild) © Werkbild
Die Kabine ist geräumig und leise. Sie hat zwei verschiedene Terminals: AmaDrive und Amapads. © Schranz
Der Ama- Drive-Touchscreen bietet einen guten Überblick über die wichtigsten Daten: Geschwindigkeit, Drehzahl und Motortemperatur. © Schranz
Zur Spurführung gibt es einen Reihentaster. Geklappt wird er elektronisch. © Schranz
Der Selbstfahrer Pantera kann eine Applikationshöhe von 3,75 Metern erreichen. © Schranz
Mit dem neuen Pantera 4502-H von Amazone können Landwirte auch in hohen Beständen Pfanzenschutzmaßnahmen effektiv durchführen. © Schranz
Auch interessant