Zum Adventsgewinnspiel

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Produktneuheit Bodenbearbeitung

Amazone Teres 300: Neuer Anbau-Volldrehpflug bis 300 PS

Teres-Pflug
am Donnerstag, 28.10.2021 - 08:28 (Jetzt kommentieren)

Der Anbau-Volldrehpflug Teres 300 der Amazonen-Werke H. Dreyer hat 4 bis 6 Schare und ist für Traktoren mit bis zu 300 PS ausgelegt. Die Schnittbreitenverstellung und Steinsicherung macht der Teres hydraulisch. Was sonst noch neu ist am Amazone-Pflug.

Der Landtechnikhersteller Amazonen-Werke H. Dreyer aus dem niedersächsischen Hasbergen ist für Pflanzenschutzspritzen, Sämaschinen und Düngerstreuern und in der Bodenbearbeitung für Grubber und Scheibeneggen bekannt. Der Pflug ist ein noch junges Produkte von Amazone. 2016 übernahm Amazone das Unternehmen die Pflugproduktion des Herstellers Vogel und Noot. Jetzt zeigt das Unternehmen den neuen Anbau-Volldrehpflug Teres 300  mit 4, 5 und 6 Scharen.

Volldrehpflug bis 300 PS und hydraulischen Einstellmöglichkeiten

Der Teres 300 der Amazonen-Werke für Traktoren bis zu 300 PS Leistung ausgelegt. Die Pflug-Modelle Amazone Teres 300 V und VS verfügen über eine variable, hydraulische Schnittbreitenverstellung, die VS zusätzlich über eine hydraulische Steinsicherung. Der Pflug soll sich durch eine einfache Einstellung, durch hohe Leichtzügigkeit und ein perfektes Arbeitsbild auszeichnen.

Erst im September stellte den Amazonen-Werke den Aufsatteldrehpflug Amazone Tyrok 400 für Traktoren bis 400 PS vor.

Amazonen-Werke: Volldrehpflug Terres 300 mit neuem Pflugkörper

speedblade

Für den neuen Pflug Terres 300 bauen die Amazonen-Werke die neuen Pflugkörper SpeedBlade. Eine Besonderheit sind die vergrößerten Streichblechvorderteile. Mit höheren Arbeitsgeschwindigkeiten bis 10 km/h erhöht sich nicht nur der Verschleiß, er verschiebt sich auch auf dem Körper nach hinten. Die Pflugkörper SpeedBlade sollen auch bei höherer Geschwindigkeit weniger verschleißen.

Amazone baut das Vorderteil jetzt größer, damit die eigentlichen Körper nicht mehr in der Verschleißzone liegen. So muss beim Verschleiß nur das Vorderteil und nicht der Körper oder die Streifen ausgetauscht werden.

Eine weiter Besonderheit sind die Scharspitze, sie überdeckt das Scharblatt, so kann sich nichts in der Fügestelle verklemmen. Durch das c-plus-Härteverfahren wird zusätzlich Kohlenstoff in die Streichbleche eingebacht. Dadurch sind sie auf der Vorderseite hart, glatt und verschleißfest und auf der Rückseite weich, zäh und schlagfest. Diese Verfahren soll für eine hohe Standzeit der Verschleißteile sorgen.

Terres-Pflug: Arbeitsbreiten- und Vorfurchenverstellung hydraulisch einstellen

Einstellung

Die Teres-Pflüge von Amazone sind mit einer hydraulischen Arbeitsbreiten- und Vorfurchenverstellung ausgestattet. Die kann die Arbeitsbreite von 33 bis 55 cm je Körper eingestellt werden. Durch eine neue Anlenkung mit einem Parallelogramm und einer hydraulischen Verbindung zwischen Arbeitsbreiten- und Vorderfurchenzylinder passt sich die Vorderfurche automatisch an die Arbeitsbreite an.

Amazone nennt diese Anpassung AutoAdapt. AutoAdapt soll auch eine Verstellung des Zugpunktes unnötig machen, da sich Zuglinie und der Winkel zwischen Anlage und Unterlenkerachse nicht ändert.

Pendel- und Kombistützräder hydraulisch verstellen

Amazone-Teres

Am Pflug Terres 300 der Amazone Werke lassen sich die Stützräder mechanisch oder optional hydraulisch verstellen. Es werden seitliche Pendel- und Kombistützräder oder ein hinteres Stützrad angeboten. Die Überlastsicherung der Körper erfolgt immer mechanisch über Scherbolzen oder zusätzlich für jeden Körper individuell oder gemeinsam einstellbar hydraulisch. Auslösekräfte bis 2.000 kg lassen sich einstellen. Die Kraft nimmt mit zunehmender Auslenkung ab, maximal kann der Grindel bis zu 40 cm ausweichen. Zusätzlich kann der Körper auch seitlich ausweichen.

 

Der Terres 300 ist an den Unterlenkerachse gefedert

Anbau des Pflugs

Eine weitere Besonderheit am neuen Amazone Terres 300 ist der Anbau des Pflugturms. Er wird mit einer gelagerten Anbauachse und integrierter Kugel an den Traktorunterlenker gekuppelt. Die Gelenklager haben eine dämpfende Wirkung und sollen den Pflug am Vorgewende oder bei der Straßenfahrt schonen.

Mit Material von Amazone Werke
Das agrarheute Magazin Die digitale Ausgabe Dezember 2021
agrarheute digital iphone agrarheute digital macbook
agrarheute Magazin Cover

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...