Login
Ackerbau

Im Arbeitseinsatz: Die Joker 8 HD von Horsch

von , am
15.03.2014

Die schwere Kurzscheibenegge Joker HD ist seit Ende 2013 wieder im Sortiment von Horsch. Unser Fachmagazin traction hat sich die Egge genauer angesehen.

Ende 2013 nahm Horsch die schwere Kurzscheibenegge Joker HD in sein Sortiment auf. Die neue Baureihe zeichnet sich in erster Linie durch 62 Zentimeter messende, grob gezahnte Scheiben und ein integriertes Fahrwerk aus.
 
Dieses wird im Feld nicht zum Ausheben der Kurzscheibenegge genutzt, da es sich auf einem schwenkbaren Rahmenelement mit der mittleren Walzeneinheit befindet. Im Feld wird die Joker HD daher immer von der Doppel-RollPack-Walze getragen. Der Aushub am Vorgewende erfolgt dank Mithilfe eines Deichselzylinders parallel zum Boden.

Arbeitstiefe bis zu 15 Zentimeter

Dank der großen Scheiben kann die Joker HD bis zu 15 Zentimeter, im Idealfall auch noch tiefer, arbeiten. Dafür bringt sie mit fast 1.000 Kilogramm pro Meter Arbeitsbreite auch ausreichend Gewicht mit. Zudem wurden die wartungsfreien Scheibenlager vergrößert, um die stärkeren Kräfte aufzunehmen.
 
Wie bei allen Joker-Baureihen sind die Scheiben paarweise auf einem gummigefederten Träger angebracht. Zusammen mit dem üppigen Balkenabstand von 130 Zentimetern ist ein guter Materialdurchgang gewährleistet.
Den ausführlichen Testbericht lesen Sie in traction Ausgabe März/April 2014.

Agritechnica 2013: Die 'traction'-Highlights

Matthias Mumme, Chefredakteur des Landtechnikmagazins "traction" hat sich im November 2013 für uns auf der Agritechnica nach seinen ganz persönlichen Favoriten umgesehen.
 
Auch interessant