Login
Ernte und Transport

Axial-Flow: Quantensprung unter den Dreschsystemen

von , am
10.05.2011

Ein Meilenstein der Landtechnik ist das Axial-Flow-System von IHC für Mähdrescher. Jetzt präsentieren wir den Video zur Geschichte dieser Innovation.

 
Im Jahr 1842, also vor fast 170 Jahren, baut Jerome Increase Case seine "Racing Threshing Machine Works": Eine fahrbare Dreschmaschine. Ziel ist es, die Getreideproduktion zu mechanisieren und eine höhere Arbeitsproduktion zu erreichen. Das war der Anfang der Mähdreschergeschichte des Unternehmens. 1977 führt IHC bei Mähdreschern das Axial-Flow System ein. Ein Meilenstein in der Geschichte der Landtechnik, denn die Axial-Flow-Technologie verbessert das Dreschen und die Kornqualität. Das Unternehmen investiert 56 Millionen Dollar in Entwicklung, Bau und Tests.
 
"Das Axial-Flow Dreschsystem ist ein vollkommen neues System. Dreschen erfolgt durch Reiben, Kornabscheidung durch Fliehkraft, so könne alle Feldfrüchte geerntet werden ohne große Umstellungen an der Maschine vorzunehmen, es müssen nur die Dreschkörbe ausgetauscht werden", urteilt der Mähdrescher-Fachmann und IHC-Experte Etienne Gentil.
 
Jetzt können Sie die Geschichte dieses Meilensteins der Landtechnik im Video erfahren. Mehr...
Auch interessant