Login
Produktneuheit

Bodenfräse für den Ökolandbau: Breviglieri Doble Bio

 bodenfraese-breviglieri-doble-bio.jpg (
Die Bodenfräse doble bio von breviglieri gibt es in Arbeitsbreiten von 3,60 bis 6,30 m. © ah/Werkbild
Thumbnail
Thomas Göggerle , agrarheute
am
08.05.2018

Die Bodenfräse Doble Bio von Breviglieri arbeitet sehr flach und soll sich für den Einsatz nach Zwischenfrüchte eignen.

Fräswalze gegen Unkraut

Eine liegende Walze mit Werkzeugen rotiert mit bis zu 1.000 U/min. Die Arbeitstiefe bestimmen die Tandemräder, die sich stufenlos einstellen lassen. Zwischenfrüchte oder andere Begrünungen können in 3 bis 5 cm Tiefe gefräst und durchgeschnitten werden. Das organische Material wird nach hinten ausgeworfen und liegt locker auf. Auch hartnäckiges Unkraut wird vom Wasseranschluss getrennt und vertrocknet.

Der italienische Hersteller breviglieri empfiehlt seine Fräse Doble Bio, um  ohne chemischen Mitteln oder den Pflug, nach Begrünungen gute Aussaatbedingungen für die Folgekultur zu erreichen. Die Doble-Fräse eignet sich für den ökologischen Landbau und ist auch im konventionellen Anbau einsetzbar.

Bodenfräse von Breviglieri bis 330 PS

Breviglieri bietet die Maschine in Arbeitsbreiten von 3,60 m bis 6,30 m an. Die Fräsen sind je nach Modell für Motorleistungen ab 150 bis 330 PS ausgelegt. Die hintere Haube der Fräse kann durch Hydraulikzylinder stufenlos geöffnet werden. Für den Straßentransport ist die Baureihe doble hydraulisch klappbar.

Die Werksvertretung von Breviglieri in Deutschland hat der Landtechnikhändler farmtec Trautmann-Biberger (www.farmtec.de).

Mit Material von Farmtec

Diese Hacken und Striegel bekämpfen das Unkraut mechanisch

Auch interessant