Login
EU-Agrarhaushalt

EU-Krisenreserve: 60 Mio. Euro fließen an deutsche Landwirte zurück

Thumbnail
Redaktion agrarheute, agrarheute
am
29.11.2016

EU-Landwirte, die Direktzahlungen erhalten, bekommen ab 1. Dezember 2016 die Krisenreserve in einer Höhe von 435 Mio. Euro aus dem EU-Agrarhaushalt zurück.

Die EU-Kommission hat am Montag die Rückzahlung der Krisenreserve an die Landwirte im EU-Amtsblatt L 320 bekanntgegeben. Insgesamt fließen damit ab 1. Dezember 435 Mio. Euro aus dem EU-Agrarhaushalt zurück. Davon gehen 60 Mio. Euro an Landwirte in Deutschland.

Das Geld stammt aus der landwirtschaftlichen Krisenreserve, in der seit 2013 jährlich Geld über den Landwirtschaftshaushalt aus dem Budget für Direktbeihilfen zurückgehalten wird, um zum Beispiel Marktstützungsmaßnahmen zu finanzieren. Es wird am Ende des Jahres ausgezahlt, wenn es nicht in Anspruch genommen wurde. Die Empfänger von Direktzahlungen stellen mit einer kleinen Kürzung die Summe von 435 Mio. Euro selbst bereit.

Die Europäische Kommission hat seit September vergangenen Jahres zwar über 1 Mrd. Euro zusätzliche Hilfen für Landwirte bereitgestellt, die unter der schwierigen Marktlage leiden, diese jedoch nicht aus der Krisenreserve finanziert, um die Direktbeihilfen für Landwirte nicht zu mindern.

EU-Kommission: 'Landwirte nicht zusätzlich belasten'

Landwirte sollten in Krisenzeiten nicht zusätzlich belastet werden, erklärte die EU-Kommission. Gekürzt werden nur Direktzahlungen von mehr als 2.000 Euro/Jahr. Auch die Landwirte aus Bulgarien, Rumänien und Kroatien beteiligen sich nicht an der Finanzierung der Krisenreserve.

"2016 war ein schwieriges Jahr für viele Landwirte, insbesondere für bestimmte Märkte. Ich bin froh, dass die Europäische Kommission mit einer ganzen Reihe von zusätzlichen Maßnahmen reagieren konnte - ohne diesen letzten Ausweg wählen zu müssen, nämlich die Reserve für Krisen im Agrarsektor zu nutzen. Das heißt, dass wir reagieren konnten, ohne die Einkommensstützen für Landwirte abzusenken", erklärte EU-Landwirtschaftskommissar Phil Hogan.

Mit Material von EU-Kommission, aiz

Landwirt des Jahres: Das sind die Gewinner des Ceres Award 2016

Christoph Straeten bester Ackerbauer
Christoph Straeten bester Ackerbauer
Gewinner in der Kategorie Biolandwirt: Bernhard Probst aus Dresden
Bernhard Probst bester Biolandwirt
Sieger Energielandwirt
Winfried Vees bester Energielandwirt
Gewinner in der Kategorie Geflügelhalter: Ingo Mardinak
Ingo Mardink, bester Geflügelhalter
Gewinner in der Kategorie Geschäftsidee: Philipp Jans
Philipp Jans, beste Geschäftsidee
Gewinner in der Kategorie Junglandwirt: Christian Bug
Christian Bug bester Junglandwirt
Gewinner in der Kategorie Manager: Michael und Andreas Kühling
Michael und Andreas Kühling, beste Manager
Gewinner in der Kategorie Schweinehalter: Nadine Henke
Gewinner in der Kategorie Schweinehalter: Nadine Henke
Gewinnerin in der Kategorie Unternehmerin: Katharina Mayer
Katharina Mayer, beste Unternehmerin
Gewinner in der Kategorie Milchviehhalter und 'Landwirt des Jahres': Michael Dörr aus Roßdorf
Michael Dörr, bester Milchviehhalter und 'Landwirt des Jahres'
Auch interessant