Login
Landmaschinenabsatz

Gegen den Trend: 5 Prozent mehr Feldhäcksler verkauft

© Werkbild
Hermann Krauß, agrarheute ,
am
09.12.2015

Die Landtechnikbranche musste dieses Jahr in vielen Bereichen Einbrüche hinnehmen. Nicht so bei Feldhäckslern. Laut VDMA Landtechnik legte der Absatz in der vergangenen Saison um fünf Prozent zu.

Im Wirtschaftsjahr 2014/15 musste die Landtechnikbranche in einigen Segmenten Einbußen hinnehmen. Gegen den Trend verlief der Absatz dagegen bei Feldhäckslern, wo fünf Prozent mehr als im Jahr zuvor verkauft wurden.

"Ein erstaunlich gutes Ergebnis", sagt Dr. Bernd Scherer, Geschäftsführer des VDMA-Fachverbandes Landtechnik. Schließlich hätten die Futterbau- und Veredelungsbetriebe aktuell "ganz besonders mit der schwachen Konjunktur zu kämpfen". Bis zum Saisonabschluss im Oktober verkaufte die Landtechnikindustrie 560 neue Häcksler in Deutschland.

Biogas als zuverlässiger Stabilitätsanker

Nach Angaben von Dr. Scherer erweise sich die in den vergangenen Jahren stark ausgebaute Anlagenkapazität im Biogassektor "als überaus zuverlässiger Stabilitätsanker". Bundesweit mehr als 8.000 Anlagen hätten sich mittlerweile für zahlreiche Landwirte und Lohnunternehmer zu einem zweiten Standbein entwickelt.

Für die Saison 2015/2016 rechnet der VDMA angesichts des momentan sehr jungen Maschinenbestandes in Deutschland mit leichten Rückgängen im Neumaschinengeschäft.

 

John Deere 8000er Feldhäcksler im Praxiseinsatz

2014 waren die traction-Redakteure bei den letzten Tests des 8000er Feldhäckslers von John Deere dabei. © Karsten Schranz/traction
In der neuen Feldhäcksler-Serie entwickelte das Landtechnikunternehmen über 90 Prozent der Komponenten neu. © Karsten Schranz/traction
Die Ingenieure von John Deere haben die Maschine fünf Jahre lang getestet und entwickelt. © Karsten Schranz/traction
John Deere hat die neue Feldhäcksler-Serie in mehr als acht Ländern getestet. © Karsten Schranz/traction
Im Vergleich zur 7000er Serie wiegt die neue fast eine Tonne weniger. © Karsten Schranz/traction
Der Markt für Feldhäcksler hat sich in den letzten Jahren verändert. Die Kunden, vor allem die Lohnunternehmer, bevorzugen mehr Leistung. © Karsten Schranz/traction
Neu bei der 8000er Serie des Häckslers ist der Gutflusskanal, die Häckselaggregate, der Motor sowie die Kabine. © Karsten Schranz/traction
Die neuen Maishäcksler sind trotz gestiegener Leistung deutlich leichter geworden als beim Vorgänger. © Karsten Schranz/traction
In der heißen kalifornischen Ebene wird auch bei 40 Grad gearbeitet. © Karsten Schranz/traction
Mit der neuen Serie zielte John Deere darauf, eine effiziente, bedienerfreundliche und wirtschaftliche Maschine herzustellen. © Karsten Schranz/traction
© Karsten Schranz/traction
Auch interessant