Login

Grégoire Besson GmbH (Rabe) ist insolvent

Rabe-Pfllug-Xerion-Stoppel
am
30.07.2019
(Kommentar verfassen)

Die Marke Rabe gehört zur Grégoire Besson GmbH. Heute stellte das Unternehmen einen Insolvenzantrag. Das sind die Hintergründe.

Die Geschäftsführung der Grégoire Besson GmbH hat heute einen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung gestellt. Ziel sei es Löhne und Gehälter über das Insolvenzgeld zu sichern, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Dadurch sei auch die Produktion und die Auslieferung bestehender und kommender Aufträge sichergestellt.

Französisches Mutterunternehmen GB Group nicht betroffen

Die deutsche Grégoire Besson GmbH ist ein Tochtergesellschaft der französischen Grégoire Besson Gruppe (GB Group). Bereits 2011 stellte Rabe einen Insolvenzantrag (wir berichteten: Rabe stellt Insolvenzantrag) und wurde von der GB Group übernommen. Am Rabe-Standort in Bad Essen fertigt das Unternehmen mit etwa 200 Mitarbeitern Pflüge und Grubber unter dem Namen Grégoire Besson und Rabe. Die französischen Gesellschaften ist einer der größten Kunden der deutschen Gesellschaft Grégoire Besson GmbH.

Grégoire Besson: Insolvenzantrag in Eigenverwaltung

„Wir suchen den Schutz der Insolvenz in Eigenverwaltung, um als Teil der Grégoire Besson Gruppe einen Investorenprozess für die ganze Gruppe erfolgreich abschließen zu können“, erklärt Simon Schlüchter, Mitglied der Geschäftsführung der Grégoire Besson GmbH. Zum vorläufigen Sachwalter hat das zuständige Insolvenzgericht Osnabrück den Rechtsanwalt Stefan Meyer bestellt. Unterstützt wird das Unternehmen dabei von einem Insolvenz‐Experten‐Team  um Jens Weber von der Beratungsgesellschaft Baker Tilly.
.

Mit Material von Grégoire Besson GmbH (Rabe)

Stoppelbearbeitung: Aktuelle Kurzscheibeneggen im Überblick

Pöttinger Terradisc
Horsch Joker HD
Amazone Catros
Väderstad Carrier
Lemken Rubin
Kverneland Qualidisc
Rabe Fieldbird
Great Plains X-Press

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant