Login
traction-Test

Horsch Terrano 12 FM: Pure Schlagkraft

Dieser Artikel ist zuerst in der traction erschienen.

Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

Horsch Terrano 12 FM John Deere 9 RX traction
Alexander Brockmann, traction
am
06.03.2017

Der Horsch Terrano 12 FM ist das aktuelle Grubber-Flaggschiff des Schwandorfer Familienunternehmens. Wir konnten den Grubber auf Silomaisstoppeln für den ersten und zweiten Stoppelsturz ausführlich testen.

Horsch Terrano 12 FM John Deere 9 RX traction

Bei der Fertigung des 4-balkigen Rahmens des Terrano 12 FM setzt Horsch auf die Steckbauweise, gefertigt mit C-Verbindungen. Die Querbalken sind durchgehend und werden von den Längsbalken mit Taschen umschlossen und verschweißt. Die Rahmenhöhe beträgt bei dem 12,15 m breiten Grubber 60 cm. Nur mit dieser Rahmenhöhe kann eine Transportbreite von 3 m gewährleistet werden. Zudem sind auf der Straße 40 km/h erlaubt.

Die Zylinder zum Klappen der Außenflügel ebenso wie das Manometer für den Systemdruck sind in den Rahmenprofilen untergebracht. Beim Wechsel von Transport- auf Arbeitsposition und umgekehrt, tauscht das mittlere Packerwalzensegment mit dem Transportfahrwerk seine Position. Die Tiefenführung erfolgt während der Arbeit und am Vorgewende hinten über den Doppel-RollPack-Packer und vorne über die Zugdeichsel und die Stützräder. Beim Ausheben werden die Stützräder entriegelt, sodass sie mitlenken können.

Einstellung der Arbeitstiefe

Horsch Terrano 12 FM John Deere 9 RX traction

Die Verstellung der Arbeitstiefe erfolgt über die bekannten Aluclips an jedem Hydraulikzylinder für die Walzen, Stützräder und Deichsel. In der Nähe jedes Zylinders befindet sich eine Garderobe mit unterschiedlich gefärbten Clips in jeweils anderer Materialstärke. Soll flacher gearbeitet werden, müssen zusätzliche oder dickere Clips eingelegt werden. Zur Rückverfestigung und Nachkrümelung dient der Doppel-RollPack-Packer mit U-Profilen. Der Packer ist fest am Rahmen montiert und nicht pendelnd oder im Parallelogramm aufgehangen, da bauartbedingt keine andere Lösung verfügbar ist. 

Die vier Balken des Grubbers haben einen Abstand von 70 cm, an denen sich 45 Zinken aufreihen. Den Strichabstand gibt Horsch mit 270 mm an; die Gesamt-Arbeitsbreite misst somit 12,15 m! 

Die TerraGrip 3L-Zinken

Horsch Terrano 12 FM John Deere 9 RX traction

Die TerraGrip 3L-Zinken sind jeweils in 108 cm Abstand nebeneinander auf den Balken verteilt montiert. Für die unterschiedlichen Einsatzbedingungen lassen sich die Zinken mit verschiedenen Scharen und Leitblechen ausstatten. Außerdem gibt es hartmetallbeschichtete Spitzen und Seitenflügel. Die TerraGrip-Zinken sind mit einer federbelasteten Steinsicherung mit 550 kg Auslösekraft versehen. Anders als bei den anderen Terrano Modellen liegen die Spiralfedern waagerecht. 

Hinter dem 4-balkigen Zinkenfeld sind Einebnungsscheiben verbaut. Sie sind komplett wartungsfrei und einzeln mit Gummipuffern gegen Überlast gesichert. Die äußeren Randscheiben lassen sich seitlich verschieben, um die Wallbildung bei Anschlussfahrten zu vermeiden. Die Scheiben ändern ihre Tiefe mit der Höhenanpassung der Walzen. Muss ihre Aggressivität trotzdem verändert werden, kann dies durch Kurbeln am Packerarm erfolgen.

Die ausführliche Arbeitsprobe mit dem Horsch Terrano 12 FM sowie das Fazit lesen Sie in der aktuellen traction Ausgabe März/April 2017.

Auch interessant