Login
Produktneuheit

Kartoffelroder schneller umbauen: AVR Produktnews zur Potato Europe

AVR bvba Kartoffelroder
am
30.08.2019
(Kommentar verfassen)

Der belgische Landmaschinenhersteller AVR stellt auf der Potato Europe unteranderem einen neuen Schnellwechsel-Vorderbau vor.

Für alle zweireihigen Roder des Landtechnikherstellers AVR gibt es ab 2020 einen Schnellwechsel-Vorderbau. Dafür hat AVR die vorhandenen Vorderbauten neu konzipiert. Durch das Lösen von einigen Klammern und Verbindungen lässt sich der Vorderbau nun schnell und einfach vom Roder lösen, ohne dass dabei  das Aufnahmeband geöffnet oder der Scharträger separat entfernt werden muss. So lässt sich der Roder relativ schnell auf neues Erntegut, wie beispielsweise Zwiebeln, umrüsten.

Option ermöglicht reihen-unabhängiges Legen mit der Ceres 450

Mit einer neuen Option wird auch die Legemaschine Ceres 450 ausgestattet. Durch einen eigenen Hydraulikmotor wird dann jedes Pflanzelement separat angetrieben, womit der Landwirt schnell einzelne Reihen hinzu- oder abschalten kann. Außerdem lässt sich die Geschwindigkeit pro Pflanzreihe einstellen. So kann beispielsweise im Vorgewende variabel gelegt werden.

Neue ISOBUS-Verknüpfung für Ceres 450-Legemaschinen

Alle neuen Ceres 450-Legemaschinen können optional mit einer neuen ISOBUS-Verknüpfung ausgestattet werden. Das ermöglicht eine Kommunikation der Legemaschine mit dem Schlepper-GPS. So lassen sich feldspezifische Informationen an die Maschine übermitteln. Außerdem kann ein Überlappen der Legestrecken automatisch verhindert werden.

Mit Material von AVR bvba

Alternative Krautminderungsverfahren bei Kartoffeln - die Ergebnisse

Krautminderung PotatoEurope 2018
Krautminderung PotatoEurope 2018
Krautminderung PotatoEurope 2018
Krautminderung PotatoEurope 2018
Krautminderung PotatoEurope 2018
Krautminderung PotatoEurope 2018

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant