Login
Meilensteine der Landtechnik Going Green

Komplettlösung für die Zuckerrübenernte von Holmer

Dieser Artikel ist zuerst in der traction erschienen.

Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

traction/Nicoleta Culiuc/agrarheute
am
07.01.2016

Mit den Terra Dos T4-Rodern in Kombi mit dem selbstfahrenden Verladegerät Terra Felis 2 eco bietet Holmer eine Komplettlösung für eine bodenschonende Rübenernte. Zusätzlich senkt die automatische Einzelreihenführung EasyLift den Kraftstoffverbrauch.

Holmer stellte 2015 den Weltrekord im Rübenroden. © Werkbild

Moderne Roder sind heute durch eine intelligent vernetzte Technik und Leichtbauweise in der Lage, den Ackerboden zu schonen und gleichzeitig Kraftstoffverbrauch und Verschleiß zu minimieren. Der Landtechnikhersteller Holmer bietet aktuell mit den Terra Dos T4- Rodern und dem selbstfahrenden Verlade- und Reinigungsgerät Terra Felis 2 eco einen Fullliner für die Zuckerrübenernte.

Terra Variant 600 eco auch als Überladefahrzeug

Das leistungsstarke Trägerfahrzeug, der Holmer Terra Variant 600 eco, ist mit verschiedenen Aufbauten verfügbar. Mit dem neuen Multibunker MB 35 ist der Terra Variant 600 eco Trägerfahrzeug auch bei der Ernte von Rüben sowie beim Häckseln von Mais- und Ganzpflanzensilage als Überladefahrzeug einsetzbar. Hundegang und großvolumige Reifen machen ihn zum optimalen Begleiter für die mehrreihigen Rodeaggregate. Holmer bietet damit eine Komplettlösung für die bodenschonende Rübenernte.

EasyLift senkt den Kraftstoffverbrauch

Zusätzlich senkt auch die automatische EinzelreihenführungEasyLift den Kraftstoffverbrauch. Eine falsch eingestellte Arbeitstiefe führt zu Beschädigungen am Rübenkörper oder Bruchverlusten an den Wurzeln oder zu erhöhter Bodenaufnahme, mehr Verschleiß und höherem Dieselverbrauch. Eine zusätzliche Arbeitstiefe von zehn mm führt zu einer unnötigen Erdaufnahme von 100 Tonnen pro Hektar.

Holmer setzt auf einen zweistufigen Ansatz zur Lösung dieses Problems: Die Tiefenautomatik passt den Roderrahmen automatisch an den Bodenhorizont an. Das neu entwickelte EasyLift-System regelt dann einzeln entsprechend der abgetasteten Rübenköpfe  die notwendige Arbeitstiefe am Schar und kompensiert so Bodenunebenheiten wie Fahrgassen oder Senken und Schwankungen durch große, kleine, hoch- oder tiefstehende Rüben.

Holmer stellt 2015 Weltrekord im Rübenroden

Mit einem Terra Dos T4-30 und einem Rodeaggregat HR 12 stellte Holmer 2015 den Weltrekord im Rübenroden auf 85,6 ha in 24 Stunden. Der Spritverbrauch betrug dabei nur 16 Liter pro Hektar. Das ermöglicht das Holmer Eco-Power: Das Motor- und Antriebsstrangmanagement garantiert einen optimalen Betriebspunkt des Motors für beste Performance und Leistung bei gleichzeitig geringstem Kraftstoffverbrauch. Ein Beitrag zur Ressourcenschonung.

Bei dem neuen Kombi-Entblatter für den Terra Dos T4 arbeiten 50 Gummiklöppel mit minimierter Drehzahl längs der Fahrtrichtung. Durch den verlängerten Bearbeitungsweg gibt es mehr Berührungspunkte, um das Blatt von der Rübe zu schlagen. Der Verschleiß an den Gummiklöppeln und der Kraftstoffverbrauch konnten so erheblich reduziert werden.

Auch interessant