Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Produktneuheit

Kuhn Kurzscheibenegge Optimer in XXL

Kuhn-Optimer
am Mittwoch, 22.04.2020 - 05:02 (Jetzt kommentieren)

Kuhn stellt für seine Kurzscheibenegge Optimer L zwei neue Modelle für Großbetriebe vor. Mir riesigen Arbeitsbreite sind die Eggen auf Flächenleistung ausgelegt. Bis zu 18 ha/h sollen möglich sein. Das sind die Details.

Der französische Landtechnikhersteller Kuhn stellt für seine Kurzscheibeneggen-Baureihe Optimer L zwei neue Modelle für Großbetriebe vor. Die Optimer L 9000 und Optimer L 12000 mit 9 und 12 m Arbeitsbreite. Gepaart mit einer durchschnittlichen Arbeitsgeschwindigkeit von 15 km/h sollen bis zu 18 ha/h Flächenleistung möglich sein. Die Kurzscheibeneggen bieten nach eigenen Angaben den größten Durchgang unter dem Rahmen auf dem Markt und stellen so ein verstopfungsfreies Arbeiten auch bei großen Mengen an Ernterückständen sicher.

Kurzscheibenegge Kuhn Optimer L: große Scheiben, geringe Transportbreite

Die Scheiben mit einem Durchmesser von 510 mm sind mittels Elastomerblöcken einzeln aufgehängt und steingesichert. Eine U-Doppelwalze soll für eine gleichmäßige und verstopfungsfreie Rückverfestigung sorgen. Die Bodenanpassung wird durch das exklusive Kuhn-System Steady Control vorgenommen. Es soll eine für jedes Rahmenelement unabhängige Bodenanpassung ermöglichen. Die Arbeitstiefe lässt sich hydraulisch einstellen und so laut Kuhn über die gesamte Arbeitsbreite unabhängig von den Bodenbeschaffenheiten konstant gehalten. Dies soll für ein gleichmäßiges Arbeitsbild und geringen Kraftstoffbedarf sorgen. Trotz der hohen Arbeitsbreite bleibt die Maschine beim Transport unter 3 m Breite und 4 m Höhe.

Mit Material von Kuhn

Agritechnica 2019: Hier finden Sie die Neuheiten der Bodenbearbeitung

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...