Login
Ackerbau

Leichtgewichte: Neue Kreiseleggen 'LION 103' von Pöttinger

von , am
06.03.2015

Speziell für kleine und mittlere Traktoren bietet Pöttinger eine neue Baureihe von leichten Kreiseleggen. Die Linien LION 103 und LION 103 Classic können bei Traktoren mit 140, 180 und 200 PS gekuppelt werden.

Die neue Kreiseleggenbaureihe LION 103 CLASSIC von Pöttinger ist für kleine, 4-Zylinder Traktoren geeignet. © Pöttinger
Die neuen Kreiseleggen der Baureihe LION 103 von Pöttinger sind "Leichtgewichte".  Mit der Neugestaltung der Getriebewanne konnte das Gewicht reduziert werden. Die Lagertöpfe sind nun leichter. Der Deckel ist aus Aluminium-Blech gefertigt. Ein weiterer Vorteil der Kreiseleggen ist der verringerte Hubkraftbedarf. Die neue Baureihe besteht aus zwei Linien: LION 103 und LION 103 CLASSIC

LION 103 deckt das mittlere Traktorensegment ab

Die Linie LION 103 ist für das mittlere Traktorensegment (180 und 200 PS) geeignet. © Pöttinger
Die LION 103 gibt es in zwei Ausführungen: mit drei Metern (m) Arbeitsbreite und zehn oder zwölf Kreiseln und mit vier m Arbeitsbreite und 14 Kreiseln. Die LION 103 verfügt über ein Wechselradgetriebe. Sie ist für 180 PS (drei m Arbeitsbreite) und 200 PS Traktoren (vier m Arbeitsbreite) geeignet. Damit deckt sie das mittlere Traktorensegment ab. Das Wechselradgetriebe verfügt über eine  Kreiseldrehzahlvariabilität.

LION 103 CLASSIC

Die Modelle der Linie LION 103 CLASSIC haben Arbeitsbreiten von 2,50 m mit acht Kreiseln und drei m mit zehn oder zwölf Kreiseln. Die LION 103 CLASSIC ist eine sehr leichte Kreiseleggenbaureihe. Sie ist für die kleinen, vier-Zylinder Traktoren geeignet. 
 
Der Getriebezapfwellenstummel ist weit hinten angebracht. Das soll laut Pöttinger eine hohe Laufruhe und die Überdeckung der Gelenkwellenprofile sicherstellen. Die Seitenschilder sind nach oben klappbar in Transportposition, um die Transportbreite unter drei m sicher zu stellen. Über eine automatische Mitverstellung wird die Arbeitstiefe angepasst.

Vom Traktor bis zum Roboter: DIE "Maschinen des Jahres"

In siebzehn Kategorien wurde die "Maschine des Jahres" auf der Sima 2015 in Paris ausgezeichnet. Auf dem Bild ist der Sieger Challenger 775E aus der Kategorie 'Traktor XXL'. Unter 'XXL' fallen Schlepper über 400 PS. (Foto: Eder/traction) © Foto: Eder/traction
In der Kategorie 'Traktor XL' (280 - 400 PS) holte sich der Magnum Case IH 380 den Titel "Maschine des Jahres". (Foto: Case IH) © Case IH
Traktor Oberklasse: In der Klasse von 180 bis 280 PS gewann der Traktor Valtra T. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Traktor obere Mittelklasse: Der Sieger der Klasse 120 - 180 PS ist der Traktor Kubota M7. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Traktor untere Mittelklasse: In der Traktor-Klasse unter 150 PS gewann der Fendt 300 Vario. Foto: (Eder/traction) © Eder/traction
Der Sieger bei den Kompakttraktoren ist der New Holland Boomer T54D. Foto: (Eder/traction) © Eder/traction
In der Kategorie Mähdrescher ging der Titel "Maschine des Jahres" an den Tucano von Claas. (Foto: Claas) © Claas
Häcksler: Ein weiterer Sieger ist der selbstfahrende Feldhäcksler John Deere 8000. (Foto: John Deere) © John Deere
In der Kategorie Kartoffel- und Zuckerrübenernte gewinnt Ropa Tieger 5 den begehrten Titel. (Foto: Ropa) © Ropa
Futterernte: Der Landtechnikhersteller Claas räumte in diesem Jahr zwei Auszeichnungen ab. Neben dem Mähdrescher Tucano überzeugte auch das Mähwerk Disco Maxicut 9210. (Foto: Claas) © Claas
Die Ballenpresse Vicon Fast Bale wurde in der Kategorie 'Pressen' prämiert. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
In der Kategorie Bodenbearbeitung setzte sich der Grubber Väderstad Opus gegen seine Mitbewerber durch. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Die Sämaschine Kuhn Espro zählt ebenfalls zu den 'Maschinen des Jahres 2015'. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Pflanzenschutz: In diesem Bereich haben die Technikredakteure des dlv mit ihren Kollegen die Spritze Caruelle Stilla 460 ausgewählt. (Foto: ah) © ah
Ladetechnik: Der Merlo Teleskoplader Active Modular geht ebenfalls mit einem ersten Platz nach Hause. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Elektronik: Der Hersteller Agrotronix bekam eine Auszeichnung in der Kategorie Elektronik mit dem Display-System VHT. Das System ist kompatibel für Fahrzeuggespanne und Geräte mit Eigenantrieb. Die Windschutzscheibe wird zum Display: Dort werden die Informationen der Geräte gut sichtbar abgebildet. (Foto: Agrotronix) © Agrotronix
Sonderpreis: Der Carre-Anatis-Roboter von Carre Sas wird für die mechanische Unkrautbekämpfung - insbesondere in der Öko-Landwirtschaft - eingesetzt. (Foto: Eder/traction) © Eder/traction
Auch interessant