Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Tool

Maschinen- und Reparaturkosten berechnen

Kartoffelernte von Tractorspotter
am Dienstag, 09.05.2017 - 13:00 (Jetzt kommentieren)

Die Kosten für Maschinen und Reparatur können mit der kostenlosen Anwendung „MaKost“ berechnet werden. Diese wird vom Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft angeboten.

Das Kuratorium für Technik und Bauwesen in der Landwirtschaft e.V. (KTBL) bietet eine kostenlose Online-Anwendung an, mit der Maschinen- und Reparaturkosten berechnet werden können. „MaKost“ umfasst circa 2.000 Maschinen, die im landwirtschaftlichen Pflanzenbau einschließlich Garten- und Weinbau, sowie in der Tierhaltung eingesetzt werden. Die Liste wird jährlich aktualisiert.

Die weiterentwickelte Online-Anwendung soll eine bessere Optik und eine erleichterte Nutzerführung haben. Vor allem werden aber erstmals Restwerte kalkuliert, die die Berechnung der nutzungsspezifischen Maschinenkosten ermöglichen. Die Kosten sind in fixe und variable Anteile unterteilt. Laut Entwickler wurde „MaKost“ um die Ermittlung des kumulierten Energieaufwandes (KEA) und die Ausweisung von Unterbringungskosten auf Basis der benötigten Abstellflächen erweitert. Die Grunddaten lassen sich benutzerdefiniert ändern, sodass eigene Maschinen angelegt werden können. Sie können also direkt verglichen und zu einem Maschinenpark zusammengestellt werden. Die Nutzereingaben können in der neuen Version abgespeichert und in später erneut verwendet werden. Die Ergebnisse lassen sich als PDF- oder Excel-Datei herunterladen.

Auf der Website des Kuratoriums kann das Tool unter „Online-Anwendungen“ kostenfrei abgerufen werden.

Mit Material von KTBL

Tüftler-Tipps: Diese Technik haben Landwirte selbst gebaut

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...