Login
Ernte und Transport

Massey Ferguson: Die Mähdrescher-Neuheiten für 2016

von , am
05.08.2015

Massey Ferguson bringt zur Ernte 2016 zwei komplett neue Mähdrescher auf den Markt. Neben einem 6-Zylinder-Modell, soll es nun auch ein Modell mit 4-Zylinder-Motor für die Eigenmechanisierung geben.

Massey Ferguson bringt ein neues Einsteiger-Modell mit 4-Zylindern auf den Markt. © MF
"Es ist schon lange her, dass ein Mähdrescher von einem 4-Zylinder-Motor angetrieben wurde", so Adam Sherriff, Marketingleiter Erntetechnik bei Massey Ferguson. "Unser neuer Mähdrescher bietet im Einsatz die Vorzüge eines 6-Zylinder-Motors, allerdings in einem kleineren, leichteren Format. Die geringere Anzahl an beweglichen Teilen reduziert die Reibung und somit auch Kraftstoffverbrauch und Lärmpegel", erläutert Sherriff.
 
 
Der neue Mähdrescher MF Activa 7340 mit fünf Hordenschüttlern ersetzt das Modell MF Activa 7240. Es eigne sich laut Hersteller als Einstiegsmodell für all diejenigen, die ihre Ernte gerne selbst einfahren möchten und zugleich Wert auf Ausstattungsmerkmale legen, die sich häufig nur bei Modellen mit deutlich höherem Durchsatz finden.

MF Activa 7340 mit 4 Zylindern

Der hubraumstarke 4,9-l-Motor mit 4 Zylindern und 4-Ventil-Technik besticht durch eine Common Rail-Kraftstoffeinspritzung der vierten Generation sowie wartungsfreie SCR-Technik, welche die Einhaltung aktueller Abgasnormen sowie niedrigen Kraftstoffverbrauch gewährleisten. Der mehrfach ausgezeichnete Motor habe sich bereits bei den Traktoren der Serie MF 6600 - darunter auch der leistungsstärkste 4-Zylinder-Modell am Markt - bewährt, heißt es in der Produktmitteilung.
 

Sektional-Dreschkorb und verbesserte Dreschtrommel

Der ebenfalls neue Sektional-Dreschkorb, dessen Umrüstung von Getreide auf Mais einfach über die Steinfangmulde erfolgt, soll eine weitere Verbesserung der Erntequalität ermöglichen. So könne der Fahrer im Handumdrehen die Vorderseite des Dreschkorbs beispielsweise durch ein für Mais geeignetes Segment ersetzen, ohne hierzu den Schrägförderer abbauen zu müssen.
 
Die 600 mm x 1340 mm große Dreschtrommel biete zwecks optimierter Trennung von Körnern und Halmen die in dieser Klasse größte Abscheidefläche. Zudem hat der Dreschkorb mit an der Vorderseite engeren, nach hinten hin breiteren Drahtabstand. Die unabhängige Einstellung von Korbein- und Korbausgang erlaubt eine weitere Feinabstimmung der Dreschleistung. Die unterhalb der Wendetrommel angebrachte ABC-Einheit (Active Beater Concave) bietet einen um 14 Grad erweiterten Umschlingungswinkel, wobei die Wendetrommel auch zur aktiven Steuerung des Gutflusses zu den Hordenschüttlern hin dient.
 

Längere Abladeschnecke

Die mit einer Motorleistung zwischen 243 und 306 PS sowie mit fünf oder sechs Hordenschüttlern erhältlichen MF Activa S-Mähdrescher verfügen nun über eine noch längere Abladeschnecke, die ein zügigeres Abtanken des Korns gestattet. Modelle mit zusätzlichem MCS-Abscheidekorb (Multi-Crop Separator) weisen eine 5 m lange Abladeschnecke mit einer Entleerungsrate von 105 l/s auf, Modelle ohne MCS-Korb hingegen eine 4,5 m lange Schnecke mit 85 l/s. Auf Wunsch kann ab Werk ein Sektional-Dreschkorb installiert werden.
 

Neues Interieur und Bedienkonsole

Neu sind auch das Interieur und die Bedienkonsole in der Kabine. Der integrierte Farbbildschirm zeigt eine Reihe von Betriebsdaten zu Motor und Mähdrescher an. Die Kabine mit Klimaanlage ist serienmäßig mit einem luxuriösen Fahrersitz, elektrisch verstellbaren Spiegeln sowie einer Heizung ausgestattet. Alle gängigen Mähdrescherfunktionen lassen sich mithilfe eines neuen Multifunktionshebels bedienen, der demjenigen größerer Mähdreschermodelle von Massey Ferguson ähnelt.
 

MF Activa 7344 mit 6 Zylindern

Der neue Mähdrescher MF Activa 7344 ersetzt das Modell MF Activa 7244 und ist optional auch mit einem 5,5 m breiten PowerFlow-Schneidwerk erhältlich. Somit sollen auch Nutzer kompakterer Mähdrescher in den Genuss der Vorzüge dieses durchsatzsteigernden Erntevorsatzes kommen. Dies lohne sich laut Hersteller insbesondere bei der Rapsernte, aber auch bei einer breiten Palette weiterer Feldfrüchte.
 
"PowerFlow erhöht die Ernteleistung erwiesenermaßen um bis zu 73 % bei Raps, 15 % bei Weizen und 12 % bei Gerste. Zudem ist PowerFlow insbesondere unter schwierigen Einsatzbedingungen von Nutzen, da es den Landwirt in die Lage versetzt, binnen kürzerer Zeit einen größeren Teil seiner Ernte einzufahren", erläutert Sherriff.

Die MF-Mähdrescher Neuheiten im Überblick

  • MF Activa 7340 mit 4-Zylinder-Motor mit 4,9 l Hubraum von AGCO Power
  • MF Activa 7344 mit 6-Zylinder-Motor mit 7,4 l Hubraum von AGCO Power
  • Optionales 5,5 m breites PowerFlow-Schneidwerk für das neue Modell MF Activa 7344
  • Neues Terminal und neuer Multifunktionshebel
  • Unkomplizierte Umrüstung dank neuem Sektional-Dreschkorb für MF Activa und MF Beta
  • MF Activa S-Modelle mit höherer Entleerungsleistung und längerem Auslaufrohr
  • ParaLevel Hangausgleich beim MF Beta jetzt optional mit oder ohne Allradantrieb
  • 9,2 m breites PowerFlow-Schneidwerk mit SuperFlow-Einzugsschnecke und vereinfachter Einstellung
  • Ertragsmesssystem für MF Delta- und MF Centora-Mähdrescher
 
Auch interessant