Login
Ernte und Transport

Nahezu 50 Prozent der Biogasbetreiber nutzen Teleskoplader

von , am
25.03.2013

Viersen - Mehr als 46 Prozent der Biogasbetreiber arbeiten bei der Einbringung von Substraten mit einem Teleskoplader. Radlader und Frontlader stehen dahinter zurück.

7.000 Biogasbetreibern wurden 2013 zu ihrer Ladetechnik befragt. © BiogasScanner 2013 - AgriDirekt BV
Eine Befragung durch die AgriDirect Deutschland GmbHzeigt, das mehr als 46 Prozent der Biogasbetreiber bei der Einbringung von Substraten mit einem Teleskoplader arbeiten.  7.000 Biogasbetreibern wurden Anfang 2013 befragt.
 
Wie AgriDirect weiter mitteilt, seien Teleskoplader am populärsten unter Betreibern von Biogasanlagen mit einer Kapazität von mehr als 500 kW. In dieser Gruppe setzen 52 Prozent der Betriebe einen Teleskoplader ein. Auch arbeiten 45,9 Prozent der Betriebe mit einer Anlage zwischen 200 bis 500 kW mit dieser Ladetechnik. Bei Anlagen unter 200 kW ist der Radlader noch immer gern gesehen. Bei diesen Betrieben wird auch noch regelmäßig der Frontlader oder Traktor eingesetzt.
 
Investitionsbereitschaft geht zurück
 
Die Anzahl der Biogasbetreiber, die in einen Teleskop- oder Radlader investieren wollten, war in den letzten zwei Jahren stabil, jedoch zeigen die Resultate aus 2013 einen deutlichen Rückgang. Nur noch 3,2 Prozent der Biogasbetreiber planen die Anschaffung eines Teleskopladers. Das entspricht einem Rückgang von knapp einem Drittel im Vergleich zum Vorjahr.

Biogas 2013: EEG Repowering, Gärsubstrate, Öffentlichkeitsarbeit

Auch interessant