Login
Ernte und Transport

Neue Teleskop-Lösungen für Landwirte

von , am
16.11.2011

Hannover - Drei Neuheiten im Bereich der Teleskoplader hat die Firma Weidemann auf der Agritechnica 2011 vorgestellt - speziell entwickelt für den Einsatz in der Landwirtschaft.

Der T 4512 CC40 ist mit dem 40 PS-starken Motor für agiles Arbeiten auf dem Hof und im Stall einsetzbar. © Werksfoto
Auf einer Pressekonferenz mit etwa 40 Journalisten der Fachpresse präsentierte Bernd Apfelbeck, kaufmännischer Geschäftsführer bei Weidemann, zunächst den Silbermedaillengewinner 2011 aus dem eigenen Hause, das Fahrerassistenzsystem vls (Vertical Lift System) für den Kompaktteleskoplader T4512. Je nach Hubzylinderbetätigung wird der Teleskopzylinder automatisiert nachgeführt. Auch bei hohen Nutzlasten kann dadurch sicher und flüssig gearbeitet werden. Der entscheidende Vorteil des neuen Systems ist die annähernd vertikale Senkbewegung des Teleskoparms. Dadurch wird die Standsicherheit und Effizienz der Maschine deutlich verbessert, sagte Bernd Apfelbeck. 
 

Stärkerer Motor für flüssigeres Arbeiten

Eine weitere Neuentwicklung ist der Teleskoplader T 4512 CC40. Das neue Modell erweitert das bisherige Angebot des T4512. Es ist mit dem 40 PS-starken Motor nach Aussagen des Geschäftsführers für agiles Arbeiten in allen Anwendungen auf dem Hof und im Stall einsetzbar. Gegenüber dem bewährten Modell besitzt die CC40-Variante jetzt eine klappbare und abnehmbare Motorhaube, wodurch der Motorraum für Wartungsarbeiten gut zugänglich ist. Die hydraulischen Anschlüsse für den dritten Steuerkreis sind so angeordnet, dass eine Verschmutzung möglichst vermieden wird.
 
Der Weidemann-Teleskoplader T4512 CC40 weist eine sehr niedrige Durchfahrtshöhe von 1,96 Metern, eine geringe Fahrzeugbreite von 1,56 Metern und einen Wenderadius von 821 Millimetern auf. Bei einem Gewicht von 2,5 Tonnen erreicht er eine Nutzlast von 1,2 Tonnen und eine maximale Hubhöhe im Schaufeldrehpunkt von 4,5 Metern.  

Für Ladearbeiten mit minimaler Lenkbewegung

Für den Einsatz rund um die Biogasanlage entwickelte die Firma Weidemann den Teleskopradlader 4270 CX100T. Das neue Modell erweitert die Weidemann-Modellpalette nach oben hin. Im Vergleich zu den bisherigen Modellen hat dieser Radlader ein höheres Einsatzgewicht, einen verstärkten Teleskoparm und eine neue Arbeitshydraulik in Verbindung mit einem ergonomischen Joystick. Ein zweiter Lenkzylinder sorgt dafür, dass der volle Wenderadius mit wenigen Lenkradumdrehungen zu erzielen ist. Außerdem wird die Lenkfähigkeit unter schwierigen Bodenverhältnissen deutlich verbessert. Im Gegensatz zu allradgelenkten Fahrzeugen sind bei diesem Knicklenker nach Aussagen vom Hersteller Korrekturen bei Ladearbeiten mit minimalen Lenkbewegungen einfach und leicht möglich.
Zum Abschluss beschrieb Bernd Apfelbeck mit kurzen Worten die wirtschaftliche Situation seines Unternehmens. Weidemann plant derzeit einen im Vergleich zum Vorjahr um 30 Prozent höheren Absatz ein: "Wir sehen positiv in die Zukunft bei moderatem, vernünftigem Wachstum im kommenden Jahr."
Auch interessant