Login
Ackerbau

Neuheiten aus dem Hause Amazone

von , am
04.11.2013

Einen doppelten Geburtstag feiern in diesem Jahr die Amazone-Werke. Das Unternehmen selbst wird 130, das Tochterunternehmen BBG Bodenbearbeitungsgeräte Leipzig gar 150 Jahre alt.


Grund genug, sich bei der Vorstellung der neuen Produkte auch an die Anfänge der deutschen Landtechnik zu erinnern. Im jetzt und hier kann sich das Unternehmen wie die gesamte Branche über gute bis sehr gute Umsätze freuen. Die halbe Milliarde Euro will Amzazone in 2013 geknackt werden.
Auf der Agritechnica bekommen die Besucher die neu entwickelten Baureihen der Cenius-Grubber und Cirrus-Sämaschinen zu sehen. Mit Arbeitsbreiten von 6 und 7 Metern erweitert das Unternehmen seine Cenius-TX-Baureihe für größere Betriebe. Bei den Sämaschinen wird die Cirrus 02 in 2014 durch die 03er-Serie abgelöst. Zum Start werden drei starre Modelle zwischen 3 und 4 Meter Arbeitsbreite sowie ein klappbares Modell mit 6 m Arbeitsbreite angeboten.
 
Bei der wendenden Bodenbearbeitung steigt Amazone mit einem Pflug mittlerer Baureihe in den Markt ein. Der Anbau-Volldrehpflug Cayron 200 ist als Vorserie im nächsten Jahr zunächst als 5- und 6-Schar-Pflug erhältlich und für Schlepper bis 240 PS vorgesehen. Hergestellt wird der neue Pflug in Leipzig beim Tochterunternehmen BBG Bodenbearbeitungsgeräte Leipzig GmbH & Co. KG. Den Standort Leipzig, an dem auch die Kompaktscheibeneggen Catros, die Mulchgrubber Cenius und Centaur sowie die Anhängespritze UG hergestellt werden, hat die Amazone Gruppe in den letzten Jahren stark ausgebaut. Zuletzt wurde hier in eine moderne Pulverbeschichtungsanlage sowie mehrere neue Produktions- und Lagerhallen investiert.

Pantera mit größerem Behälter

Die Selbstfahrerspritze Pantera hat einen neuen Behälter mit einem Nennvolumen von 4.500 l. Der Klarwasserbehälter wurde ans Heck der Maschine verlagert wordurch die Pumpen vollständig integriert sind. Auch die Anhängespritze UX 11200 wurde überarbeitet. Durch eine Traktionsverstärkung in der hydropneumatischen Achsfederung kann die Stützlast bei voller Maschine jetzt zeitweise von 3 auf 4 t erhöht werden. Bei teilgefüllter Maschine erhöht sich die Stützlast um bis zu 30 Prozent.

Weitere Investitionen geplant

Im Vergleich der verschiedenen Amazone Kompetenzbereiche entwickelt sich 2013 nach Unternehmensngaben der Absatz der Düngerstreuer und Pflanzenschutzspritzen besonders gut. Bei den Düngerstreuern trägt vor allem der neue Anbaustreuer ZA-TS zum Umsatzwachstum bei, bei den Pflanzenschutzspritzen sind es der Selbstfahrer Pantera und die neue Anhängespritze UX 11200. Die Absatzzahlen bei der Bodenbearbeitungs- und Sätechnik entwickelten sich ebenso erfreulich. Hervorzuheben sei hier die gute Marktakzeptanz der Kompaktscheibeneggen Catros, deren Absatz deutlich gesteigert werden konnte. Auch die Mulchgrubber-Baureihe Cenius konnte weiter zulegen. 
 
Parallel zur Absatzsteigerung baut Amazone seine Fertigungs-, Service-, Entwicklungs- und Verwaltungskapazitäten weiter aus. Das wichtigste Vorhaben sei derzeit der Neubau eines Verwaltungsgebäudes für die Forschung und Entwicklung in Hasbergen-Gaste, der bis Ende 2013 fertiggestellt werden soll. In Russland hat die Amazone Gruppe mit Wirkung vom 10. Juli das Amazone Fertigungswerk GAG Eurotechnika in Samara zu 100 Prozent übernommen und ist nun alleiniger Anteilseigner.
Auch interessant