Login
Produktneuheit

New Holland CR Revelation Mähdrescher: Mehr Modelle, mehr Intelligenz

New Holland CR 10.80 Mähdrescher
am
17.09.2018
(Kommentar verfassen)

Eine ausgezeichnete automatische Einstellung, ein neues Modell, ein neuer Fahrantrieb - das sind New Hollands Neuheiten für die Ernte.

Die CR Revelation-Baureihe ist mit dem automatischen Mähdreschereinstellsystem IntelliSense ausgestattet, das den Fahrer dabei unterstützt, eine maximale Durchsatzleistung bei geringstmöglichen Körnerverlusten und Bruchkornanteilen aufrechtzuerhalten. Das System wurde auf bereits auf der Agritechnica 2017 mit einer Silbermedaille (Innovation Award) ausgezeichnet und ist nun verfügbar. Mit IntelliSense soll der Fahrer die tägliche Druschleistung und die Kornqualität steigern und dabei Körnerverluste mindern können.

Das IntelliSense-System beinhaltet vier Druschstrategien:

  • Verlustbegrenzung,
  • optimale Kornqualität,
  • maximale Schlagkraft und
  • konstante Durchsatzleistung.

Die patentierten Siebkastensensoren liefern laut Hersteller hochpräzise Druckmesswerte. Anhand dieser Sensorwerte passt das System ständig die Rotordrehzahl, den Anstellwinkel der Leitschienen, die Gebläsedrehzahl und die Öffnung des Vorreinigungssiebs sowie des Ober- und Untersiebs an, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten. Die patentierte automatische Leitschienenverstellung verbessere die Rotoreffizienz ohne Beeinflussung der Dresch- und Abscheideeinstellungen, was in Kraftstoffeinsparungen und einer höheren Gesamtleistung resultiert.

Kundentests, die 2017 in Frankreich und Deutschland durchgeführt wurden, lieferten laut New Holland  positive Rückmeldungen. Teilnehmende Kunden bewerteten das System als leicht und intuitiv bedienbar. Es würde ihnen mehr Sicherheit geben und wäre eine große Hilfe für neue oder weniger geübte Fahrer. Außerdem wäre damit eine echte Leistungssteigerung und Verbesserung der Kornqualität möglich.

New Holland IntelliCruise: besseres Ansprechverhalten für den Guteinzug

Das IntelliCruise genannte Einzugssystem des CR Revelation, das die Fahrgeschwindigkeit automatisch an die Bestandsdichte anpasst, verfügt nun über Geschwindigkeits-Automatikfunktionen und lässt den Fahrer zwischen drei Druschstrategien wählen, um das gewünschte Ergebnis zu erhalten:

  • Die Maximaldurchsatz-Strategie erhöht die Fahrgeschwindigkeit der Maschine bis zum Erreichen der Motor-Maximallast bzw. Maximalgeschwindigkeit.
  • Die Konstantdurchsatz-Strategie passt die Fahrgeschwindigkeit so an, dass ein vorgegebener Massendurchsatz beibehalten wird und die Produktivität in wechselnden Beständen konstant bleibt.
  • Die Verlustbegrenzungs-Strategie passt die Fahrgeschwindigkeit so an, dass ein eingestellter Massendurchsatz beibehalten wird, wobei bei Überschreitung eines bestimmten Verlustniveaus der Durchsatz verringert wird, um Körnerverluste zu begrenzen.

Das IntelliCruise-System lässt dem Fahrer die Wahl zwischen drei Einstellungen: Maximale Motorlast, maximale Fahrgeschwindigkeit und Einzugsempfindlichkeit. Letzteres ermöglicht es dem Fahrer, die Ansprechempfindlichkeit des Systems festzulegen.

New Holland CR Revelation: neues Einstiegsmodell CR 7.80

New Holland erweitert die CR Revelation-Baureihe um das Einstiegsmodell CR7.80, das von einem neuen Cursor 9 Common-Rail-Motor mit 275 kW (374 PS) Nennleistung und 305 kW (415 PS) Maximalleistung angetrieben wird. Das neue Modell hat einen Siebkasten mit einfacher Überkehr, einen 750-l-Kraftstofftank, einen 9.500-l-Korntank und eine Abtankgeschwindigkeit von 126 l/s.

Das neue Modell CR7.80 und das nächste Modell in der Baureihe, der CR7.90, erfüllen als erste die Abgasstufe V, die eine nochmalige Reduzierung der Partikelemissionen um 40 % (gegenüber Stufe IV) vorschreibt. Erreicht wird dies mit dem Cursor-9-Motor und der neuen HI-eSCR 2-Technologie von hauseigenen Mortorenschmiede FPT Industrial. In der neuen Stufe-V-Ausführung verfügt der CR7.90 über eine um 11 PS höhere Maximalleistung von 338 kW (460 PS).

Der CR Revelation besitzt einen neuen Fahrantrieb mit 2-Gang-Getriebe, integrierte nasse Scheibenbremsen, eine größere Hydrostatpumpe und eine elektrohydraulisch betätigte Differenzialsperre. Das Getriebe verfügt über zwei Geschwindigkeitsbereiche – einen für die Feldarbeit (0 bis 17 km/h) und einen für Straßenfahrt (0 bis Maximalgeschwindigkeit). Die Maximalgeschwindigkeit wird im Werk nach den jeweils geltenden Vorschriften eingestellt. Sie wird bei reduzierter Motordrehzahl erreicht, was den Kraftstoffverbrauch senkt. Der zweistufige Fahrantrieb weist eine höhere Zugkraft und Steigfähigkeit sowie ein besseres Ansprechverhalten (dank des größeren Hydrostaten) auf. Der Fahrer braucht nicht anzuhalten, um zu schalten - weder im Feld noch auf der Straße. 

Nasse Scheibenbremsen und Servoventil sorgen für optimale Bremsleistung und maximale Sicherheit; zur Sicherheitsausstattung gehört auch die neue doppelt wirkende Feststellbremse. Die nassen Scheibenbremsen erfordern keine Belagwechsel oder Kalibrierarbeiten, sind integriert und vollständig gegen Staub und Schmutz abgedichtet.

Auf Wunsch ist eine neue elektrohydraulisch betätigte Differenzialsperre erhältlich. Die Betätigung erfolgt per Fußschalter in der Kabine. Die Sperre bleibt unter Hydraulikdruck eingeschaltet; die Schrägverzahnung an der Klauenkupplung stellt sicher, dass sie beim Ausschalten aktiv ausgerückt wird.

Mit Material von New Holland

Hätten Sie's gewusst? 10 Fakten zum Mähdrescher

Mähdrescher Bell Reaper
Fünf-Mark-Schein in der DDR
Claas Tucano
John Deere Mähdrescher
Claas Mäh-Drescher-Binder
Rostselmash-Mähdrescher im Feld
Fahr-Mähdrescher MDL
Fendt-Mähdrescher
Case IH Axial Flow 9240 Mähdrescher
New Holland Mähdrescher

Kommentare

agrarheute.comKommentare werden geladen. Bitte kurz warten...
Auch interessant